Neuigkeiten 2013 / Historie
Andere Neuigkeiten-Seiten    Aktuell    2017    2016    2015    2014    2012    2011    2010    2009    2008    2007    2006    2005    2004    2003


schallwende Planetariumskonzert Hello 2014

Datum: 30.12.2013

Guten Abend, ihr treuen Mit-schallwenderInnen!

Hier ist er nun, der letzte schallwende-Newsletter des Jahres 2013. Ich denke, ich habe euch auch in diesem Jahr umfassend informiert, so dass ihr hier bei schallwende immer die Ohren ganz nah an der Elektronischen Musik hattet.

Ich danke auch allen, die mich immer so nett mit Neuigkeiten versorgt haben, damit ich diese in die EM-Familie „streuen“ konnte. und bitte hiermit noch einmal um Verzeihung, falls ich mal den einen oder das andere Ereignis vergessen habe. Das war ganz bestimmt keine böse Absicht, sondern dem teilweise überquellenden Wust an Neuigkeiten. Ich habe mich aber stets bemüht, diese dann zeitnah nachzureichen. Also noch einmal: Mea culpa!

Damit ich euch auch 2014 so umfangreich informieren kann, bin ich auch wieder auf eure Mithilfe angewiesen. Bei so vielen CD-Neuerscheinungen oder Konzerten kann mir schon mal was durch die Lappen gehen, bzw. ich habe auch nicht immer die Zeit, mich über alles zu informieren. Drum meine bitte: wenn ihr etwas veröffentlicht haben wollt, was auch für andere EM-Fans wichtig sein könnte, dann bitte immer eine Info an mich. Then I will do my very best ...Smiley

So, und nun noch ein großer Wunsch von mir:

Ich hoffe, möglichst Viele von euch morgen im Planetarium Bochum zu treffen, damit wir dort gemeinsam mit den Jungs von Picture Palace music das alte Jahr verabschieden und mit einem kräftigen „Hello 2014“ das neue gebührend elektro-musikalisch begrüßen können.

Wer dieses sicherlich unvergessliche Jahresabschluss-Spektakel nicht missen möchte, der sichere sich bitte schnell noch sein Ticket. Für nur 20 € bekommst du elektronisch-symphonische Rockmusik vom Allerfeinsten!

Aber dafür bürgt euer schallwende e. V. ja mit seinem guten Namen, ne wahr?

Vollblutmusiker Thorsten Quaeschning und seine Mannen freuen sich schon sehr auf genau dich, übrigens genau so wie ich!

Tickets unter: www.planetarium-bochum.de und über: mail@planetarium-bochum.de

Der Einlass morgen ist ab 19 Uhr. Groove.NL sowie sphericmusic werden mit CD-Ständen vertreten sein, also beschenkt euch noch im alten Jahr mit viel guter Musik!

So, zum Abschluss dieses ereignisreichen Jahres 2013 hier noch ein Rezept von Goethes Mutter (1731-1808), das man sich schon mal für Silvester zurecht legen kann: Smiley

Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so dass der Vorrat für ein Jahr reicht.

Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus

1 Teil Arbeit und
2 Teilen Frohsinn und Humor.

Man füge hinzu:

3 gehäufte Esslöffel Optimismus,

5 Gehäufte Esslöffel Herzenswärme,
1 Teelöffel Toleranz,

1 Körnchen Ironie,
1 Prise Takt.

Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.

Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit.

In der Hoffnung, dass dieses Rezept von Catharina Elisabeth Goethe auch in 2014 gelingen möge, wünsche ich euch allen von Herzen nur das Beste fürs neue Jahr, vor allem Gesundheit und ganz viel gute EMusik!

Ich danke euch allen für die oftmals schon langjährige Treue und verabschiede mich von den Mitgliedern, die uns bis dato treu geblieben sind, aber ab 2014 ohne schallwende sein möchten.

Herzlichen Dank auch an alle Musiker, Helfer und Label fürs überaus fruchtbringende Miteinander in diesem Jahr.

Euch allen ein herzliches Glückauf und alles Gute für die Zukunft!
Danke, Dank je wel, Thank you, Merci beaucoup, Dziekuje e mille grazie!

eure
Sylvia

Feuerwerksraketen


Konzert mit Remy

Datum: 30.12.2013

10. Januar 2014 20:30 Uhr
Remy (Remy Stroomer) live in Theater De Wegwijzer, in Nieuw- en Sint Joosland (Zeeland)

Es erwartet uns ein 2-geteilter Konzertabend inklusiv einer Pause. Remy wird völlig neue Musik spielen, die er extra für dieses Konzert komponiert hat.

Als Gastmusiker werden Martijn Scholte (Gitarre) und Jeroen Hagen (Drums) mit dabei sein.

Wartet bitte nicht zu lange mit dem Ticket-Kauf, es gibt nämlich nur 80 Plätze!

http://www.theaterdewegwijzer.nl/index.php?page=programma&nr=33&item=voorstelling


Sound Of Sky goes Filmriss

Datum: 30.12.2013
Von: Stefan Erbe

Auch im Jahr 2014 findet die Sound of Sky-Tour seine Fortsetzung und eröffnet die Serie mit einer synthetisch-cineastischen „Traumkombination“. Erbe wird endlich wieder einmal einen Kino-Ort „bespielen“ und die Möglichkeit nutzen, sein musikalisches, sowie visuelles Programm auf die sensationelle Lokation abzustimmen. Nicht nur, dass er dabei einige retrospektiven Perlen seiner frühen Schaffenszeit präsentieren wird, sondern er wirft erstmalig auch einen deutlichen Blick auf die kommende CD „Legacies“, die eine Symbiose aus tonalem Vermächtnis und kontinuierlicher Fortführung vereinen.

Wie immer ist die Auswahl der Bilder handverlesen, erzählerisch und unglaublich passend, um einen einmaligen Konzert-Abend über mehr als 2 Stunden stimmungsvoll zu begleiten. Sound of Sky goes Filmriss!

Samstag, 11.01.2014 um 20:00 Uhr
Filmriss Kino, Rosendahler Str. 18, 58285 Gevelsberg

Infos: www.filmriss.de
Anreise: http://www.filmriss.de/kino_gevelsberg/wegbeschreibung
Tickets: VVK 8 Euro / AK 10 Euro / Länge ca. 120 Minuten
Reservierungen ab sofort: info@erbemusic.com


Neues von Manikin Records

Datum: 30.12.2013
Von: Mario Schönwälder

Fanger & Schönwälder feat.Cosmic Hoffmann – Mopho me babe Remixes

Fünf Remixe und Edits des Electro Tracks von der „Earshot“ EP – jetzt ausschließlich als Download erhältlich bei CDBaby, Amazon, I-Tunes etc.

Videos auf Youtube:

Fanger & Schönwälder feat. Cosmic Hoffmann – Mopho Me Babe (Woodland Mix)
http://youtu.be/AFQwI9BqfSw

Fanger & Schönwälder feat. Cosmic Hoffmann – Mopho Me Babe (Nightloop Mix)
http://youtu.be/m-lnLJjJRZw

Konzerte 2014

Filterkaffee (Rothe & Schönwälder)
19. Februar 2014, Berlin, Theater Coupé
Weitere Informationen folgen.

Broekhuis, Keller & Schönwälder und Freunde live in der Dorfkirche Repelen:
Freitag, 28. Februar 2014 um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.30), 120 Minuten Elektronik pur!

Samstag, 1. März 2014 um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.30), Broekhuis, Keller & Schönwälder zusammen mit Raughi Ebert sowie Eva und Thomas Kagermann. Der Eintritt beträgt an der Abendkasse je Konzert 20,00 Euro. Beide Konzerte zusammen kosten 38,00 Euro.
Menschen mit Behinderung, Schüler und Studenten zahlen 12,00 Euro je Konzert. Im Vorverkauf (Bestellung und Bezahlung bis zum 15. Februar 2014) kostet der Eintritt je Konzert 18,00 Euro (Beide Konzerte zusammen 35,00 Euro).

Am 28. Februar 2014 wird eine neue CD mit den besten Aufnahmen der Repelen-Konzerte der Jahre 2011, 2012 und 2013 erscheinen. Für alle, die ihre Eintrittskarten im Online-Vorverkauf bis zum 15. Februar 2014 bei Detlef Keller (kellermusic@t-online.de) bestellen und bezahlen, beträgt der Preis für diese CD nur 12,00 Euro (Bezahlung der CD zusammen mit den Eintrittskarten. Aushändigung der CD beim Einlass)!

Broekhuis, Keller & Schönwälder
11. Juli 2014, Bad Orb, Hotel zur Therme – Vollmond-Konzert
12. Juli 2014, Bad Orb, Toskana Therme – Vollmond-Konzert
27. September 2014, Berlin, Planetarium am Munsterdamm (20 Jahre BK&S!)
8. November 2014, Bad Orb, Toskana Therme, Liquid Sound Festival
Weitere Informationen folgen.

Neue CDs

Broekhuis, Keller & Schönwälder feat. Raughi Ebert, Thomas Kagermann

Die neue „Pepelen“ CD mit Konzert- und Probeaufnahmen aus den Jahren 2011 bis 2013 erscheint am 28. Februar 2014.

Im April veröffentlichen Fanger & Schönwälder ihre „Analog Overdose 5“ CD. Im Herbst wird „Green“ von Broekhuis, Keller & Schönwälder erscheinen. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Vorbereitung.

Hier gibt es einen Bericht über die Präsentation der Manikin Electronic Geräte, die Broekhuis, (Frank) Rothe & Schönwälder am 7. Dezember 2014 in Belgien beim B-Wave festival spielten:
http://smazars.blogspot.fr/2013/12/manikin-electronic-en-demonstration.html

Frohes neues Jahr!
Mario Schönwälder_._,_.___


schallwende Schallwelle-Wahlen

Datum: 25.12.2013

Guten Morgen, liebe EM-Fan-Gemeinde!

Boing-Boom-Tschak!!!
Das ist er, der Startschuss für die Schallwelle-Wahlen 2013. Sie sind hiermit eröffnet!

www.schallwelle-preis.de

Bitte unbedingt beachten:

Die Abstimmung läuft bis zum 31.01.2014 und kann von jedem mit Angabe seines Namens und einer gültigen Emailadresse getätigt werden. Die folgenden vier Kategorien stehen zur Wahl, wobei aus jeder Kategorie jeweils bis zu 3 Künstler bzw. 3 Alben ausgewählt werden können:

Über das Menü können die einzelnen Kategorien angewählt werden, auf der eine Liste mit zur Auswahl stehenden Künstlern bzw. Alben erscheint. Mittels des „Wählen“-Knopfes wird ein Eintrag in die „Aktuelle Auswahl“ übernommen. Ein gewählter Eintrag kann dort jederzeit über den „entfernen“-Link wieder herausgenommen werden.

Über den Knopf „Wahl abschließen“ unterhalb der „Aktuellen Auswahl“ gelangt man zum Abschlussformular. Hier kann die Auswahl nochmals geprüft werden. Nach Eingabe von Namen und gültiger E-Mail-Adresse, kann die Wahl über den Knopf „Wahl bestätigen und einschicken“ bestätigt werden.

Etwaige Mehrfachstimmabgaben eines Benutzers sind ungültig und fallen aus der Wertung heraus.

Nun denn: Fröhliches und zahlreiches Voten! Die Musiker werden es euch danken!!!

1000 Dank für all die vielen Mühen an den „Online-Wahl-Leiter“ Stefan Schulz (www.syndae.de)!

Außerdem hat Klaus gerade die Fotos vom „Star-Sound-Surfer“-Konzert im PlaBo und Schnappschüsse vom EM-Breakfast online gestellt.
Viel Spaß beim Betrachten!

Ein herzliches Glückauf und friedlich-besinnliche Tage
wünscht euch

eure
Sylvia und das schallwende-Team


schallwende Weihnachtsgrüße

Datum: 21.12.2013

Frohe Feiertage!!!

Lampen in Sternform

Die Zeit zwischen den Jahren
gilt als eigentliche Ruhepause,
denn sie beinhaltet nur wenige Verpflichtungen
und lässt uns Erholung finden.

Wir wünschen euch ein
wunderschönes Weihnachtsfest,
einen guten Rutsch ins neue Jahr
und ein paar entspannte Tage dazwischen.

Nutze diese Tage für die Dinge,
die dir besonders am Herzen liegen,
und für die du im Alltag nicht die Ruhe hast.

Viele Menschen finden häufig nur
zwischen Weihnachten und Neujahr die Zeit,
sich intensiv einem Buch zu widmen,
bewusst Musik zu hören,
oder Erinnerungsfotos zu betrachten.

Bücherei-Torbogen

Tue es ihnen gleich,
denn diese Beschäftigung
lässt dich erst deine
ureigenen Kräfte erkennen.
Gestärkt und mobilisiert kannst du dich
danach auf das neue Jahr vorbereiten.

Wir wünschen dir von Herzen alles Gute dafür!

Feuerwerk

Wir wünschen dir und deinen Lieben außerdem viel
Gesundheit, Glück und viel gute Musik in 2014!

Bühne mit Lichterkette

... und wenn du hörst
und dabei deine Augen fest verschließt,
nur dann kannst du ihn spüren,
den Zauber des Klanges
der Musik durch Zeit und Raum.

Also: ein ganz herzliches Glückauf und besinnliche Festtage verbunden mit herzlichem Dank für deine Treue zu uns Freunden und Förderern der Elektronischen Musik, dem schallwende e.V.

Sylvia und das schallwende-Team


schallwende EM-Breakfast und Planetariumskonzert Hello 2014

Datum: 06.12.2013

Guten Tag, ihr treuen Mit-schallwenderInnen,

zunächst einmal möchte ich euch mein Netzfundstück der Woche ans Herz legen, das ich soeben entdeckt habe:

http://www.spiegel.de/kultur/musik/can-musik-les-vampyrettes-irmin-schmidt-jaki-liebezeit-klaus-schulze-a-937478.html

Schön, dass auch so eine renommierte Zeitung sich immer mal wieder unseren Heroen annimmt.

In eigener Sache:

An diesem Wochenende habt ihr die letzte Chance, euch einen Platz fürs EM-Breakfast mit The Voyager Project (Thomas Brück) zu sichern. Ich muss nämlich spätestens Montag die Teilnehmerzahl ans Kolpinghaus weitergeben ... also bitte, nutzt die Gelegenheit!

Sonntag, 15. Dezember 10:30 Uhr im Kolpinghaus Wattenscheid, Höntrop

EM-Breakfast mit The Voyager Project

schallwende e. V.
Postbank Essen
BLZ: 36010043
Kto.: 552258438
Verwendungszweck: „EM-Breakfast“ und bitte den Namen nicht vergessen!

30.12. „Hello 2014“ im Planetarium Bochum mit Picture Palace music

Nach dem gigantischen Konzert in der Paulus-Kirche in Dortmund vor 14 Tagen, bin ich schon sehr gespannt, wie die 3 maligen Schallwelle-Gewinner unter der Sternenkuppel klingen.

Wie mir Thorsten Quaeschning versicherte, werden wir im PlaBo wieder eine andere Facette der Vollblut-Musiker erleben. – Ich freu mich schon sehr!

www.planetarium-bochum.de

So, jetzt wünsche ich euch und euren Lieben einen tollen Nikolaus-Tag, der ja für unsere holländischen Freunde ein ganz besonderer Tag ist.

Macht's gut und genießt diese kuschelige Zeit!

Bis zum nächsten Mal ein herzliches Glückauf!
Eure
Sylvia


Konzerte in der Repelener Dorfkirche

Datum: 06.12.2013
Von: Detlef Keller

Nicht vergessen: in gut 3 Wochen ist Weihnachten!
Die Gelegenheit, an ein tolles Weihnachtsgeschenk zu kommen – für die Lieben und/oder für sich selbst!

10 Jahre BK&S in der Dorfkirche Repelen

Aus der Idee, in der Dorfkirche Repelen mal ein Konzert mit elektronischer Musik zu geben, ist – wer hätte es gedacht – eine Tradition geworden!

Zum 10ten Mal treffen sich
Broekhuis, Keller & Schönwälder and friends
zu ihren Konzerten in der Dorfkirche Repelen.

Und zwar:
Am Freitag, dem 28. Februar 2014 um 20:00 Uhr (Einlass ca. 19:30) spielen Broekhuis, Keller & Schönwälder ein Konzert ganz im Stil der 70er Jahre
120 Minuten Elektronik pur!

Am Samstag, dem 1. März 2014 um 20:00 Uhr (Einlass ca. 19:30) erwartet die Zuhörer wieder eine harmonische Mixtur aus elektronisch und akustisch erzeugten Klängen und Percussionssounds.

Nicht vergessen werden darf die Laserharfe, mit der Detlef Keller optische und musikalische Höhepunkte setzt.

Wieder mit dabei ist der Gitarrist Raughi Ebert, der mit seinem Duo Tierra Negra weltweit Erfolge mit einer Mischung aus Flamenco und modernen Rhythmen feiert.

Ebenfalls wieder dabei ist Thomas Kagermann, der mit Violine, Flöte und Stimme auch schon mal in orientalische Welten entführt.

Eva Kagermann wird mit ihrem Performancetanz die Musik in Bewegungen umsetzen.

André Löbbert wird wie immer für eine traumhafte Illumination der Dorfkirche sorgen!

Der Eintritt beträgt an der Abendkasse je Konzert 20,00 Euro.
Beide Konzerte zusammen kosten 38,00 Euro.
Menschen mit Behinderung, Schüler und Studenten zahlen 12,00 Euro je Konzert.

Im Vorverkauf (Bestellung und Bezahlung bis zum 15. Februar 2014) kostet der Eintritt je Konzert 18,00 Euro (Beide Konzerte zusammen 35,00 Euro).

Am 28. Februar 2014 wird eine neue CD mit den besten Aufnahmen der Repelen-Konzerte der Jahre 2011, 2012 und 2013 erscheinen.

Für alle, die ihre Eintrittskarten im Online-Vorverkauf bis zum 15. Februar 2013 bei Detlef Keller (kellermusic@t-online.de) bestellen und bezahlen, beträgt der Preis für diese CD nur 12,00 Euro (Bezahlung der CD zusammen mit den Eintrittskarten. Aushändigung der CD beim Einlass)!

Weitere Infos unter www.bks-em.eu

PS: BK&S wird gemeinsam mit Thomas Kagermann den Gottesdienst am Sonntag, dem 2. März, von 11 bis 12 Uhr begleiten!


Günter Körber ist gestorben

Datum: 06.12.2013

Ralph Wolf teilte uns folgende traurige Nachricht mit:

Günter Körber, Mr. Sky Records, ist in der Nacht vom 9.9. auf den 10.9.2013 in Hamburg mit nur 67 Jahren leider viel zu früh verstorben.

Rest in Peace und danke für alles, was du für die Elektronische Musik getan hast!


Neue CD von Embrase

Datum: 06.12.2013
Von: Marc Bras (Embrase)

Hi electronic Fans!

It's been eight years since the release of „Dreamworld“.

I'm very proud to announce my second album: Another day, another world.
The releasedate of my new album will be the 5th of december 2013.
Only available as a high quality digital download.

Have fun listening to my new music!

Marc Bras
electronic music composer
www.embrase.nl
info@embrase.nl


schallwende EM-Breakfast

Datum: 27.11.2013

15. Dezember (3. Advent)
19. schallwende EM-Breakfast
mit The Voyager Project (Thomas Brück)
10:30 Uhr im Kolpinghaus Wattenscheid-Höntrop, Wattenscheider Hellweg 76, 44869 Bochum-Wattenscheid-Höntrop
Eintritt: 18 € für schallwende-Mitglieder 22 € für alle anderen Gäste

Tickets nur via Vorbestellung bis zum 9. Dezember!

schallwende e. V.
Postbank Essen
BLZ: 36010043
Kto.: 552258438
Name und Stichwort: „EM-Breakfast“

www.kolpinghaus-hoentrop.com
www.the-voyager-project.de


schallwende Schallwelle Preisverleihung

Datum: 27.11.2013

29.03.2014 Schallwelle Preisverleihung
18 Uhr im Planetarium Bochum

mit den Moderatoren Thomas Gonsior (ZDF-heute) und Sylvia Sommerfeld (schallwende e. V.), sowie den (performenden) Musikern Erik Seifert (D) und Eric van der Heijden (NL) und dem von der Jury ausgelobten Sonderpreisträger John Kerr!!! ... der allein schon ein Kommen rechtfertigt!

Laudator / Präsentator des Sonderpreises ist: Winfrid Trenkler!

Neben den Preisträgern und Nominierten werden auch wieder zahlreiche Elektronik-Musiker unter den Gästen sein.

Detailliertere Infos zu der Veranstaltung folgen in Kürze!

www.schallwelle-preis.de
www.planetarium-bochum.de


schallwende Planetariumskonzert Hello 2014

Datum: 27.11.2013

„Hello 2014“ mit Picture Palace music
„Music for Auld Acquaintance and Outer Space New Year's Eve Parties“
Montag, 30.12.2013, 20 Uhr im Planetarium Bochum Einzigartige Soundlandschaften mit atmosphärischen Ruhemomenten, großen Melodien, gänsehautverdächtigen Passagen und atemberaubenden Ausbrüchen und Noise-Elementen, kombiniert mit beeindruckenden Animationen. So ermöglicht der künstliche Sternenhimmel des Planetariums ein einzigartiges audio-visuelles Erlebnis und ist in besonderem Maße geeignet zur Live-Performance Elektronischer Musik.

Picture Palace music (3fache Schallwelle-Preis-Gewinner) präsentieren an diesem besonderen Ort an diesem besonderen Tag sowohl Material ihres bisherigen Schaffens als auch neue, bislang ungehörte Stücke. Eben ein Rückblick und ein Blick in die Zukunft zum Jahreswechsel!

Eintritt: 20 €
Tickets & weitere Infos: www.planetarium-bochum.de

www.picture-palace-music.com


Sound Of Sky

Datum: 27.11.2013

Die nächsten Termine von Stefan Erbes Sound Of Sky:


Performance mit Volker Rapp

Datum: 27.11.2013
Von: Volker Rapp

7. Dezember
Volker Rapp (aka. Demo Art) live!
Münstertherme, Düsseldorf
19:00 Uhr, Einlass 18:30

Ein Jungendstilbad, das etwas Besonderes braucht, und ich denke, wir haben ein Event, das sich sehen und hören lassen kann.

Die Freifrau von Kö moderiert,
bekannte Schauspieler aus Hamlet Darstellungen, Sängerinnen und Wasserballerinnen performen zu Texten und Musik von Volker Rapp (aka Demo Art).

Es wird nicht wiederholt, also bei freien Eintritt ist wenig Risiko.

Bitte um Voranmeldung, weil nur noch wenige Plätze frei ...

Und 24 Tage verwandelt mein Künstlerverein einen ganzen Markt in Erkrath in eine Kunstmeile ...

Das Ganze im Detail findet sich auf: www.prima-neanderthal.de


schallwende Neues von Thomas Lemmer

Datum: 27.11.2013
Von: Thomas Lemmer

Liebe Freunde,

ich würde gerne mit den Bielefelder Philharmonikern bei „Classic meets Pop 2014“ auf der Bühne stehen und gemeinsam mit Naemi Joy unseren Song „White Room“ aus meinem aktuellen Album „Still“ performen.

Ihr könnt diesen Traum wahr werden lassen!
Bitte votet für uns bis zum 29.11. 16 Uhr! Man kann einmal pro Tag klicken.
http://www.radiobielefeld.de/aktionen/classic-meets-pop.html

Ich zähl auf euch! Vielen herzlichen Dank!
Thomas
www.thomas-lemmer.com


Neues von F. D. Project

Datum: 27.11.2013
Von: Frank Dorittke (F. D. Project)

Hallo ihr Lieben

Nach einem tollen „E-Live Festival“ in den Niederlanden (19.10.2013) habe ich die letzte Woche damit verbracht, das Videomaterial zu sichten.

Das Material ist so klasse, dass ich mich entschieden habe, eine DVD/CD davon zu veröffentlichen.
Als Release-Termin ist der 15. Dezember 2013 geplant.

Einen kleinen Trailer gibt es bereits :
http://www.youtube.com/watch?v=6sglZVc8syw

Ab sofort könnt ihr nun diese Live DVD/CD bestellen auf www.space-music.de
Der Versand startet am 01. Dezember 2013

Für alle Bestellungen bis zum 19. Dezember 2013 gilt der „Christmas Special Price“ von 15,- Euro (DVD+CD)

Habt noch eine schöne Woche
euer Frank, F.D.Project
www.space-music.de


schallwende Planetariumskonzerte mit Wellenfeld, Eela Soley und Stefan Erbe

Datum: 07.11.2013

Guten Abend, ihr lieben Mit-schallwenderInnen!

Planetariumskonzerte am Samstag, 9.11. um 21 Uhr

Da das geplante Konzert mit Neuronium, Michel Huygen leider aus persönlichen Gründen ausfallen muss, habe ich mehr als „Ersatz“ gefunden, so dass wir 2 schöne Konzerte im der Planetariums-Kuppel erleben werden:

Star-Sound-Surfer
Elektronische Musik aus verschiedenen Galaxien

mit Wellenfeld, Eela Soley & Stefan Erbe

Wellenfeld

Glasklare elektronische Klänge, warme Flächen, starke Melodien, leichte Pop-Arrangements und viel Gefühl, wunderschöne Arp's, Flächen und elektronische Beats, die zum Träumen und Mitgrooven animieren, genau das zeichnet das Essen-Wuppertaler Duo aus. Die beiden Musiker Andreas Braun und Detlef Dominiczak freuen sich, dass sie sich nach ihrem vielumjubelten Debüt-Auftritt im seinerzeit ausverkauften Planetariumsrund nun nach 4 Jahren wieder im PlaBo präsentieren dürfen. EM-Fans erkennen immer wieder Wellenfelds unverwechselbare Art und Weise, die jedoch immer wieder neu klingt und klingen wird.

www.wellenfeld.de

Eela Soley, auch bekannt als Patty's Planet

... das Multitalent aus der Schweiz, lebt in Solingen und ist auf vielen Bühnen der Welt heimisch.

Sounds aus Sternenstaub – Vocals wie vom Himmel
Nada Brahma – die Welt ist Klang!
Das Universum ist einfallsreich, bunt und vielseitig Smiley

Musik ist für mich die Sprache des Herzens und der Seele, und auch ein Zustand inneren Einklangs. Ihre direkte, ursprüngliche Kraft verbinde ich gern mit Möglichkeiten heutiger Technik wie Live Looping und Sound Design. Mit Gesang, Sax, Flöte und elektronischem Instrumentarium folge ich meiner Intuition, und so entstehen stimmungsvolle Klangwelten.

www.eela-soley.com

Stefan Erbe

Der Macher von der inzwischen schon fast legendären Planitariumsshow „Sound of Sky“ ist Musiker und Medalist und passt dabei in keine der üblichen Elektro-Schubladen. Er verwendet alles, was Recht ist, von Ambient bis Chill, orchestral dazu experimentell, drumatisch oder sequenziell. Und immer entlädt sich ein Element, ein melodisches Charakteristikum, das länger bleibt, als die Minuten des Konsumierens.

Zwei Musiker mit völlig unterschiedlichen musikalischen Stilen präsentieren sich bei ihren Live-Konzerten gemeinsam als ein harmonisches Ganzes.

www.erbemusic.com

4 Musiker – 2 Konzerte ...

Lassen Sie sich durch die Vielfalt der elektronischen Klänge treiben ... und gönnen Sie all Ihren Sinnen ein Feuerwerk!

Siehe auch: http://www.planetarium-bochum.de/de_DE/calendar/detail/11768066

Eintritt: 20 €
Die bereits für Neuronium gekauften Tickets, behalten für die „Star-Sound-Surfer“ ihre Gültigkeit.

Tickethotline: 0234-51606-0 (9-15 Uhr) oder aber: www.planetarium-bochum.de

Andreas, Detlef, Eela, Stefan und wir vom schallwende e. V. freuen uns auf euch!

Ein herzliches Glück auf
Eure
Sylvia


schallwende 19. EM-Breakfast

Datum: 07.11.2013

15.12.2013 10:30 Uhr Kolpinghaus Höntrop (3. Advent)

Wattenscheider Hellweg 76, 44869 Bochum-Wattenscheid-Höntrop

EM-Breakfast mit The Voyager Project

Der VVK zum EM-Breakfast läuft auf Hochtouren.

schallwende e. V.
Postbank Essen
BLZ: 36010043
Kto.: 552258438
Name und Stichwort: „EM-Breakfast“

www.kolpinghaus-hoentrop.com


Konzert mit Airman

Datum: 07.11.2013
Von: Stefan Vallbracht (Airman)

Presseinformation 30.10.2013
Veranstaltungshinweis

airman: Elektro-Pop-Konzert am 27.01.2014 in der Zentralbibliothek Köln

Köln. Elektro-Pop von airman mit einer innovativen, multimedialen Show erwartet Musikbegeisterte am Montag, 27. Januar 2014 ab 18:30 in der Q-Thek der Zentralbibliothek Köln, Josef-Haubrich-Hof 1.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „geeks@cologne“ rund um Technologie, Webkultur und dem Nerdfaktor, gewährt airman zusätzlich Einblicke in die Technik der Show.

Ob SynthPop, Trance, Avantgarde oder Trip-Hop – airman liefert eine ordentliche Palette an verschiedensten elektronischen Spielarten. Die vielfältig eingesetzten Klänge nehmen den Hörer mit auf eine Reise durch Zeit und Raum – jedoch nie ohne die nötige Prise Humor.

airman versteht sich auch als Live-Event. Einzigartige Video- und Laser-Einlagen sowie ungewöhnliche Instrumente wie beispielsweise eine Laser-Harfe, Wind-Controller, Music-Glove und Wii-mote machen die außergewöhnliche Bühnenperformance zum ElektroTranceSynthPop 2.0.

Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 7,- Euro. Vorverkauf 5,- Euro über Köln-Ticket.
geekscologne.mixxt.de

www.airman.de

Direkter Link Köln-Ticket:
http://www.koelnticket.de/suchergebnisse/details.html?eventid=672502

airman
Elektro-Pop & High-Tech-Events
Stefan Vallbracht
Hermann-Stehr-Straße 33
51067 Köln
0176-31393463
0221-29874935
www.airman.de
airman@airman.de


Elektroland

Datum: 07.11.2013
Von: Bjørn Jeppesen (Nattefrost)

Dear Elektroland listener.

The Nomatisan Special is now online. It features an interview with Danish Musician Nomatisan and lots of music from his great album „Connection“.
http://www.nattefrost.dk/elektroland/

Elektroland is also on Facebook at: http://www.facebook.com/elektrolandradioshow

Please tell your friends about Elektroland.
Bjørn Jeppesen.


Dinosauriertreffen

Datum: 21.10.2013
Von: Torsten Abel (TMA)

Hallo werte Schallwender,
hier einige TMA-Neuigkeiten:

TMA and Friends werden auf dem bevorstehenden Dinosauriertreffen am 26.10.2013 in Bocholt performen und ein komplett neues Programm spielen.
Ein großer Fokus liegt auf dem neuen, dort erscheinenden Album „The Airtight Garage of Jerry Cornelius“ von Alien Nature aka Wolfgang Barkowski, das wir dort als Band spielen werden.
Die andere Hälfte wird aus neuen und alten Stücken sowie Improvisationen bestehen. TMA wird mit Modular System und einigen alten Schätzchen auf der Bühne sein.
Begleitet wird alles wieder von dem einzigartigen Thomas „Tommy“ Betzler an den Drums und Harald Nies an der Gitarre, der uns schon auf der Schwingungen Party in Hamm wunderbar begleitet hat. Wir haben auch noch einen Überraschungsgast für untypische nicht elektronische Instrumente dabei. Smiley
Ganz frisch und dort auch erhältlich, erscheint das erste CD+DVD Live-Album von „TMA and Friends – 4F Live“. Es beinhaltet den kompletten Auftritt vom diesjährigen E-Day Festival in Oirschot/Holland plus Bonustrack als Audio CD und als Video DVD. Erhältlich auf www.syngate.biz.

Als kleiner Teaser hier ein Ausschnitt aus der DVD in schlechterer Qualität auf YouTube:
http://www.youtube.com/watch?v=ELQCxDcMCMI&feature=c4-overview&list=UUDThSnHrNZFeczdXICX3oAg

Cu @ Dino Treff
Torsten Abel/TMA

Hier die Veranstalter-Information:

Analog Und Modularsynthesizer Treffen incl. Konzerte und DIY Workshop

Am 25.-27.10 findet das 3. Dinosaurier Treffen in Bocholt NRW statt.
Kulturort Alte Molkerei Bocholt e. V.
Wertherstr. 16, 46395 Bocholt

Eintritt für Besucher am Sa. und So ist 5 Euro.
Der Freitag ist unter Ausschluss der Öffentlichkeit für das aufbauen und den Ausstellern vorbehalten.
Das Dinotreffen soll auch nicht Synth-besizern ein Forum bieten. So können auch Synthbegeisterte mal sehen was so in der Synthwelt abgeht.
Im letzten Jahr war das Dinotreffen sehr gut angenommen und wir haben uns entschlossen diese Treffen nun jedes Jahr im Winter abzuhalten. So als Alternative zum Happy Knobbing Modular Synthesizer Meeting in Rheinland Pfalz.

Dieses Jahr haben wir einige besondere Programmpunkte, wo wir besonders Stolz sind diese zu haben.

Es wird in diesem Jahr die Bühne für Auftritte folgender Acts genutzt:

Samstag, den 26.10.:

Sonntag, den 27.10.:

Es wird ebenfalls einen der Curetronic Lötworkshops geben.
Gelötet werden kann u. a.:

Hier sollte auch eine Voranmeldung geben, da Curetronic die Anzahl der zu Bauenden Kits zusammenstellen muss. Voranmeldungen hierzu direkt an kontak@curetronic.com
Bitte beachtet, das der Eintritt nicht im Kitpreis enthalten ist!

Für Besucher die eine Übernachtungsmöglichkeit suchen, da die Veranstaltung ja quasi bis in die späten Nachtstunden gehen kann, bieten wir eine günstige gute Möglichkeit.

http://www.alte-molkerei.info/cms/vorschau-mainmenu-23/70-oktober-2013/905-dinosauriertreffen-no-3-sa-261013-ab-17-h-und-so-271013-ab-12-h.html


Artikel über das Mellotron

Datum: 21.10.2013
Von: Klaus Hoffmann-Hoock (?)

„50 Jahre Mellotron“ erschienen im neuen KEYS-Magazin 11/2013 – Eine Zusammenfassung der Geschichte des ersten „Tonbandsamplers“ von Klaus Hoffmann-Hoock

Im Dezember 1963 kam das erste Mellotron in England auf den Markt. Dieser Vorfahr aller späteren Sampler schrieb trotz seiner relativ geringen Verkaufszahlen von maximal 2500 Geräten ein enormes Kapitel in der Musikgeschichte. Illustre Künstler wie die Beatles, Stones, Genesis, Yes, Tomita, Klaus Schulze, Tangerine Dream oder Jean-Michel Jarre benutzten oder benutzen diese orchestralen Geräte noch immer. Im umfangreichen, bebilderten Bericht stellt Klaus Hoffmann-Hoock (Mind over Matter  Cosmic Hoffmann) alle Tronmodelle, ihre Technik und Klänge sowie die Menschen vor, die diese Instrumente gebaut haben, vor. Aber nicht nur die analogen, mit Tonbändern betriebenen Mellotrone, sondern auch ihre digitalen Pendants, wie das Memotron oder das G-Force M-Tron werden behandelt. Insgesamt eine Geschichte, die einiges an ungewöhnlichen Fakten und Anekdoten zu bieten hat und auch die verschiedenen Ereignisse im Laufe von 50 Jahren Mellotron ausführlich beleuchtet.

Das Heft kostet 5,90 € und ist im Zeitschriftenhandel erhältlich oder online zu bestellen über:
http://www.ppvmedien.de/Recording/Magazine/Keys/Keys-Ausgabe-11-2013::15903.html


Neues im Netz

Datum: 21.10.2013

Netzfundstück der Woche:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/us-haushaltsstreit-bremst-space-night-a-927775.html


Von: André Willms (Mystical Light)

Hallo Sylvia und Mit-Schallwender,

ich habe einen Teil meiner ruhigen Musik als Album veröffentlicht, allerdings bisher nur als Download bei Bandcamp:
https://astralcookies.bandcamp.com/album/crystal-waters
Viel Spaß beim Hören!


Von: Rudolf Heimann

Hallo,

meine neue CD ist jetzt da
Es wäre nett, wenn ihr diesen Albumtrailer auf Eurer Seite veröffentlichen würdet:
http://www.youtube.com/watch?v=QxzD-0JO8Hc
Rudolf Heimann – „Into The Unknown“ CD 2013

Mit freundlich-elektronischen Grüßen,
Rudi Heimann
https://www.facebook.com/rudolfheimann


B-Wave Festival

Datum: 21.10.2013
Von: (?)

Hello,

On December 7th there will be the B-Wave Electronic Music Festival in Belgium. The genres covered are: Ambient, Berliner Schule, Space music, Drones ...
It is the first time that the festival will be organised and it will be an annual event.

What? B-Wave Festival
When? December 7th - 2013
Where? Cultuur Centrum „De Muze“, Dekenstraat 40, 3550 Heusden-Zolder, Belgium. www.muze.be
Timing? 13h00-23h00
Also: several stalls of specialized record labels, mail-order companies, artists selling their stuff and demonstrations will take place.
Cafetaria: in the cafetaria „Muze Café“ you can have a drink or a snack.

Line-up:
We are glad to have 4 magnificent acts:

Info: www.b-wave.be
Contact: info@b-wave.be


Raumzeit-Festival

Datum: 02.10.2013

Guten Abend, liebe Mit-schallwenderInnen,

zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an meinen kongenialen Schallwelle-Partner Stefan Erbe und Codo für ein äußerst gelungenes RaumZeit-Festival in Dortmund, bei dem. ich tolle Musik hören und auch kennenlernen durfte, sowie viele interessante Gespräche führen konnte. Auch vom ganz besonderen Augen- und Ohrenschmaus mit dem Bodypainter Norbert Dähn, der sich von der Live-Musik inspirieren ließ und seinem wohl geformten Model Max (die Arme, sie musste über 1½ Stunden in messerscharfen Extra-High-Heels ausharren), war ich sehr angetan. Schön, dass Stefan den renommierten Künstler Dähn dazu überreden konnte, auch mal zu EM zu „pinseln“ ... Diese Variante kannte ich bisher noch nicht ...

Alles in allem war es sein sehr kurzweiliges Festival mit totalen musikalischen Kontrasten und somit abwechslungsreicher Musik von Nisus (B), Moogulator, Eela Soley (CH), Stefan Erbe und dem Quartett Erren, Fleissig, Schöttler und Steffen. Jammerschade, dass nur etwa 50 Besucher den Weg zur TU Dortmund gefunden haben.

Janine Erbe hat wieder ein tolles Catering gezaubert, bei dem man sich für ganz wenige Euronen an verschiedensten Köstlichkeiten laben konnte.

Ich verstehe nicht, warum neuerdings immer nur so wenige EM-Fans den Weg in die Konzerte finden, egal, welche(n) Musiker auftreten. Drum ist mein großer Wunsch, dass jetzt, im heißen EM-Herbst, ganz, ganz viele EM-Fans die kommenden Konzerte und Festivals besuchen. Veranstalter und Künstler werden es euch danken!

Ich wünsche euch eine gute Nacht und morgen wieder einen angenehmen, sonnigen Tag.

Ein herzliches Glückauf!
Eure
Sylvia


Konzerte mit Matzumi, Moeckesch & Nisus fallen aus

Datum: 02.10.2013
Von: Thomas Moeckesch

Hallo Sylvia,

ich habe mal ganz schlechte Neuigkeiten. Der Veranstalter „Grüner Jäger“ hat das Konzert am 12.10. in Hamburg wegen „Terminschwierigkeiten“??? abgesagt.

Matzumi und ich sind untröstlich. Ich glaube kaum das sich 2 Wochen vor dem Konzert noch ein anderes Venue finden lässt.

Liebe Grüße
Tom


Neues von F. D. Project

Datum: 02.10.2013
Von: Frank Dorittke (F. D. Project)

Hallo ihr Lieben.

Kurz das Neueste aus dem Hause Dorittke Smiley

Ab heute könnt ihr mein neues Album „Moments of Life“ vorbestellen
Wie immer auf www.space-music.de unter „CD“
Der Versand startet am 21. Oktober.

Trailer zur CD findet ihr hier :
http://www.youtube.com/watch?v=VVqJSffPGq8

Die Vorbereitungen für mein E-Live Konzert am 19. Oktober 2013 im Theater De Enck in Oirschot, The Netherlands sind auch im vollem Gange.

Auch dazu gibt es ein kurzes Video :
http://www.youtube.com/watch?v=rmG5KkId%2D%2Ds

Am Konzerttag ist dann auch die neue CD erhältlich.

Ich wünsch euch eine schöne Woche

Euer Frank, F.D.Project


Netz-Fundstücke

Datum: 02.10.2013

Hier noch ein sehr interessanter Tipp von unserm langjährigen Mit-schallwender Peter Sauter aus München:

Wer Elektronische Musik im Stil 80er Jahre Filmsoundtracks von Carpenter oder auch Tangerine Dream mag, dem empfehle ich mal die Band „Boards of Canada“ anzuhören mit ihrem aktuellem Album „Tomorrows Harvest“.

https://bleep.com/boards-of-canada-tomorrows-harvest

Denovali-Swingfest mit St. Otten in Essen
http://www.coolibri.de/redaktion/musik/1013/denovali-swingfest-hauptsache-musik.html

Tja, und zum Schluss noch mein Netzfundstück der Woche – einfach mal reinhören und abfliegen ...
http://synthsequences.blogspot.fi/2013/09/e-musikgruppe-lux-ohr-kometenbahn-2013.html
oder:
http://open.spotify.com/album/5vV7xhGDaN78Z6fdNAkRPI


schallwende Reaktionen auf schallplatte 15

Datum: 26.09.2013

Guten Tag, ihr lieben mit-schallwenderInnen!

Erste Reaktionen zur klingenden bunten Scheibe.

So etwas hört die Jury natürlich gern, drum bedanke ich mich – auch im Namen meiner 12 Mit-Juroren und der Musiker – für alle die anerkennenden Worte von euch. Das motiviert alle Mitwirkenden zusätzlich für die „schallplatte 16“.

Danke euch!


Von: Bernd Braun (Arcanum)

Herzlichen Glückwunsch zu der gelungenen Schallwende-CD an Euch und die Kollegen Boots und Brueck.

Ein wirklich gelungenes Werk und ich bin stolz dabei zu sein.

Meine Favoriten sind die Nr. 9 „BER Opening Ceremony“, die Nr. 11 „Heimatstadt Eskinivach“ und die Nr. 13 „London Underground“.

Mit den besten Wünschen aus Köln
Bernd Braun (aka. Arcanum)


Von: Uwe Saße

Hi Ihr Lieben, hier mein Beitrag zu neuen Ausgabe der „Schallplatte 15“

Die neueste Ausgabe der Schallplatte des Schallwende e. V. gefällt mir wieder außerordentlich gut.

Kurze Rezi auf http://www.sequenzerwelten.de/va_main.html

www.sequenzerwelten.de


Von: Uwe Reckzeh

Hallo Sylvia, hallo Klaus,

vielen, vielen Dank für die Übersendung der Schalldruck CD.

Die CD habe ich bereits mehrere Male angehört und bin sprachlos (im Positiven), toll ist, dass ich dabei sein durfte.

Das ganze Layout der CD ist wirklich genial. Die CD hat bei mir einen Ehrenplatz gefunden.

Nochmals vielen Dank und viele liebe Grüße aus Beckum
Uwe (Reckzeh)


Von: Holger Freese

Hallo Sylvia,

von der letzten Schallwende CD bin ich ziemlich enttäuscht. Gerade das erste Stück erging sich in Wiederholungen und ich hatte das Gefühl, den Sound irgendwoher bereits zu kennen.

Aber egal, ich weiß, die Geschmäcker sind verschieden. Und meiner ist sicherlich auch sehr speziell.

Womit ich beim Thema wäre:

ich bin ausgesprochener Kraftwerk Fan.
Da bin ich bei meinen Recherchen auf folgende zwei Videos gestoßen:

Titel: Kraftwerk New Song 2011 bzw. 2012

Leider gibt es keine Hinweise zu den Urhebern dieser beiden supergeilen Stücke, die ich fast noch besser als das Original finde.
Klar, die Sounds sind geklaut, aber dennoch genial verarbeitet.

Kennst du / kennt ihr etwas mehr von diesen Künstlern?

Wenn nein, könnt ihr Empfehlungen geben, die ungefähr in diese Musik-Richtung (Kraftwerk, J. M. Jarre, Roboterwerke, Supersempfft) gehen?

Habe mir nun schon seit langem nichts Neues mehr gegönnt, da Kraftwerk und J. M. Jarre seit Jahren keine Neuveröffentlichungen mehr bringen.

Vielen Dank
LG
Holger

Vielleicht kann einer von euch Holger helfen, wäre schön, danke!


Von: Dirk Schütter

Hallo Sylvia! Hallo Schallwende-Team!

Das schallwende-Grillfest war auch in diesem Jahr wieder eine wirklich gelungene Sache!

Gute Musik, nette Leute und ein ungezwungener Talk mit den Musikern ist doch wirklich Alles, was den „EM-Fan“ glücklich macht! Die drei Musiker haben einen facettenreichen Einblick in die Elektronische Musik geboten. Sogar das Wetter hat dann doch noch „mitgespielt“.

Die „schallplatte 15“ ist auf jeden Fall ein besonderes Special. Das Cover bringt das Thema auf den Punkt. Auch Beiträge von Musikern, deren Musik ich nicht so oft höre, sind sehr interessant und landen allesamt auf meinem mp3-Player.

Was soll ich sagen: Ich bin glücklich!

Bis bald
Dirk Schütter


Von: Hans Schmitz

Hallo Sylvia,

sieben „Schallplatten“ nenne ich nun mein Eigen, und von jeder war ich nach Erhalt absolut begeistert. Nur wenige einzelne Stücke haben meinen Geschmack nicht getroffen, was man aber von keinem auf der aktuellen Schallplatte 15 behaupten kann. Die Genialität und Professionalität der Stücke scheint sich von Platte zu Platte zu steigern und ist mir als reinem Musik-Konsumenten ein wahrer Genuss. Es freut mich wahnsinnig, dass Ihr immer wieder solch tolle Beiträge für diese Kollektion bekommt, ich denke, das auch bei den „abgelehnten“ Stücken noch einige Schätzchen dabei waren. Macht weiter so, dann bleibe ich auch in Zukunft ein glücklich genießendes Schallwende-Mitglied...

Gruß Hans Schmitz


Von: Giampaolo Rolli (Jampy Keys)

Hello dear Sylvia,

the postman brought to me today the fantastic cd „Schallplatte 15“.

I like it very much !!!
Beautiful music, great musicians, awesome sounds !
Beautiful cover too.
Really a nice job you have done !

I thank you very much, you made my day dear Sylvia ! Smiley
Have a nice day.

Sincerely
Giampaolo


schallwende Reaktionen auf schalldruck 47

Datum: 26.09.2013

Die Online-Links zum schalldruck 47 sind seit Ende August verschickt und viele haben das „schallbuch“ auch schon abgeholt, doch leider noch nicht alle. Am 1. Oktober endet die Abholfrist, die ja auf einen Monat begrenzt ist. Wenn ihr allerdings eine Frist-Verlängerung benötigt, weil ihr – aus welchen Gründen auch immer – bisher noch keine Zeit zum Download hattet, meldet euch bitte, damit wir euch eine neue Frist einräumen können. Falls ihr aber kein Interesse mehr am schalldruck haben solltet, was ich mir aber nun gar nicht vorstellen kann, dann gebt bitte auch kurz Bescheid. – danke!

Einige Reaktionen auf den neuen Online-schalldruck:


Von: Michael Fischer

Hallo Sylvia,

ein optimaler und informativer schalldruck #47 als Online-Schallbuch. – gut so !!

Danke und liebe Grüße
Michael Fischer


Von: Hans Burghardt

Einen schönen guten Tag,

liebe Grüße aus Düsseldorf von einem, der sich selten meldet.
Ich lese aber Eure Nachrichten immer noch mit Interesse.

Jetzt aber zum konkreten Anlass: Ihr müsst mir den Schalldruck nicht mehr gedruckt schicken.
Mir genügt der Download. So kann man das eingesparte Geld besser für Vereinszwecke nutzen.

Ich hoffe, dass Ihr noch lange weitermacht und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Hans Burghardt


schallwende Bericht vom schallwende-Grillfest

Datum: 26.09.2013
Von: Andreas Pawlowski

19. Schallwende Grillfest, Gruga, Samstag, 31. August 2013

Da hatten wir aber wieder mal großes Glück! Mehrfach sogar. Als das Grillfest des schallwende e. V. auf dem angestammten Grillplatz 4 im Essener Grugapark beginnen sollte, ging noch ein Regenschauer nieder, und danach wurde das Wetter zunehmend schöner – prima Bedingungen also für ein Grillfest mit Konzerten.

Glücklich machte auch die „schallplatte 15 – Klänge einer Großstadt“, die just an diesem Tag erschien (wie auch der schalldruck Nr. 47) und an die anwesenden schallwende-Mitglieder verteilt wurde.

Zu unserem Glück fehlte es an nichts, was die Verpflegung anging, für die wieder hilfreiche Hände sorgten – herzlichen Dank an dieser Stelle! Und es waren diesmal erfreulich viele Besucher zu versorgen. Ich sah viele Gesichter, die mir zuvor noch nicht begegnet waren. Schön, dass das Grillfest so gut besucht war.

Und dann hatten wir natürlich das ganz große Glück, dass sich gleich drei Musiker angekündigt hatten, um diesen Tag zu einem perfekten zu machen: Evert Vandenberghe aus Gent, der aktuelle Schallwelle-Preisträger („Bester Newcomer“) stand schon sehr früh fest, nämlich seit der letzten Schallwelle Preisverleihung. Er veröffentlicht unter dem Künstlernamen Nisus seine Musik. Die beiden anderen Künstler stammen aus Nord- bzw. Süddeutschland: (Thomas) Moeckesch und Gerdski (Gerd Weyhing).

Nach der kurzen Begrüßung durch Sylvia konnte auch gleich das erste Konzert von Gerd Weyhing beginnen. Der sehr bescheiden auftretende Musiker spielte ein Stück von ca. 20 Minuten Dauer, das langsam dahinfließende Soundscapes bot. Sehr atmosphärische Musik, zurückhaltend eingesetzte Synthesizer mit fast meditativem Einschlag waren die Basis für die E-Gitarre, die Gerd dazu spielte. Die Töne wurden verzerrt und verfremdet, faszinierende Klänge und Loops wurden über die Synthies gelegt – das war Musik zum Schweben, ganz nach meinem Geschmack!

Das musikalische Kontrastprogramm bot direkt im Anschluss Thomas Moeckesch aus Hamburg. Es ging gleich mit einem wummernden Bass los, und ein melodiöses Stück jagte das nächste. Moeckesch bot einen Querschnitt aus seinem bisherigen Schaffen; seine Musik ist meist sehr eingängig, rhythmusbetont und positiv. Ich würde das als „Gute-Laune-Musik“ beschreiben, die durchaus manchmal an den Grenzen zur Popmusik kratzt. Ebenso hatte Thomas aber auch Stücke im Gepäck, die klassische melodiöse EM ist. Ich denke, er trifft den Geschmack sehr vieler Musikliebhaber. Ebenso wie die CD von Gerd Weyhing wechselten sämtliche Veröffentlichungen von Moeckesch in CD-R-Form in den Besitz der Familie Pawlowski...

In der folgenden kurzen Unterbrechung gab Sylvia einige Termine bekannt und konnte dann überleiten zum nächsten Konzert. Nisus, alias Evert Vandenberghe, kündigte ein 30-Minuten-Set an, bei dem die Drums programmiert waren, alles andere aber improvisiert und live sein würde. Das Stück, das Evert spielte, war ganz im Stil seines Erstlingswerkes „Electronic Medication“ gehalten: über die rhythmische Struktur legte er Tonwiederholungen, die immer wieder modifiziert wurden. Der Stil von Nisus ist durchaus minimalistisch, was aber eben nicht heißt, dass das uninteressant wäre oder nichts passieren würde. Auch hier wie schon bei „Electronic Medication“ gab es eine Steigerung in der Intensität, ein großer Spannungsbogen wurde geschlagen. Und so schuf Evert wieder Musik zum Sich-darin-verlieren.

Anschließend hatte Gerd Weyhing einen zweiten Auftritt. Bei diesem stand die E-Gitarre mehr im Vordergrund, und auch ein Rhythmusteil taucht auf. Er wob experimentelle und etwas „abseitige“, also nicht alltägliche Sounds in seinen Vortrag – fesselnd! Seitens des Schlagzeugs tat sich dann noch eine Menge, denn der Rhythmuspart wurde sehr schnell, und auch die Sequenz hatte ordentlich Tempo. Die langen Gitarrentöne fungierten als Gegengewicht, so dass der Gesamteindruck weder hektisch noch zu aufgeregt war. Von Gerdskis Musik war ich sehr beeindruckt.

Nach einer Pause von etwa einer halben Stunde hatte Nisus noch einen zweiten Auftritt. Den konnten wir aus Zeitgründen aber leider, leider nicht genießen. Weil wir zu dem Grillfest gerne als ganze Familie kommen, mussten wir nach dem zweiten Set von Gerdski den Tag in der Gruga (gegen den starken Protest unseres Sohnes...) beenden.

Es war wieder ein rundum schönes Grillfest. Besonders freut mich, dass so viele Leute den Weg in die Gruga gefunden haben. Sehr abwechslungsreiche Konzerte durften wir genießen, und das ganze „Drumherum“ stimmte auch – was will man mehr? Na klar, nächstes Jahr eine Neuauflage.

Andreas Pawlowski


schallwende 19. EM-Breakfast

Datum: 26.09.2013

Sonntag, 15. Dezember (3. Advent)
19. EM-Breakfast
mit The Voyager Project aka. Thomas Brück
10:30 Uhr
im Kolpinghaus in Wattenscheid-Höntrop, Wattenscheider Hellweg 76
www.kolpinghaus-hoentrop.com

VVK ab sofort!
schallwende e. V.
Postbank Essen
BLZ 36010043
Kto 552258438
Bitte Namen nicht vergessen!


Raumzeit-Festival

Datum: 26.09.2013
Von: Stefan Erbe (?)

Ein wieder mal sehr vielseitiges und variables Linup empfängt den Besucher am Samstag, 28.09. zur dritten Auflage des Raumzeit-Festivals. empulsiv und eldoradio präsentieren elektronische Sounds und Visuals im gewohnten Umfeld des IBZ, dass als „architektonischer“ Mittelpunkt die neuerliche Verbindung verschiedenster Styles beheimaten wird. Besonders international wird es in diesem Jahr, da zwei Künstler aus dem europäischen Umfeld anreisen um das Event zu bereichern, dabei steht die Schweizerin Eela Soley für einen extraveritablen Mix aus pitch- und fx-gerenderten vocalsound, der sowohl mit Sax als auch synthtischen Elementen an Charakter kaum zu überbieten ist. Nisus, belgischer soundschrauber und Grafikartist, gibt seinen deutschen Premierenauftritt und belegt dabei nicht nur die soundcineastische Synthschublade. Selten hatte das Festival so viel Hardware im Sichtfeld, denn die 4 Analogisten mit Namen Erren-Schöttler-Fleissig&Steffen erzeugen ihre Tones zumeist Voltgetriggert, handgeklickt und Strippen gezogen, ehe der Zuhörer überhaupt erfassen kann, aus welchem Teil der blickenden Schrankwände etwas zu kommen scheint. Sowohl Nisus als auch das vierköpfige Quartett erlangten ersten Ruhm auf der diesjährigen Schallwelle-Preisverleihung, in dem sie entweder als Newcomer nominiert wurden bzw. der Belgier sogar die Nase ganz vorn hatte.

Wenn Mic Moogulator Irmer auf einer seiner vielen Konzerte und Veranstaltungen zu sehen ist, dann bildet er oft den deutlichsten Kontrastpunkt. Zumindest in der traditionellen EM-Szene zeigt er regelmäßig auf, wozu stromgeladene Instrumente noch fähig sein können. Seine Clicks and Cuts, die zerstörten und wiederbelebten Elemente sind unvorhersehbar, aber faszinierend und elementar!

Eingeladen hat wie immer Stefan Erbe, Hagener Astromedialist, der gemeinsam mit „Codos Traumreisen“ das Festival organisiert und seine Gäste supportet, gelegentlich mitmusiziert und dafür sorgt, dass Raumzeit immer das außergewöhnliche Festival sein wird. Es gibt keine Headliner, jeder Künstler/Act ist mehrfach am Tag zu sehen und zu hören.

Neben den geladenen Musikern wird erstmalig auch der malende Künstler Nobert Dähn sehr überraschend das Festival bereichern und die Sinne in vielerlei Hinsicht erweitern! Unkonventionell und spannungsgeladen. Unfassbar visuell!

weiterführende Links:
www.eela-soley.com
http://nisusmusic.bandcamp.com/album/electronic-medication
https://www.facebook.com/ErrenFleissigSchottlerSteffen/
https://soundcloud.com/efss
www.moogulator.com
www.erbemusic.com

28. September 2013 Start ist um 15.00 Uhr. Eintritt frei!

IBZ, Internationales Begegnungszentrum der Technischen Universität Dortmund, Emil Figge Str. 59, 44227 Dortmund

Euer schallwende-Vorstand wird auch mittenmang dabei sein!
Wir alle freuen uns auf euer Kommen und somit auf ein Wiedersehen am Samstag in Dortmund!


Electronic Circus

Datum: 26.09.2013

Samstag, 5. Oktober
Electronic Circus 2013 – Die Weberei Gütersloh

Das Electronic Circus Musikfestival Nr. 6 bietet wieder ein internationales großes Spektrum voll von hochkarätiger Elektronischer Musik. Headliner ist der selten in Deutschland auftretende Michael Rother, der durch seine Formationen „Neu!“, „Harmonia“ und das Mitwirken bei „Kraftwerk“ sowie zahlreichen Solo-Produktionen Musikgeschichte geschrieben hat

Vile Electrodes (GB) haben im Frühjahr 2013 auf der Tour von OMD im Vorprogramm äußerst erfolgreich gespielt und nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht.

Pyramid Peak feat. Maxxess sind eine der renommiertesten deutschen EM-Formationen im klassischen Stil.

Auto-Pilot (GB) haben ihre Wurzeln in der Trance/Electro und Wave Szene.

Opener wird Florent Lelong (F) sein, der nicht nur der Optik wegen sehr an sein Vorbild J.-M. Jarre erinnert. Dieses außergewöhnliche Programm sollte sich kein Fan der EM entgehen lassen.

Der Eintritt beträgt an der Tageskasse 33 € und im VVK 29 €.
Einlass ist 13:00 Uhr, Ende der Veranstaltung ca. 23:00 Uhr.
Adresse: Die Weberei, Bogenstraße 1-8, 33330 Gütersloh

Infos unter www.electronic-circus.net
Vorverkauf per Mail an: vvk@electronic-circus.net

Ungefährer Zeitplan:

Euer schallwelle-Vorstand wird in diesem Jahr auch dort mit von der Partie sein!


Konzert mit Picture Palace Music

Datum: 26.09.2013

22. November 2013

Picture Palace Music „A Depeche Mode Tribute“ plus ...

„Indulging the Mode“ – music for intelligent dispatch systems & high mass celebrations

Depeche Mode ist eine der einflussreichsten Electro-Bands der Welt. In ihrer über 30jährigen Karriere haben Dave Gahan & Co. dutzende Hits produziert und mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft.

Im Rahmen der „Synths don't lie“-Tour hat Picture Palace music (www.picture-palace-music.com) die stärksten Depeche Mode-Klassiker, spektakuläre Kompositionen und eigene Klangkollagen im Gepäck.

Optisch wird das Konzert mit tollen Visuals, Lights, und Lasern untermalt.

In der deutschen Elektronik-Szene ist die im Jahr 2003 gegründete Electronic-Post-Rock-Formation so populär, dass die Band bereits zum 3. Male mit dem Schallwelle-Preis (www.schallwelle-preis.de) als bester Künstler des Jahres ausgezeichnet wurde.

Die Band entwirft spannende und druckvolle Konzeptalben – mit manchem Ohrwurm – wie u. a. „Natatorium“, „Midsummer“ und „Indulge the Passion“, welche bereits in Skandinavien und Canada hervorragende Kritiken einheimsten.

Neben Tourneen in Deutschland sowie Festivalauftritten als Headliner in Polen und den Niederlanden gaben Picture Palace music begeisterte Depeche Mode Tributes (http://m.youtube.com/watch?feature=plpp&v=hxpH-nxwGUM) wie z. B. in der legendären Berliner Kulturbrauerei zum besten.

Anlässlich der Depeche Mode World-Tour werden die virtuosen Berliner Musiker den kompletten 2. Teil des Konzertes der britischen Kultband widmen.

Die mit Profimusikern besetzte Band um „Tangerine Dream“ Keyboarder Thorsten „Q“ Quaeschning wird für das Konzert in der Pauluskirche eine außergewöhnliche Performance für Augen und Ohren darbieten.

22.11.2013 – Pauluskirche, Schützenstr. 35, 44147 Dortmund
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt:
VVK: 17,50 EUR bei Dortmund Ticket www.dortmund-tourismus.de
18,50 bei Eventim
http://www.eventim.de/picture-palace-music-a-depeche-mode-tribute-dortmund-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1008387%243112814
AK: 19,50 EUR


Neues von Farfarello

Datum: 26.09.2013
Von: Mani und Ulli (Farfarello)

Liebe farfarelloFreunde,

es wird langsam herbstlich, eine Jahreszeit, die uns wieder in die Säle treibt – und einer davon ist vielleicht der familiärste überhaupt:

Das Löwntal direkt an der Ruhr – 1 mal im Jahr muss es sein !

solo zu 2't – das wird ein Fest !!!
(wir wollen gemeinsam unser 30-Jähriges feiern)

Samstag, 28. September 2013
um 20:30 Uhr
Löwntal
Im Löwntal 15 in 45239 Essen

also alle hin – Eintritt 15 Euro
unter: 0201-494077 (Tischreservierung) oder bei uns
contact@farfarello.de
joerg@kunstfriff-event.de

und schon morgen, am Donnerstag, machen wir uns in der Rohrmeisterei, Ruhrstr. 20 im benachbarten Schwerte mit einem Kurzprogramm dafür warm...
Beginn: 20:00 Uhr – Eintritt: 13,00 Euro
Tickets unter 02304-2013001

Liebe Grüße
Mani und Ulli
farfarello MusikBüro
Leichlingen


Konzerte mit Moeckesch, Matzumi und Nisus

Datum: 26.09.2013
Von: Thomas Moeckesch

Moeckesch & friends live!
Am Samstag den 12.10.2013 spiele ich im Grünen Jäger in Hamburg am Pferdemarkt (St.Pauli)
Einlass ist 19:30 Uhr
AAK: 5¤

Line up:

Moeckesch – synthesized music
www.moeckesch.com

Matzumi
www.matzumi.de

Nisus – Synthesizer Music
http://www.tunecore.com/music/nisus

Electro – KlassischAnalog – NewAge – Electronica – Synthesizer

Ich freue mich auf Euch!

Viele Grüße
Tom


Neues von Coral Cave

Datum: 26.09.2013
Von: Erik Matheisen (Coral Cave)

Hallo Sylvia,

[...]
Eure Grillparty habe ich auch in sehr guter Erinnerung – tolle Musik, nette Menschen, gute Stimmung, klasse!

Damit die Interessenten unserer Musik diese auch erwerben können, haben wir eine eigene Homepage mit allen wichtigen Infos erstellt:
www.coralcave.de

Hier gibt es auch einen Link zu unserer Seite im „großen Buch der Gesichter“ um direkt mit uns in Kontakt zu treten.
https://www.facebook.com/CoralCaveMusic

Ach ja, es geht weiter mit Coral Cave – wir „basteln“ schon an neuen Stücken.

Liebe Grüße
Erik Matheisen


Neue Ambient Konzertreihe

Datum: 26.09.2013
Von: Ron Boots

On the 9th of November we will have our first Ambient evening in a brand new location.
Music will be more Ambient than on the E-Live and E-Day festivals.
From space music to ambient soundscapes that will be the music of these musical evenings.

Main act for this evening is: Pieter Nooten.

I am a big fan of his music for years and I am thrilled to get him on stage.
For those who don't know him just google, you will love it.
There is also a track in Dreamscape Radio (Show 250) from him so check that out!

As opener Eric vd Heijden and Me (Ron Boots) will start off with the quiet side of our music. Those who have been in the planetarium concerts will know what i mean.Smiley

We have found a fantastic new location for these events.
A beautifully small church very near Oirschot where the Enck is of the annual E-Live and E-Day festivals!!

Here is a nice impression of the location.
http://www.oudekerkje.nl/festiviteiten/festiviteiten.php

If you love Spacy electronic music or Ambient then this will be your evening.

Where ?? Middelbeers The Old Church!
https://maps.google.nl/maps?q=middelbeers&ie=UTF-8&hq=&hnear=0x47c6c410d70e51e5:0xb1423320378e7c2d,Middelbeers&gl=nl&ei=D_A1UqvVIYef7Abdw4D4AQ&ved=0CKYBELYDMAw

Tickets can be ordered as of today.
Price is only € 12.50 pre ordered and € 17.50 on the evening itself.
You can pre-order tickets through the E-Live website payment methods. <http://www.e-live.nl/tickets> http://www.e-live.nl/tickets

Let's hope we can make this the start of something new and get people like Robert Rich, Michael Stearns to this event.


Neuer Musiker

Datum: 26.09.2013
Von: Ujjaya

Hello,my name is Ujjaya.

I am a french ethno-ambient musician with malagasy roots. I'm influenced by Jorge Reyes, TUU, Steve Roach, Brian Eno and Robert Rich. As by indian raga or african percussions I played dozens of exotic instruments that I mix with computer aid music or electronic instruments.

A particularity of my music is that so it seem to be extatic, oniric and hypnotic, my musical vision always come out from real events of characters that are still living or that I've met in flesh. Sometime reality could be more amazing than dreams.

Here is my album: „The Master Of Crossroads

http://www.archive.org/details/ca467_u
Ujjaya – The Master of Crossroads (ca467) : Ujjaya : Free Download & Streaming : Internet Archive

My last video with Patrick Parola: http://www.youtube.com/watch?v=BwzKAlQNkC4 – Patrick Parola & Ujjaya „From Mexico“ Live Radio Aligre2010 – YouTube

Best regards
Ujjaya
https://www.facebook.com/Ujjaya.ethno.ambient


schallwende schallwende-Aktivitäten

Datum: 04.09.2013

Guten Abend, ihr treuen mit-schallwenderInnen,

nach einem super schönen und vor allem sehr gut besuchten Grillfest am Samstag mit bestens aufgelegten Musikern, müsstet ihr inzwischen auch alle den Link zum neuen schalldruck Nr. 47 erhalten haben, so dass ihr jetzt ein bunt-bebildertes „Schallbuch“ euer eigen nennt. Die schallplatte 15 wird in Kürze „eingetütet“, so dass sie dann auch bei euch allen wohl zum Wochenende im Briefkasten sein sollte. Wir sind schon ganz gespannt auf eure Reaktionen.

Klaus' Fotos von Samstag sind auch online.

Seit letzten Freitag steht der neue Termin für die Schallwelle-Preisverleihung fest:
29. März 2014 wieder im Planetarium Bochum.
Weiteres dazu wird peu á peu bekannt gegeben, wenn Stefan und ich mit unseren Planungen konkretisieren.

Ich wünsche euch zunächst noch einen angenhemen, entspannten Abend.

Bis demnäx, ein herzliches Glückauf!

Eure
Sylvia


Konzerte mit Harald Grosskopf und Axel Heilhecker

Datum: 04.09.2013

Im Rahmen der Lichternacht der Stadt Solingen am 21.9.2013 gibt es in den Güterhallen des Südparks ein Bonbon für Freunde der Elektronischen Musik:

Quai de l'espace

Harald Grosskopf, einer der weltweit wichtigsten Vertreter deutscher elektronischer Musik, wird mit dem renommierten E-Gitarristen Axel Heilhecker einen Weltraum-Hafen musikalisch erschaffen. Dazu gibt es interaktive Live-Malerei mit Joseph Noel.

Harald Grosskopf wird ab ca. 19 Uhr 3× für jeweils 40 Minuten zu hören sein.

Der Eintritt ist frei!

Güterhallen - Atelier Gleis 3
Südpark
Alexander Koppelstr
42651 Solingen

Konzert mit Picture Palace Music

Datum: 04.09.2013

Picture Palace music
Live in Concert,
Indulging the Mode“ – music for intelligent dispatch systems & high mass celebrations

Date: 22. November 2013
Location: Dortmund, Paulus Kirche
Open doors: 19:00 Uhr
Start: 20:00 Uhr

Thorsten „Q“ Quaeschning und seine Mannen werden im ersten Teil dieses Konzertes ein interessantes PPm-Set zum Besten geben, und es werden einige neue Tracks zu hören sein.
Der 2. Teil wird ein Tribute der Kult-Band Depeche Mode performed.
Auch Zugaben hat die Berliner Band im Gepäck.

Am CD-Stand von Spheric Music werden die aktuellen CDs von Picture Palace music erhältlich sein.

Die Paulus Kulturkirche würde sich über Euren Besuch sehr freuen

Event-Info Homepage:
http://www.pauluskircheundkultur.net/46.html?&tx_ttnews%5bpointer%5d=1&tx_ttnews%5btt_news%5d=250&tx_ttnews%5bbackPid%5d=45&cHash=7ae584067d

Tickets können für 17,50 € vergünstigt bei Dortmund Ticket Service (Hotline 0231-18999444) Max-von-der-Grün-Platz 5-6,44137 Dortmund vor Ort, bundesweit an allen Vorverkaufsstellen für 18,50 € sowie online über Eventim
(http://www.eventim.de/picture-palace-music-a-depeche-mode-tribute-dortmund-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1008387%243112814)
und Ticket Online
(http://www.ticketonline.de/picture-palace-music-Tickets.html?affiliate=2TO&doc=artistPages/tickets&fun=artist&action=tickets&kuid=482816)
erworben werden.

An der Abendkasse kostet ein Ticket 19,50 €.


Fundstücke im Netz

Datum: 20.08.2013

Guten Morgen,

in der Pause vom „extreme schalldrucking“ habe ich interessante Links gefunden:
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/digitalumsatz-deutscher-musikmarkt-waechst-ein-wenig-a-917381.html
http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/von-beruf-tontechniker-ausbildung-und-wege-in-die-musikbranche-a-916973.html

Gestern, Montag, war noch folgendes „Bonmot“ auf der Kulturseite der WAZ zu lesen:

Elektronische Musik ist sehr nah am Essen und Kochen. Man mixt die Zutaten.

(Jean-Michel Jarre, elektronik-Musiker von Weltrang („Oxygene“), wird am 24. August 65 Jahre alt.)

Obwohl ich diesen Ausspruch von JMJ nicht besonders gelungen finde, erheben wir schallwender schon jetzt virtuell das Glas auf unserem „Maître de Plaisier“ ... „In Echt“, wie wir Ruhris manchmal sagen, können wir genau das dann beim Grillfest am 31.08. tun, gelle?

Das Netz-Fundstück der Woche kommt von Claudia Schallenbach – herzlichen Dank dafür!
http://www.tonight.de/news/szene-news/2-insicht-bespielen-mies-1-1-in-krefeld-elektronische-musik-in-temporaerem-architekturtraum.986608

... und die nachfolgenden 3 tollen Links habe ich aus den E-News von unseren holländischen Freunden „gemopst“.
Jeder Link ist unbedingt anzuklicken! Viel Spaß!
Herzlichen Dank dafür und liebe Grüße an Ron Boots und seine Freunde!

So, jetzt wünsche ich allseits a guats Nächtle und für morgen dann einen angenehmen Tag.

Ein herzliches Glückauf zur Nacht und liebe Grüße
Eure
Sylvia


Von: Ron Boots

We have updated the E-Live page (www.e-live.nl), so have a look for some background information about E-Live 2013 and that is in 9 !! Weeks.
The E-Live 2013 Upper room Concert will be performed by Remy Stroomer. He will do three performances during this day, together with members of „My Breath My Music“: For some more Background check
http://exhibitionofdreams.blogspot.nl/2013/07/e-live-performance-with-my-breath-my.html

And René Splinter has a new toy on loan Smiley
Here a small message from him:

For as long as I have a Theremin available in my studio, I have been documenting my latest experiences on video, which you can check out at the new VLOG I have just uploaded. Also, you will be able to have an exclusive sneak peek at a new production I am working on.
Enjoy, share, like and/or subscribe (which ever multiple option(s) is/are right for you). Smiley
http://youtu.be/77V5CnAzqZ8

And there is a cool video from our trip to Derby 3 years ago.
Frank, Harold and me played there in 2010.
It is a nice travel log by Frank!!
http://www.youtube.com/watch?v=grAQJSNDyBA
Very cool to have seen that back this week.


schallwende schallwende-Grillfest

Datum: 18.08.2013

Guten Abend, ihr treuen Mit-schallwenderInnen!

Frisch relaxed, motiviert und mit Sonnen-und Wasser-Kraft aufgetankt – nach über 3 Wochen traumhaftem Rügen-Urlaubes – melde ich mich jetzt voller Tatendrang zurück an Deck des „EM-Dampfers“ schallwende. Und weil wir vorher alles gut getimt haben, sind auch gestern die fertigen „schallplatte 15“-Exemplare gut und sicher hier eingetrudelt. Taufe der farbenfrohen, klangvollen Silberlinge ist in 14 Tagen in der Gruga in Essen unter dem Dach des Grillplatz 4.

Wie ihr ja längst wisst, findet am 31. August das 19. schallwende Open Air – aka „Grillfest“ statt. Und wie es sich für einen Verein gehört, der sich die Neulingsförderung ganz oben auf die Fahne geschrieben hat, konnten wir dieses Jahr gleich 3 Szene-Neulinge zum Live-Musizieren gewinnen.

Der Erste, der zugesagt hat, ist der Schallwelle-Gewinner Nisus, alias Evert Vandenberghe. Das Allround-Talent aus dem belgischen Gent hat mir seinerzeit im Planetarium sofort versprochen, uns mit seiner Musik beim Grillfest zu verwöhnen. Darauf freue ich mich schon, denn schließlich ist Nisus ja der Szene-Newcomer des vergangenen Jahres ...
http://www.tunecore.com/music/nisus

Der zweite Musiker ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Thomas Moeckesch, einer unserer Neu-Mitglieder aus Hamburg freut sich auch schon sehr, seine Musik mal live präsentieren zu können. Ich hatte das große Glück und durfte schon ein wenig lauschen – es erwarten uns tolle Klänge.
www.moeckesch.com

Als letzter Musiker gesellt sich in 14 Tagen Essen auch noch Gerd Weyhing, besser bekannt als Gerdski zu uns. Er kommt aus dem „Wilden Süden“, nämlich der Süd-Pfalz und möchte auch mal den Pott mit seiner Musik beglücken.
www.schrottland.de

Ihr seht also, wenn die Sternschnuppen nicht mehr sichtbar sind, dann werden EM-Stars aufblitzen – das verspreche ich euch!

Apropos Grillfest: Wir beginnen wieder ab 14:30 Uhr und die Live-Acts werden dann ab 15 Uhr zu hören und zu sehen sein, vielleicht auch zu fühlen? Wer weiß ...

Weil wir 3 „Vorständler“ das Grillfest nicht allein mit den Musikern stemmen können, sind wir – wieder mal – auf eure Mithilfe angewiesen. Wer uns tatkräftig unterstützen möchte, melde sich bitte schon mal bei / uns: schallwende@web.de

Ihr wisst ja, unsre Musiküsse werden vielleicht das ein oder andere Köfferchen als musikalisches Gepäck dabei haben. Und das mit den Regentänzen brauche ich ja wohl auch nicht mehr zu erwähnen, es gehört inzwischen auch zur Selbstverständlichkeit!

Wir freuen uns gemeinsam mit den Musikern auf euch und werden dann auch unser 15-Jähriges kräftig Begießen!

In diesem Sinne auf Bald!

Ein herzliches Glückauf eure
Sylvia


Neues von Bernd Scholl

Datum: 18.08.2013
Von: Bernd Scholl

Hallo liebe Freunde/innen der Bernd Scholl Music,

am 30. August erscheint eine neue Gemeinschaftsproduktion von Rüdiger Gleisberg und mir als Download. Eine Limited CD Edition dieses Albums ist für den Herbst geplant.

Bernd Scholl & Rüdiger Gleisberg – Island Peak – Journey to the Land of Mystery

Ausführliche Infos findet Ihr unter diesem Link:
http://www.bscmusic.com/de/cd_shop/39868182/gleisberg_island_peak_%E2%80%A2_journey_to_the_land_of_mystery.htm

Eine erneute Vorstellung der „Dawn to Dusk“-Musikshow im Nicolaus-Copernicus Planetarium, Nürnberg findet am Freitag, 23. August 2013 um 20 Uhr statt. Als musikalische Vorlage für die Show diente mein aktuelles Live-Album „Dawn to Dusk“.

Ausführliche Infos findet Ihr unter diesem Link:
http://www.naa.net/ncp/show.asp?show=478

Ich wünsche Euch noch eine schöne Sommerzeit !

Mit den besten Grüßen
Bernd Scholl
http://www.myspace.com/schollberndmusic


Sound Of Sky

Datum: 18.08.2013
Von: Stefan Erbe

„Sound of Sky goes Summernight“
Samstag, 24. August 2013, 21:00 Uhr
„chilling under the stars“
Eintritt 10 Euro – Tickets:
http://www.planetarium-bochum.de/de_DE/calendar/detail/11552846

Wenn Sommernächte die Schönheit des Nachthimmels hervorbringen, Musik die entspannte Atmosphäre ergänzt und wir gebannt auf die Sterne schauen, dann dürfte der Augenblick nie zu Ende gehen!

Stefan Erbes Sound of Sky ermöglicht in der August-Ausgabe das, was viele in dieser Region kaum noch selbst erleben können. Den sternenklaren Blick in unser Universum, verbunden mit dem audiophilen Genus, dabei einem stilvollen „Soundtrack“ zu lauschen!

Es gibt kein Straßenlicht, keine störenden Geräusche und keine unliebsamen Einflüsse, es ist vielmehr wieder die Musik, die mit einer selektiven und entschleunigten Auswahl, die gebotene Visualität perfekt finalisiert. Erbes Live-Qualitäten, die relaxten Songs diverser Künstler und Bands kompositorisch zu veredeln, garantierten 70 Minuten spätsommerliches „chillen“ und eine freie Sicht ins All! Einfach unfassbar schön!

Sound of Sky präsentiert „Blank&Jones under the stars

Freitag, 15. November, 19:00 Uhr und 21:00 Uhr
Tickets gibt es hier: http://www.planetarium-bochum.de/de_DE/calendar/detail/11768071

Deutschlands Top-DJs, Blank & Jones besuchen erstmalig das Bochumer Planetarium und bilden mit ihrem Auftritt den krönenden Abschluss der diesjährigen Sound of Sky-Serie. Ihr weltweiter Erfolg kennt keine musikalischen Grenzen und umfasst alle elektronischen Stilrichtungen wie Ambient, Electronica, Lounge oder Dance. Daraus entstanden nicht nur gemeinsame Projekte mit diversen Popgrößen wie den Pet Shop Boys, Keane oder New Order, sondern auch 11 Chart-Alben mit sehr abwechslungsreichen Inhalten. Besonders der „relaxte“ Sound ihrer Chill-Alben passt exzellent in die Bochumer Sternenkuppel und wird den Abend zu einem einmaligen Erlebnis werden lassen.

Stefan Erbe veranstaltet nicht nur im Bochumer Planetarium einige Live-Events,sondern ist fast in jedem Monat auch auf anderen Bühnen zu hören und zu sehen. Die Termine dazu sind:

Informationen zu den Veranstaltungen, CDs und weitere Angaben: www.erbemusic.com


Electronic Circus

Datum: 18.08.2013
Von: (?)

Das Electronic Circus Musikfestival Nr. 6 bietet wieder ein internationales großes Spektrum voll von hochkarätiger Elektronischer Musik.

Headliner ist der selten in Deutschland auftretende Michael Rother, der durch seine Formationen „Neu!“, „Harmonia“ und das Mitwirken bei „Kraftwerk“, sowie zahlreiche Solo-Produktionen Musikgeschichte geschrieben hat.
Vile Electrodes (GB) haben im Frühjahr 2013auf der Tour von OMD im Vorprogramm äußerst erfolgreich gespielt und nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht.
Pyramid Peak feat. Maxxess sind eine der renommiertesten deutschen EM-Formationen im klassischen Stil.
Auto-Pilot (GB) haben ihre Wurzeln in der Trance/Electro und Wave Szene.
Opener wird Florent Lelong (F) sein, der nicht nur der Optik wegen sehr an sein Vorbild J.-M. Jarre erinnert.

Dieses außergewöhnliche Programm sollte sich kein Fan der EM entgehen lassen.

Electronic Circus 2013
05.10.2013 – Die Weberei Gütersloh

Der Eintritt beträgt an der Tageskasse € 33 und im VVK € 29.
Einlass ist 13:00 Uhr, Ende der Veranstaltung ca. 23:00 Uhr.
Adresse: Die Weberei, Bogenstraße 1-8, 33330 Gütersloh

Infos unter www.electronic-circus.net
Vorverkauf per Mail an: vvk@electronic-circus.net


Radiosendung über Pink Floyd

Datum: 18.08.2013
Von: Thomas Conze

Hallo Leute !

Kürzlich fand ich in den WDR-Podcast-Archiven folgende Sendung, die vielleicht für Euch interessant ist. Vielleicht habt Ihr aber auch schon die entsprechende Radiosendung gehört.

WDR 5 Zeit-Zeichen vom 24.03.2013: Pink Floyd veröffentlicht am 24.03.1973 das Album „The dark side of the moon“.

http://medien.wdr.de/radio/zeitzeichen/WDR5_Zeitzeichen_20130324_0920.mp3

Hier gibt es auch viel über die Geschichte von Pink Floyd zu hören.

Viele Grüße, bis bald.
Thomas Conze


Neues von Wiesenberg

Datum: 18.08.2013
Von: Jens-Hinrich Kruhl (Wiesenberg)

Hey,

seit heute Nacht habe ich 10.000 plays und 950 followers auf soundcloud. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich auch bei dir [Sylvia Sommerfeld] und schallwende ganz herzlich für die Unterstützung durch die Posts im Newsletter und die Veröffentlichung meiner Musik auf den CDs 2012 / 2013 bedanken!! Allein die Tatsache, dass du vor gut 10 Jahren (2001) einen Song von mir in deiner Radiosendung [Traumklang] gespielt hast, hat mich sehr motiviert und dafür danke ich dir sehr! Vor zwei Jahren – am 4.August 2011 – veröffentlichte ich meinen ersten Track auf soundcloud: Das verträumte Ambient / New Age-Stück „Dreaming“. Ein passender Ausklang zur Nacht, denke ich ...

Hier der Link: https://soundcloud.com/wiesenberg/dreaming

Liebe Grüße,
Jens-H. alias WiesenBerg

Weiter so, lieber Jens-Hinrich!


schallwende schallplatte, schallwende-Geburtstag und Grillfest

Datum: 04.07.2013

Hallo, ihr treuen Mit-schallwenderInnen!

Inzwischen ist die von Ron Boots gemasterte „schallplatte 15“ auch im Presswerk bei Interdisc und auch die finalen Grafikarbeiten sind im vollsten Gange. Nach dem Fine-Tuning wird dann auch das Cover (es ist der Hammer!) in Kürze über die Datenautobahn nach Alsdorf geschickt. Dafür schon jetzt einen Mega-Dank an Ron und Thomas Brück (The Voyager Project)! Es ist ein großes Glück, dass wir so kreative Mitglieder haben, die auch noch gern den schallwende e. V. mit ihrer Arbeit unterstützen – und das auch noch kostenlos – genau, wie alle mitwirkenden Juroren und Musiker übrigens auch. Das sind sicherlich weitere Gründe dafür, dass wir mittlerweile bereits 15 Jahre existieren. Jaaaa, kommenden Samstag, am 6. Juli, ist es so weit: dann wird unser Verein 15 – und befindet sich somit in der PubertätSmiley, in der – genau wie bei uns Menschen – nicht immer alles rund läuft.

Am 6. Juli 1998 erfolgte der Eintrag ins Vereinsregister als gemeinnütziger Verein schallwende e. V. –

... und dank der hervorragenden Arbeit unserer Kassenwarte über die Jahre hinweg, haben wir die Gemeinnützigkeit auch bis heute behalten!

Ebenso steigt die Akzeptanz vom schallwende e. V. von Jahr zu Jahr, so dass wir inzwischen aus der EM-Szene nicht mehr wegzudenken sind, wie wir durch viele, viele Mails erfahren. Besonders freut es uns, wenn „Fremde“ sich ebenso äußern – dann wissen wir, warum wir das machen, was wir machen.

Natürlich kenne ich den schallwende e. V. schon seit Jahren und habe dich auch des Öfteren auf Konzerten gesehen, zuletzt in Münster bei Moonbooter und Wellenfeld. Ihr leistet tolle Arbeit, ich freue mich schon auf die nächsten Konzerte.“ oder:

Hallo Schallwende-Team, supertoll dass Ihr nach so vielen Jahren immer noch die Fahne hoch haltet !!!!!!!!!!!“ – um nur 2 Beispiele zu nennen.

So, nun aber genug der „Selbstbeweihräucherung“ aber uns allen schon jetzt einen ganz herzlichen Glückwunsch zum 15. Vielleicht schaffen wir ja noch weiter 15 gemeinsame Jahre, 's würd' mich freuen!

Zu Ehren dieses Geburtstages gibt ja sogar das ganze Ruhrgebiet ein Fest mit der langen Nacht, der Extraschicht, die pünktlich am kommenden Samstag von 18–2 Uhr in der Früh an 53 verschiedenen Spielorten hier im Revier begangen wird. Zum ersten Mal seit Langem sind wir von schallwende mal musikalisch nicht dabei, aber physisch schon. Diese Extraschicht ist schließlich seit Jahren immer fest bei uns im Kalender geblockt. Schön, dass sie in diesem Jahr gerade auf den schallwende-Geburtstag fällt – eine größere Geburtstags-Party kann es ja wohl nicht geben, ne wahr? Smiley

Auch das Line Up fürs 19. Grillfest am 31. August nimmt so allmählich Formen an.

Neben Nisus, unserem Schallwelle-Newcomer Evert Vandenberghe aus dem belgischen Gent (http://www.tunecore.com/music/nisus) konnten wir nun noch 2 weitere Musiker gewinnen. Beide sind zwar recht neu in unserer EM-Szene, machen aber schon recht lange Musik. Gerd Weyhing, besser bekannt als Gerdski aus der Süd-Pfalz (www.schrottland.de) und unseren recht neuen Mit-schallwender Thomas Moeckesch aus Hamburg, aka Moeckesch (www.moeckesch.com) als Musiker für die Gruga gewinnen. Thomas konnte zuletzt noch die Jury mit seinem eingereichten Titel für die schallplatte für sich gewinnen.

Ich denke, sowohl Evert, Gerd, als auch Thomas, werden uns Ende August in der Essener Gruga auf dem Grillplatz 4 so richtig einheizen. Also bitte macht schon mal einen Knoten in die Filo Faxes, Tablets, I-pads, Phones und in was auch immer für dieses sicherlich recht außergewöhnliche Musikereignis zum Ende der NRW-Ferien!

Ein herzliches Glückauf und ein kräftiges Prost auf unseren schallwende e. V.!

Bis demnächst
Eure
Sylvia


Sound Of Sky mit Steve Baltes

Datum: 04.07.2013
Von: Planetarium Bochum

Sound of Sky Juli 2013

Die Juli Ausgabe von „Sound of Sky“ verlässt einmal mehr die übliche Präsentationsform und lädt zum vierten Latenightkonzert, das Gastgeber Stefan Erbe gemeinsam mit Special Guest Steve Baltes bestreiten wird. Baltes, der bereits im März eine kurze, aber sensationelle und viel umjubelte Live-Performance auf der Schallwelle-Preisverleihung gegeben hat, wird auch am 13.07. im Fokus der musikalischen Betrachtung liegen und seinem tollen Auftritt vom Frühjahr, nun die „Krone“ aufsetzen.
http://www.planetarium-bochum.de/de_DE/home/article/188389/idpage/44317

Seine ausgefeilte Symbiose aus traditionellen Elementen und futuresker Analogverwendung, bildet nicht nur eine wesentliche Grundlage bei der Pionier-Band Ashra, der Baltes seit geraumer Zeit angehört und ihr damit einen erfolgreichen Schritt in die Gegenwart ermöglichte. Nein, Steve Baltes musikalischer Output umschließt viele Optionen, denn egal ob Retro, Progressive oder Ambient, seine Möglichkeiten scheinen durch die Verwendung spezieller Controller, ungewöhnlicher Live-Hardware und dem universalen Sound etwas völlig „Neues“ entstehen zu lassen und passen dabei in jedes Beuteschema „Elektronik-Konsumierender-Musikliebhaber“. Seine Musik umspannt dabei trefflichst die Atmosphäre und Projektionen des Bochumer Planetariums, so dass man sich unweigerlich fragt, warum es so lange mit seinem „Soloauftritt“ dauern musste.

Natürlich wird auch dieses Latenight-Konzert von Sternen-Designer Klaus Dieter Unger visuell live begleitet und erhält eine knappen 2 Stündigen Trip in die simulierten kosmischen Elemente. Es wird in dieser Form nur einmal live zu erleben sein, denn keine Sound of Sky-Veranstaltung wird wiederholt oder neu aufgelegt. Sie passiert nur dieses eine Mal. Nicht verpassen!

Tickets gibt es wie immer über: www.planetarium-bochum.de

Weitere Termine:

Informationen zu den Veranstaltungen, CDs und weitere Angaben: www.erbemusic.com


Konzerte mit Bernd Kistenmacher und anderen

Datum: 04.07.2013

Bernd Kistenmacher – Live in concert

Mit 3 außergewöhnlichen Konzerten, wird sich der Berliner Elektronikmusiker Bernd Kistenmacher im November dieses Jahres zurück auf deutsche Bühnen begeben. In einzigartigen FullDome Shows wird er Musik aus seinem kommenden Album, sowie eine eigens für diese Veranstaltung komponierte Musik, vorstellen. Dabei wird Bernd Kistenmacher erstmalig von dem Schlagzeuger Burghard Rausch (Agitation Free) und dem Berliner Violinisten TThomThom Geygenschrei begleitet.

Supporting act ist: Thorsten Quaeschnings Picture Palace Music

Thorsten Quaeschning ist Mitglied der bekannten Gruppe Tangerine Dream und der Kopf seiner Band Picture Palace Music. Er wurde beauftragt, die Musik für den BBC-Dokumentationsfilm „Remnants“ zu komponieren und zu spielen.

Freunde symphonischer Elektronikmusik sollten diese Termine nicht verpassen:

Berlin Samstag, den 16. November 2013
Planetarium am Insulaner
Munsterdamm 90
12169 Berlin
Tel. 030-790093-0 oder 030-790093--66
Fax: 030-790093-12
E-Mail: wilhelm.foerster@inter.net
Konzertbeginn
Vorgruppe: 20:00 Uhr
Bernd Kistenmacher: 20:45
Auftrittsdauer : ca. 90 min. zzgl. 30 min. Zugabe
Einlass : 19:00 Uhr
Pause: ca. 15 min.
Preise:
Der Eintrittspreis pro Person beträgt: 23,00 Euro
Ermäßigt: 20,00 Euro
Ticketreservierung:
Tel. 030-790093-0 oder 030-790093--66
Fax: 030-790093-12
E-Mail: wilhelm.foerster@inter.net

Münster Samstag, den 23. November 2013
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Pause: 30 min.
Dauer: ca. 2 1/2 h
Der Eintrittspreis pro Person beträgt: 23,00 Euro
Ermäßigt: 20,00 Euro

Tickets sind unter 0251-591-6050 telefonisch reservierbar oder telefonisch im Vorverkauf zu bestellen; möglich ist dies Mo–Fr 8:30–12:30 Uhr, Mo–Do 14:00–15:30 Uhr.
Alternativ per Email unter servicebuero.naturkundemuseum@lwl.org (wird zu den o. g. Zeiten beantwortet). Außerdem kann man Karten direkt an der Museumskasse kaufen (keine Reservierung!) Dienstags–Sonntags in der Zeit von 9:00–18:00.


Videos im Netz

Datum: 04.07.2013


Von: René Splinter

Liebe schallwender,

ich möchte euch gern über Folgendes informieren:

Ich habe ein ganz neues Video veröffentlicht und zwar für „The Pendulum“, von meinem Album „Modern Ruins“.

http://youtu.be/drGnF0uj3WA

Es handelt sich über das Leben, Träume, Fantasie und Realität. Die Effekte sind frei inspiriert von den Formen die bei einem sogenannten Sandpendel entstehen. Es gibt auch einige Bilder von meinem Konzert bei E-Day 2013.

Liebe Grüße
René Splinter


Von: Frank Dorittke (F. D. Project)

Hallo ihr Lieben Smiley

Kurzer Hinweis auf meinen Konzert- und CD Trailer auf youtube.
Wenn ihr mögt :

http://www.youtube.com/watch?v=eLb6rsIyGlg
oder www.space-music.de

liebe Grüße und noch eine schöne Woche

euer Frank, F.D.Project
www.space-music.de


Von: Michel van Osenbruggen (Synth.NL)

Hi,

Just a short message. Bellerob made a very nice video of my Apollo 9 track from the Apollo album that I wanted to share with you.

You can find the video here:
http://youtu.be/gq2G1Wak4kU

Do give Rob some likes and shares please Smiley

I have another nice video for you with a nice story to it:

In 2010 I was contacted by Thomas de Rijk who was studying at that time at the Willem de Kooning Film Academy in Rotterdam. He asked if I wanted to cooperate in a documentary for his school project. And of course I agreed. He made this very cool documentary about my burn-out and how I got into producing my own music. I think he did a great job!

The documentary is in the Dutch language, but it has English subtitles.

I hope you enjoy it. I has some nice NASA HD footage (courtesy NASA) and also some nice shot from my Apollo Studio. It took a while before it ended up online, but here it is.Smiley The music you hear is coming from my Apollo album. I hope you enjoy it. Thanks a lot Thomas!

You can watch it here:
http://www.youtube.com/watch?v=ad4uP1gn51E

Michel, Synth.nl


Neues von Level Pi

Datum: 04.07.2013
Von: Uwe Cremer (Level Pi)

Hallo zusammen,

ich möchte Euch über eine neue Veröffentlichung informieren. Unter dem Namen „Audio Cologne Project“ haben Dave Pearson aka computerchemist (bass, keyboards and sequencers) und ich (guitars, keyboards) mit Hilfe des ungarischen Schlagzeugers Zsolt Galántai (Ossian, Baba Yaga, Rusty Gold) in den letzten vier Jahren nach und nach das Album „2911“ eingespielt.

Das Projekt konzentriert sich verstärkt auf die Rockelemente und die experimentelle Seite des Krautrocks, gleichzeitig bemerkt man jedoch auch unsere anderen vielfältigen musikalischen Einflüsse. Gitarren, Bass und Schlagzeug tragen durch weite Teile der Lieder, werden aber immer wieder durch typische Berliner Schule Sequenzer und lange verträumte Passagen mit z.B. Mellotron Flöten und Strings abgelöst und zu einem harmonischen Ganzen ergänzt.

Das Album Audio Cologne Project – 2911 ist ausschließlich als Download bei Bandcamp erhältlich. Alle Tracks können in reduzierter Klangqualität komplett angehört werden, ohne dass man zum Kauf verpflichtet ist:

http://computerchemist.bandcamp.com/album/2911

Auf dieser Seite gibt es auch ausführliche Informationen zu „Audio Cologne Project“

Viele Grüße
Uwe Cremer aka Level Pi


Neues von Guido Negraszus

Datum: 04.07.2013
Von: Guido Negraszus

Hi everyone!

Just a quick news update around my music. In case you haven't visited my website (http://negraszus.com/home.cfm) for a while (I know some do...) there are now a lot of new (15+) tracks for you to listen to. They all have a generous 2-3 minute demo length. Some of these tracks will make it on a new album later in the year.

There are two new items at my MP3 store (http://negraszus.com/mp3store.cfm (now in US$): you can now purchase all of my MP3 albums (19) as a package deal for only $99.00 or you can choose your own 5 MP3 albums for $39.00. Great savings!

If you don't want to miss any new tracks please follow me on SoundCloud (https://soundcloud.com/guido-negraszus). Don't forget to „like“ the tracks you like. Smiley

Thank you for listening!
Best wishes from Busselton Australia!
Guido Negraszus


Sound Of Sky

Datum: 18.05.2013
Von: Stefan Erbe

Auch in 2013 lädt Stefan Erbe mehrfach ins Kuppelrund ein, um verschiedene Angebote und Themen mit seinen eigenen Live-Tunes zu vermengen. In knapp 2 Wochen, genauer gesagt am 01.06. wirft Erbe einen Blick auf die Pioniere elektronisch erzeugter Musik. Nämlich Kraftwerk!

Stefan Erbes Sound of Sky-Abende sind immer wieder für eine Besonderheit „gut“, denn auch im Juni verlässt Erbe einmal mehr die „reguläre“ Form und beleuchtet in einem Special, die Pioniere synthetisch erzeugter Musik, die Gruppe Kraftwerk. Natürlich wird auch diese Ausgabe eine gelungene Auswahl an Live-Elementen erhalten, sowohl visuell als auch audiophil verbinden Sternenregisseur Klaus Dieter Unger und Klangerzeuger Stefan Erbe das Thema zu einem einmaligen Event. Besonders spannend scheint dabei die Kombination aus neu designten Kraftwerk-Klassikern, vocoderten Remixvarianten und Erbes neu komponierten Elementen zu werden, denn auch in dieser besonderen Betrachtung der Düsseldorfer Roboter, wird sich der Hagener Musiker nicht mit einem einfachen Djing zufrieden geben, sondern den Klangtrip genüßlich und individuell veredeln.

Eintritt: 10 Euro (erm. 8)
Tickets gibt es hier:
http://www.planetarium-bochum.de/de_DE/calendar/detail/11552844

Weitere Tourtermine für das Jahr 2013

Stefan Erbe veranstaltet nicht nur im Bochumer Planetarium einige Live-Events, sondern ist fast in jedem Monat auch auf anderen Bühnen zu hören und zu sehen. Die Termine dazu sind:

Informationen zu den Veranstaltungen, CDs und weitere Angaben: www.erbemusic.com


schallwende Fotos und schalldruck

Datum: 29.04.2013

Guten Morgen, ihr treuen Mit-schallwenderInnen!

Klaus hat gerade seine Fotos von den Konzerten in den Solinger Güterhallen hochgeladen. Ich finde, sie geben einen guten visuellen Eindruck von 3 ganz verschiedenen, aber äußerst gelungenen Konzerten wieder. Danke dafür und auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Der schalldruck wird sich noch in dieser Woche auf den Weg zu euch machen. (Morgen beim Konzert im PlaBo werden die ersten ihn wohl schon in Händen halten können – wenn der Copy-Shop sein Versprechen hält ...

Auch die Online-Abonnenten werden mit dem E-Paper schon in Kürze beglückt!

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche und freue mich jetzt erst mal auf den elektromusikalischen Tanz in den Mai morgen, und dann darauf, euch dort begrüßen zu dürfen!

Also bis morgen!
Ein herzliches Glückauf!
Eure
Sylvia


schallwende Planetariumskonzert Hello 2014

Datum: 29.04.2013

Auch das letzte schallwende-Konzert dieses Jahres steht nun fest!

Inzwischen bereits zum 4. Mal gebührt uns der musikalische Jahresabschluss im Planetarium Bochum. Auch in 2013 haben wir wieder ein riesiges Knallbonbon für euch!

Am Montag, den 30.12.2013 um 20 Uhr

... laden wir zum 2013er Kehraus ins Planetarium Bochum mit Electronic-Post-Rock aus Berlin. Dort begrüßen wir dann das neue Jahr „Hello2014“ mit keinen Geringeren als unseren 3 maligen Schallwelle-Gewinnern Picture Palace Music!

Thorsten Quäschning und seine Mannen werden mit uns gemeinsam ihre „Music for Auld Acquaintance and Outer Space New Year's Eve Parties“ zelebrieren.
Freuen wir uns schon jetzt drauf!

Bitte sichert rechtzeitig eure Tickets! Details dazu werden in Kürze bekannt gegeben.


schallwende Planetariumskonzert mit Neuronium fällt aus

Datum: 29.04.2013

Das für den 15. Juni geplante Konzert mit Neuronium (Michel Huygen) muss aufgrund von Terminschwierigkeiten leider ausfallen.

Es wird aber wohl 2014 dann nachgeholt.


schallwende schalldruck 46 und schallplatte 15

Datum: 26.04.2013

Guten Abend!

Juchuh! Der schalldruck, ähm das schall-Buch, ist endlich fertig und seit gestern im Copy-Shop. Der Download-Link wird auch in Kürze an die e-Paper-Abonnenten versandt.

Auch die Wahlen für die schallplatte 15 laufen auf Hochtouren und gehen an diesem Wochenende auf die Zielgerade. Aber es ist ja auch wirklich nicht einfach, aus 33 guten Titeln die 15 besten herauszuhören. Doch die Jury meistert das alles ganz entspannt ...

Ich freue mich auf Dienstag und zähle auf euch! Warum???

Na, am 30.04. lädt schallwende doch zum „elektronischen Tanz in den Mai“ ins Planetarium Bochum.

Um 20 Uhr geht's los, da wird uns Glenn Main aus Norwegen so richtig schön einheizen, bevor uns Eric van der Heijden und seine Freunde dann im 2. Teil erst Recht mit in andere Sphären nehmen. Das alles verspricht ein Hochgenuss zu werden, auch für schwarz-gelbe Fußball-Fans ... Ich zähle schon die Tage bis dahin ...

Tickets gibt es noch unter: mail@planetarium-bochum.de – www.planetarium-bochum.de, morgen, Samstag, vor und nach „Sound of Sky“ mit Stefan Erbe direkt an der PlaBo-Kasse, oder am Montag und Dienstag (zwischen 9 und 15 Uhr) dann auch noch telefonisch unter: 0234-51606-0

Also, dann bis Dienstag im PlaBo!

Ein herzliches Glückauf und ein tolles Wochenende
Eure
Sylvia


Neues von Synth.NL

Datum: 26.04.2013
Von: Michel van Osenbruggen (Synth.NL)

Hi everyone,

First of all my apologies that it took so long to write this message. I have been very busy with work the last few days. But here is the good news:

PrimiTiveS was finally released on CD on the 6th of April! It was released during the E-day festival organised by our record label Groove Unlimited. So after 1,5 years of work it is finally there! Both Remy and myself are extremely satisfied with the end result. I think the music is a good mix between Remy's music and my music, but we both would never have made this on our own.

You can read a bit more on the album and listen to some samples on my website. The samples are just short fragments. Everybody agrees so far that the CD is much better than the samples Smiley

You can order the CD from these places:
http://www.groove.nl/jump2.php?artiest=synth.nl
www.desertedislandmusic.nl

It will be available later on more places like CDBaby.com as are my other albums and it will also be available later as digital download in both MP3 and FLAC format. This can all take a while though. I will let you know when this happens.

The first reviews are also in already. You can read them here:

http://www.synth.nl/reviews-primitives/blog (don't forget to press „Read More“) on them. So far the reactions and reviews are very very positive Smiley We are both very proud of course!

Last week Bruce Gall of Sunday Synth did a 2 hour special on the album including an interview with myself about the creation of the album. I got permission to put it online in case you missed it. It will be an opportunity to listen to most of the music of the album as well. I will put that online soon and let you know.

So don't wait and order your copy now. You won't regret it Smiley Please let me know if you need any assistance in acquiring the album from your country. Thanks for your support!

I hope you will have as much fun listening to the album as we had creating it.

You can find more info here: http://www.synth.nl/PrimiTiveS

Yours sincerely,
Michel van Osenbruggen (Synth.nl)


Neues von Schiller

Datum: 26.04.2013
Von: (Schiller-Team)

Dear Schiller-friends,

we are pleased to announce the exclusive free live-stream of Schiller's UK-debut-performance at London/UK tonight!

Join the Schiller-Lounge now and enjoy the Global Streaming-Event starting at 21:00 Berlin time.

http://schillermusic.us1.list-manage.com/track/click?u=85ed3c980a10fc9feb8ad8c99&id=8c3ea0b7af&e=3870b4a3bc

Best wishes,
Your
Schiller-Team


schallwende Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 02.04.2013

Guten Abend, ihr treuen Mit-schallwenderInnen!

Nach der überaus gelungenen und tollen Schallwelle-Preisverleihung habe ich mir erst einmal eine kleine Auszeit genommen. Das war einfach nötig und ich musste das Geschehene erst einmal „sacken“ lassen. Nur so viel: Es war eine Event der Extraklasse für mich. Bericht und Fotos findet ihr – wie immer – auf: www.musikzirkus-magazin.de

Herzlichen Dank für Beides an Stephan Schelle!

Außerdem gibt es auch wieder Fotos bei: www.schallwelle-preis.de – Danke dafür an Werner Volmer.

Und natürlich auch in unserer Fotogalerie. Dort hat Klaus am Sonntag seine bearbeiteten Fotos hochgeladen. Auch dafür ein dickes Dankeschön!

Ihr seid also in der glücklichen Lage und könnt euch bei weit über 600 Fotos zumindest optisch einen Eindruck von der Preisverleihung verschaffen. – Ich wünsche viel Spaß beim Schauen ...

Falls jemand das ein oder andere Foto haben möchte, vielleicht auch in einem anderen Format, der wende sich bitte direkt an Stefan Erbe, Stephan Schelle oder an Klaus.

Die Gewinner der Schallwelle-Preise 2012 sind mit * gekennzeichnet.
(Platzierungen sind auch in der richtigen Reihenfolge.)

Künstler National:

Künstler International:

Album National:

Album International

Neuentdeckung

Newcomer

Sonderpreis fürs Lebenswerk:
Peter Mergener

Herzlichen Glückwunsch auch von hier noch einmal an alle Gewinner!

Ein herzliches Glückauf

Eure
Sylvia


schallwende schallplatte 15

Datum: 02.04.2013

Der Bewerber-Titel-Wettbewerb zur schallplatte 15 ist im vollen Gange. Erfreulicherweise haben wir bis heute bereits 25 Stücke zugeschickt bekommen – eines schöner, als das andere! Und die Deadline ist ja erst am kommenden Samstag, dem 6. April!

Wer weiß, was uns bis zum Wochenende noch so erwartet. Auf jeden Fall gibt es für das 13-köpfige Juroren-Team wieder eine ganze Menge zu hören.

Die Jury setzt sich übrigens wie folgt zusammen:

Jens-Uwe Carstens, ChristophCodoCech, Oliver Damm, Harald Denker, Bertold Heinze, Dierk Höving, BerndMützeHoffmann, Andreas Pawlowski, Norbert Rescher, Thomas Schweres, Christoph Siebeck, Klaus und Sylvia Sommerfeld.

Also, liebe Mit-Juroren, ich hoffe, ihr wisst, was da in Kürze auf euch zukommt ... Aber: Freut euch schon mal drauf!


schallwende Futter von Schallwende

Datum: 02.04.2013
Von: Thomas Conze

Hallo Schallwender !

Nein, es geht nicht wieder um einen Lebensmittelskandal, sondern um sogenannte Feeds, oft auch RSS Feeds genannt. Diese bilden eine Möglichkeit, auf schnelle Weise Nachrichten zu verbreiten und durch ein mehr oder weniger einheitliches Datenformat übersichtlich verwalten zu können.

Entsprechende Software, sogenannte Feed Reader, gibt es seit langer Zeit für PCs, Smartphones und andere Computer, als eigenständige Programme oder als Plugins für Browser und E-Mail-Programme.

Nun bietet der schallwende-Verein für seine Webseiten auch solche Feeds an, und zwar getrennt für die aktuelle Terminübersicht, die Neuigkeiten und den Newsticker.

Wer über Änderungen und Ergänzungen der betreffenden Seiten informiert werden will, kann die jeweiligen Feeds „abonnieren“, indem die URL der Feeds in der verwendeten Software eingetragen wird.

Diese Software wird dann automatisch regelmäßig, z. B. täglich, die Feeds abfragen, auf Änderungen prüfen und ggf. dann darauf hinweisen.

Die Feeds enthalten außerdem Links zu den entsprechenden Webseiten, so daß diese Seiten meist durch einen Tastendruck aufgerufen werden können.

Leider können die Feeds aus technischen Gründen nicht in der schallwende-Domain untergebracht werden. Stattdessen müssen folgende URLs verwendet werden:

Über Rückmeldungen zu Problemen oder Änderungswünschen würde ich mich freuen, da ich bisher nicht sehr erfahren im Umgang mit Feeds bin.

Viele Grüße und viel Erfolg, bis bald.
Thomas Conze


schallwende Elektromusikalischer Tanz in den Mai im Planetarium Bochum

Datum: 02.04.2013

Dienstag, 30. April „EM-Tanz in dem Mai“ im Planetarium Bochum

Elektronische Musik live mit Glenn Main und Eric van der Heijden & friends

Während andere „nur“ in den Mai tanzen, lockt das Planetarium sein Publikum in ganz andere spacige Sphären. Wie kann man also besser den Mai beginnen als mit schwingender und tanzbarer elektronischer Live-Musik aus den Tasten von Eric van der Heijden und seinen Freunden (u. a. Ron Boots) aus Eindhoven, NL und Glenn Main aus Norwegen, gepaart mit kosmischen Höhenflügen?

Glenn Main Henriksen wird seit Jahren als der norwegische Jean Michel Jarre gefeiert. Er ist als Künstler, Songschreiber und Produzent in seiner Heimat bereits sehr erfolgreich, gilt er doch als Skandinaviens führender EM-Komponist.

Eric van der Heijden's musikalischer Stil ist so richtig Balsam für die gestresste Seele und somit ein Kontrastprogramm zu Glenn Main und seiner tanzbaren Musik. Erics neue Kompositionen verbinden z. B. Flötenklänge, die von einem anderen Stern hinab schwallen mit unvergleichlich gefühlvollem Pianospiel. Der Romantiker aus den Niederlanden wird bei seinen sphärisch verträumten Klängen u. a. von seinem alten Spezi Ron Boots unterstützt, der die Brücke zwischen Harmonie und Rhythmus gekonnt baut.

Dieses außergewöhnliche Doppel-Konzert in der Walpurgisnacht sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Sie entkommen nicht nur den Hexen, sondern Sie erleben ein audio-visuelles Fest unter der Sternenkuppel. Herzlich willkommen!

Eintritt 22,- €, ermäßigt 18,- €

www.planetarium-bochum.de oder: Tel. 0234-51606-0 (9-15 Uhr)
http://planetarium-bochum.de/index.php?page=calendar_detail&id_event_cluster=919521&language=de_DE

Achtung: für dieses Konzert gibt es keine schallwende-Ermäßigung!


schallwende trifft auf Künstlerpack

Datum: 02.04.2013

Samstag, 20. April Güterhallen, Solingen
5 Elemente
Bilder und Musik in den Solinger Güterhallen

Am 20.4.13 dreht sich in einigen Ateliers der Güterhallen im Solinger Südpark alles um die 5 Elemente, die im asiatischen Kulturkreis ein Modell für „Werden und Vergehen“ sind. Es handelt sich im Einzelnen um: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser.

Zahlreiche Künstler der Güterhallen und überregionale Gastkünstler haben sich mit der asiatischen Sicht auf das Leben beschäftigt und zeigen ihre Ergebnisse in verschiedenen Ateliers.

Der besondere Schwerpunkt der Veranstaltung sind drei Konzerte mit elektronischer Musik: Die Gruppen Pyramid Peak, The Voyager Project und Mystical Light (Michael Wilkes aka Yog Sothoth und André Willms) bringen ihre Interpretationen des Themas zu Gehör.

Der geplante Ablauf:

Ergänzend gibt es noch Aktivitäten im Atelier „andersARTig“ und eine Yoga-Demonstration im Atelier „Künstlerpack“.

Der musikalische Teil steht unter der Schirmherrschaft des Schallwende e. V.; die Veranstaltung ist initiiert vom „Künstlerpack“ (www.kuenstlerpack.de).

Adresse:

Güterhallen
Alexander-Coppel-Str. 42
42651 Solingen
www.gueterhallen.com

Die Dauer der Ausstellungen können den Ateliersites auf www.gueterhallen.com entnommen werden.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Änderungen vorbehalten.


Neue Musik von Meesha

Datum: 02.04.2013
Von: Andreas Pawlowski

Hallo!

Womöglich ist es an den meisten vorbeigegangen:
Der Schallwelle-Gewinner Meesha hat ein neues Album veröffentlicht. Es heißt „Ether“ und ist nicht als CD erhältlich, sondern als Download von seiner Webseite – und das wieder kostenlos (wobei die Möglichkeit besteht, Meesha einen Obolus zukommen zu lassen).

Meeshas Seite: www.meesha.nl

Es wäre zu schade, die Musik unbeachtet zu lassen!

Viele Grüße,
Andreas Pawlowski


Neue CD von Brainwork

Datum: 02.04.2013
Von: Uwe Saher (Brainwork)

Liebe Musikfreunde,

die neue Brainwork CD „The Other Works“ ist ab sofort bei den allseits bekannten Vertrieben erhältlich.

Es ist mal keine „Berliner Schule“, sondern vielmehr eine Mischung lockerer, rhythmischer Stücke, die in den Frühling passen würden, sofern er denn endlich käme...

Reinhören kann man, wie immer unter www.brainwork.net

Viel Spaß dabei, elektronische Grüße,
Uwe Saher


Reinhard Lakomy ist gestorben

Datum: 02.04.2013
Von: HaJo Liese

Der Musiker Reinhard Lakomy ist tot

Hamburg. Im Westen kannte ihn fast niemand, in Ostdeutschland war Reinhard Lakomy dagegen bis zuletzt außerordentlich beliebt. Am Sonnabend ist der Komponist, Pianist und Liedermacher im Alter von 67 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Reinhard Lakomy hatte an den Musikhochschulen in Magdeburg und Dresden Klavier und Kompositionslehre studiert und sich als Jazzmusiker einen Namen gemacht. Als er damit begann, Schlager zu singen, hatte er beim Publikum Erfolg, wurde aber von seinen Jazz-Kollegen heftig kritisiert.

Lakomy schrieb Lieder für Schlagersänger, komponierte elektronische Musik und zahlreiche Filmmusiken, geliebt wurde er aber vor allem für seine Kinderlieder. Generationen von ostdeutschen Kindern wuchsen mit der Musik auf, für die seine Ehefrau Monika Ehrhardt die ebenso einfühlsamen wie fantasievollen Texte schrieb. Im Lauf von dreieinhalb Jahrzehnten veröffentlichte das Paar insgesamt 14 Schallplatten mit Kinderliedern, Revuen und Musicals. Mit mehr als vier Millionen verkauften Tonträgern war der 1980 entstandene „Traumzauberbaum“, eine Sammlung von Geschichten und Liedern, Lakomys erfolgreichstes Werk.

Berufliche Probleme hatte der Künstler im SED-Staat nicht, für Agitation ließ er sich jedoch nicht einspannen. 1978 unterschrieb auch er die Petition gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns. Als seine fortgeschrittene Krebserkrankung diagnostiziert wurde, entschied er sich gegen eine Chemotherapie. Seine Begründung: „Wenn man auf ein so reiches Leben zurückblicken kann, wird das Fest nicht schöner, nur weil es länger dauert.

Ruhe in Frieden!


Artikel über Bertrand Loreau

Datum: 02.04.2013
Von: Lambert Ringlage

Hallo,

im gerade erschienenen deutschen Synthesizer Magazin „SynMag“ Nr. 37 (März/April 2013) gibt es einen zweiseitigen Beitrag inkl. Interview über seine Musik Bertrand Loreau – Journey Through The Past.

In Kürze wird auch Bertrand Loreau – Nostalgic Steps auf dem Dortmunder Lokalradio, www.eldoradio.de gespielt.

Viele Grüße
Lambert


Neues von The Voyager Project

Datum: 02.04.2013
Von: Thomas C. Brück (The Voyager Project)

The Voyager Project – Sound Of The Machines (The Voyager Project Art & Music Group)

Die neue Single „Sound Of The Machines“ vom dem Kölner electronic Zauberer The Voyager Project wird ab 15. März auf allen Major Download Stores erhältlich sein.

The Voyager Project versteht sich auf vielen Ebenen der elektronischen Musik; vom Sound Design, typischer Elektronik bis zu extrem tanzbare Titel.

Bitte senden Sie den neuen The Voyager Project Titel „Sound Of The Machines“ auf Ihrem Sender als Musik und/oder Video.

Wenn du einen Youtube Konto hast, melde dich an um das Video schon jetzt zu sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=GNU_g3CztCM
Bei Interesse wirst du ein Full HD Video erhalten.

Bei Previews / Feedback:
http://www.feiyr.com/promo/6286/337549/promo.html

Contact & Licensing
Any questions? the-voyager-project@public-files.de

http://www.djshop.de/goto/ex/s~artists,u~show,p1~226677,p2~The+Voyager+Project/xe/show.html

YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=GNU_g3CztCM


Planetariumsshow mit Musik von Bernd Scholl

Datum: 02.04.2013

Nach den durchweg positiven Reaktionen und guten Besucherzahlen anlässlich der Aufführung der Musikshow „Dawn to Dusk“ am 22. Februar, wird am Freitag, 23. August 2013, 20 Uhr, erneut die Musikshow im Nicolaus-Copernicus Planetarium, Nürnberg gezeigt.

Erleben Sie Bernd Scholl Musik (kein Live-Konzert) – dessen Album „Dawn to Dusk“ als musikalische Vorlage für die Musikshow diente – unter dem künstlichen Sternenhimmel des Planetariums. Zu diesem Musikerlebnis werden Bilder, Panoramen und Filmeinspielungen vom Nürnberger Planetariumstechniker Jürgen Sadurski präsentiert.

Ausführliche Infos: http://www.naa.net/ncp/show.asp?show=478


Neues von Synth.NL

Datum: 02.04.2013
Von: Michel van Osenbruggen (Synth.NL)

Hi Everyone,

I promised to get back to you when I had some sound clips. I have put together a short mix with sound clips from the first masters I got back of all the tracks of the PrimiTiveS album together with Remy Stroomer.

The mastering process is not complete yet, but this will give you a good idea of the music and the overall sound of the album.

You can listen to them on both my SoundCloud page or on my own website.

Here are the URL's:
https://soundcloud.com/synthnl
http://www.synth.nl/PrimiTiveS

I hope you like them.

Then another thing. The release of PrimiTiveS was planned on the yearly E-day festival that my record label Groove Unlimited organizes every year.
Unfortunately the ticket sales are very bad and the event maybe cancelled. Sad Smiley
That would be a real bummer and mean no release party for PrimiTiveS either and possible the end for the festival definately. Sad Smiley

So please please please buy a ticket and come and pick your copy up at the E-day festival in Oirschot in The Netherlands on the 6th of April.

Remy and I will both be present and sign it for you if you like.

E-day is a great festival with concerts all day a lot of artists present and a great atmosphere. Go buy your ticket here now please!
www.e-live.nl

Let me know if you need any assistance.

Michel, Synth.nl


schallwende Planetariumskonzerte

Datum: 20.02.2013

Guten Tag, ihr treuen Mit-schallwenderInnen!

Vielleicht hat mich ja der ein oder die andere auf den diversen Veranstaltungen zuletzt vermisst, aber ich habe von Stefan und Klaus gehört, dass die beiden „Sound of Sky“-Veranstaltungen mit Stefan Erbe und seinem Stargast atb im Planetarium Bochum ein wahres Highlight waren und auch das elektromusikalische Gastspiel von moonbooter und Wellenfeld im Planetarium Münster in fast ausverkauftem Hause stattfanden und die Zuschauer begeistert haben. Klaus' Fotos von Münster findet ihr übrigens jetzt in unserer Fotogalerie.

Es macht mich richtig froh, mitzuerleben, welche Kreise unsere Lieblingsmusik inzwischen zieht, bzw. gezogen hat. Ein atb (André Tanneberger) ist ja schließlich nicht irgendwer ... und genau dieser Weltstar hat am Freitagabend in Bochum mehr als eine Brücke zu „unserer“ EM geschlagen. Ich denke und hoffe, dass wir bestimmt noch des Öfteren gemeinsam über diese nun fest betonierte Brücke gehen können – mal abwarten! – Danke Stefan, klasse gemacht!

Und dass wir mit Münster inzwischen auch das 2. Großplanetarium hier in NRW mit dem EM-Virus infiziert haben, ist ja auch nicht zu verachten. Mühsam aber beharrlich ernährt sich das Eichhörnchen ... Dafür noch meinen ausdrücklichen Dank an BerndmoonbooterScholl!

Ein herzliches Glück auf!
Eure
Sylvia


schallwende schallplatte 15

Datum: 20.02.2013

Inzwischen müssten auch alle Musiker ihre Einladung zur schallplatte 15 erhalten haben, sich mit einem Titel am „Wettbewerb“ zu beteiligen. Auch die neue, alte Jury hat sich wieder bereitgefunden, sich die demnächst eingereichten Titel auf die Ohren zu geben.

Das Juroren-Team besteht natürlich aus eurem schallwende-Vorstand, Bertold, Klaus und mir, so wie den beiden Kassenprüfern Thomas Schweres und Andreas Pawlowski, sozusagen die Stamm-Jury. Dazu gesellen sich dann jedes Jahr auch wieder neue Mutige, die ihren Ohren keine Gnade gönnen und ab Mitte April zu Höchstleistungen trimmen werden. Im Jury-Team sind in diesem neben den 5 „Stamm-Mitgliedern“ wieder Codo, aka Christoph Cech, Oliver Damm, Harald Denker, Bernd „Mütze“ Hoffmann, und Klaus-Ulrich Rautenberg, sowie als „Jury-Neulinge“ Jens-Uwe Carstens, Dierk Höving und Christoph Siebeck. Ich kann euch versichern, diese EM-verrückten „Wilden 13“ werden auch in diesem Jahr wieder ihr Bestes geben, um eine tolle schallplatte für euch zusammenzustellen. Doch wir können nur aus dem auswählen, was unsere Musiküsse uns anbieten, doch das ist meist ganz viel Gutes! Also noch mal: Freut euch drauf!

Bislang haben wir schon 5 Stücke zugesandt bekommen, worüber wir uns natürlich sehr freuen. Wahrscheinlich haben wir mit dem Thema doch wieder den Nerv der Musiker getroffen. - Damit es für alle Nicht-Musiker noch spannend bleibt, verrate ich noch nicht, unter welchem Motto die „sp15“ stehen wird.

Nur so viel: wir haben mit Thomas Brück auch schon einen Cover-Designer gefunden, der in der Szene allerdings besser als „The Voyager Project“ bekannt ist und uns im letzten Jahr mit seiner Musik in der Gruga begeistert hat. Nun bin ich natürlich schon ganz gespannt auf Thomas' designerische Fähigkeiten. Doch das, was ich bisher von ihm gesehen hab, hat mich schon begeistert. Ich denke, wir können uns also bereits jetzt auf die „schallplatte 15“ als ein audio-visuelles Gesamtkunstwerk freuen. Es wird dann am 31. August beim Grillfest in der Gruga der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Apropos Grillfest: Auch dafür stecke ich in Verhandlungen mit Musikern und ich hoffe, euch spätestens in etwa 4 Wochen „Vollzug“ vermelden zu können!

Es ist nicht ganz so einfach, da der 31. August ja noch in die NRW-Sommerferien fällt, aber ich bin ganz zuversichtlich ...


schallwende Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 20.02.2013

Zur Schallwelle-Preisverleihung am 16. März im Planetarium Bochum:

Wer noch mit dabei sein möchte, der möge sich bitte sputen; denn es sind nur noch knapp 40 Plätze da! Ihr schallwender solltet eure Tickets über mich bestellen (schallwende@web.de); denn nur so bekommt ihr die 3 € Ermäßigung (20 statt 23 €).

Falls ihr euch dennoch für eine andere Art der Ticketbestellung entscheidet, müsst ihr 23 € plus Gebühren bezahlen.

Sobald das Geld dann auf unserem Konto ...

Kontoinhaber: schallwende e. V.
Bank: Postbank Essen
BLZ: 36010043
Kontonummer: 552258438
IBAN Code: DE94360100430552258438
BIC Code: PBNKDEFF

... ist, bekommt ihr von mir dann die Reservierungsnummer mit einem Bestätigungsschreiben.

Ich kann euch nur sagen, wir haben in diesem Jahr eine „Promi-Dichte“, wie bis dato noch nie! Unser aller EM-Hero Winfrid Trenkler lässt es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, wieder den Sonderpreis zu laudatieren und persönlich zu überreichen – und der geht ja bekanntlich jetzt an Peter Mergener.

Ich verspreche euch, die meisten der Nominierten (www.schallwelle-preis.de) haben ihr Kommen schon zugesagt!

Noch mal mein Hinweis: Da die letzte reguläre Planetariums-Show am 16. März erst gegen 18:20 Uhr endet, hat es keinen Zweck, dass ihr früher kommt. Der Einlass in die Kuppel erfolgt dann so gegen 18:45 Uhr und die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr – geplantes Ende: zwischen 23:30 Uhr und Mitternacht ...


Planetariumsshow mit Musik von Bernd Scholl

Datum: 20.02.2013
Von: Bernd Scholl

Hallo !

Am Freitag, 22. Februar 2013, 20 Uhr, präsentiert das Nicolaus-Copernicus Planetarium, Nürnberg, die Musikshow „Dawn to Dusk“. Als Vorlage diente das gleichnamige Bernd Scholl Album, dass im November 2011 im Nürnberger Planetarium Live aufgenommen wurde. Erleben Sie Bernd Scholls Musik (kein Live-Konzert) unter dem künstlichen Sternenhimmel des Planetariums. Zu diesem Musikerlebnis werden Bilder, Panoramen und Filmeinspielungen vom Nürnberger Planetariumstechniker Jürgen Sadurski präsentiert.

Infos unter: http://www.naa.net/ncp/show.asp?show=478

Weiterhin arbeitet Bernd Scholl derzeit gemeinsam mit Rüdiger Gleisberg im Studio am Nachfolgewerk zu „The Sacred Path“, dass 2009 erschien.

Grüße vom Untermain
Bernd Scholl


Konzert mit The Voyager Project

Datum: 20.02.2013
Von: Thomas Brück (The Voyager Project)

Liebe schallwender!

Ich möchte euch folgenden Termin für The Voyager Project bekannt geben:

17.05.2013 – 19:00 Uhr
Alte Wäscherei, Naugarder Straße 11
10409 Berlin

The Voyager Project live in der „Alten Wäscherei“ in Berlin mit einem Programm voller Power und einer Achterbahn Fahrt quer durch seine Bandbreite.

Das Konzert ist kostenlos, Spenden sind willkommen Smiley

Lieben Gruß aus Köln
Thomas Brück
www.the-voyager-project.de


Neues von Akasha Project

Datum: 20.02.2013
Von: Barnim Schultze (Akasha Project)

Verehrte Schwingungsfreunde,

hier nun meine ersten News im neuen Jahr. Smiley

Am 30.12.2012 gab es, kurz vor dem Übergang ins neue Jahr, ein schönes Konzert in der Braunschweiger Galerie auf Zeit.
Hier ein kleiner Zusammenschnitt als Film:
http://www.youtube.com/watch?v=0fAqpdj2TX8

Einen kleinen akustischen Einblick in einige CD Veröffentlichungen der letzten Jahre bietet meine Soundcloud Seite:
https://soundcloud.com/akasha-project

Mit lieben schwingenden Grüßen
Euer Barnim Schultze / Akasha Project
www.akashaproject.de


Radiosendung über alte Elektronik-Musikinstrumente

Datum: 20.02.2013
Von: Hajo Liese

Hallo EM-Freunde,

http://www.mdr.de/mdr-figaro/podcast/feature/audio426336.html

diese Story ist absolut hörenswert.
Kann als MP3 gespeichert werden

LG
Hajo Liese


schallwende Die nächsten Veranstaltungen

Datum: 28.01.2013

Guten Tag, ihr treuen Mit-schallwender/Innen!

Endlich werden wir so allmählich vom Eise befreit, was ich kaum noch für möglich gehalten habe ... Tja, und mit den steigenden Temperaturen steigen auch wieder die Aktivitäten in unserer EM-Szene. Bitte nutzt noch die letzten 3 Tage zum Endspurt für die Schallwelle-Wahlen. Auf www.schallwelle-preis.de könnt ihr noch bis zum Monatsende eure Stimmen für eure Favoriten des Jahres 2012 abgeben. Bislang haben schon mehr als 1000 EM-Fans von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht und es wählen immer noch mehr ..., warum nicht auch du???

Am 16. März erfährst du dann, ob du „richtig“ gewählt hast!

Apropos: ermäßigte Tickets für die Schallwelle-Preisverleihung gibt's ganz einfach hier via: schallwende@web.de, dort bekommst du als schallwender dann dein Ticket für nur 20 €, Nicht-schallwender zahlen 23 €.

Bitte das Geld überweisen und zwar auf folgendes Konto:

schallwende e. V.
Postbank Essen
BLZ 36010043
Kto: 552258438
Stichwort „Schallwelle“ und bitte den Namen nicht vergessen!

Die „normale“ Ticket-Hotline: mail@planetarium-bochum.de oder Tel. 0234-51606-0

Los geht's dann im Februar mit 3 Konzerten der Superlative – beide am Freitag, dem 15. Februar im Planetarium Bochum. Dort hat Stefan Erbe bei seinem inzwischen schon fast legendären Shows „Sound of Sky“ einen ganz besonderen Gast: André Tanneberger, besser bekannt als ATB, der weltberühmte Dance-Szene-Star. André, der in Bochum lebt, besucht zum 1. Mal unser Planetarium. Er lässt einen exzellenten Querschnitt seiner zahlreichen Chill-Out-Tracks mit dem sternenübersäten Kuppelrund verschmelzen. – Leider, leider sind die beiden Vorstellungen um 19 und um 21 Uhr schon restlos ausverkauft. Aber wer weiß, vielleicht gibt es vor Ort dann doch noch den ein oder andren eigentlich reservierten Platz, der nicht abgeholt wird. Also bitte nicht vergessen:

15.02. 19 und 21 Uhr: sound of sky präsentiert atb under the stars im PlaBo

Ein ganz tolles Konzert „Lift Off“ findet am Samstag, den 16. Februar im Planetarium Münster (http://www.lwl.org/LWL/Kultur/lwl-naturkunde/planetarium/) statt. Wellenfeld (www.wellenfeld.de) und Moonbooter (http://www.moonbooter.de/mb/index.php/home.html) werden u. v. a. ihre neuste Musik dort präsentieren. Das Ganze beginnt um 19:30 Uhr und kostet 19 €, ermäßigt 15 €.

Planetarium Münster, Sentruper Str. 285, 48161 Münster
Tickethotline: 0251-591-6050

Diese 3 Musiker lohnen den Weg ins schöne Münster und auch das dortige Planetarium ist absolut sehenswert! Also wenn das nicht genug Gründe sind ...
Ich zähle also am 16. Februar auf euch!

... und am 16. März steigt dann bereits zum 5. Mal die große Schallwelle-Preisverleihung ab 19 Uhr im Planetarium Bochum. Einlass wird nicht vor 18:45 Uhr sein, da die letzte reguläre Planetariums-Show an diesem Samstag erst um 18:15 Uhr zu Ende sein wird. Also lohnt auch ein früheres Kommen nicht, es sei denn, ihr wollt euch noch über „Ferne Welten – fremdes Leben?“ im PlaBo informieren. Diese Show beginnt dann um 17:15 Uhr. Ansonsten erwarten wir euch dann am 16.3. gegen 18:45 Uhr.

Details zu dieser Veranstaltung, die sich keiner entgehen lassen sollte gibt es bei:
www.schallwelle-preis.de

Übrigens, alle, die bereits über mich ihre Tickets geordert und auch bezahlt haben, müssen am 16. März dann nicht mehr zur PlaBo-Kasse! Die Tickets gibt's vor Ort dann direkt von mir oder Bertold unserem Kassenwart.

Auch im April habt ihr dann die Qual der Wahl bei 4 EM-Veranstaltungen.

06.04. E-Day 2013 in Oirshot / NL
mit: Code Indigo (UK); René Splinter (NL); TMA and friends: TMA and Alien Nature on synthesizers and sequencers, Martinson on guitars and Thomas Tommy Betzler (https://www.facebook.com/die.betzlers) on drums.
Bernard Wöstheinrich
and more will be announced soon!!
Details und Tickets via: www.e-live.nl; www.groove.nl

20.04. 5 Elemente – bildende Kunst trifft auf Elektronische Musik

Bereits zum 2. Mal folgt schallwende der Einladung des „Künstlerpacks“ in die Güterhallen nach Solingen (www.gueterhallen.com)

Ab 14 Uhr kann man dort an Vernissagen teilnehmen und die Live-Musik beginnt dann ab 17 Uhr mit dem Duo „Mystical Light“. Dahinter verbirgt sich kein Geringerer als unser Neuling des Jahres 2011 Yog Sothoth (Michael Wilkes) und sein alter Musikkumpel André Willms.

Die beiden schallwender präsentieren ihre Musik zum allerersten Mal live. Es hat wirklich eine Menge Überredungskünste gebraucht, dass besonders Michael seinen „inneren Schweinehund“ überwunden und zugesagt hat, sich und seine Musik mal live vorzustellen. Also wird der Auftritt von „Mystical Light“ sicher für alle ein ganz besonderes Erlebnis werden.

Ab 19 Uhr stellt sich dann Thomas Brück mit seinem Voyager Project dem hoffentlich zahlreichen Publikum in Solingen vor. „The Voyager Project“ feierte ja im letzten Jahr in der Gruga beim schallwende-Grillfest seine umjubelte Premiere in der EM-Szene.

... und um 21 Uhr wird dann das Trio Pyramid Peak diese sicherlich gelungene Begegnung zwischen Kunst und Musik musikalisch eindrucksvoll beenden.

Gespielt wird in 3 verschiedenen Künstler-Ateliers. Details zu dieser Veranstaltung folgen in Kürze. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen am 20. April ist frei!

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen, ihr werdet es bestimmt nicht bereuen!

Tja, und am Samstag, den 27. April, 21 Uhr lädt Stefan Erbe dann wieder zu „sound of sky“ ins Planetarium ein.

Und am Dienstagabend, dem 30. April, „tanzen“ wir dann gemeinsam mit Erik Seifert und Glenn Main (NOR) in den Mai. Allerdings: Während andere „nur“ in den Mai tanzen, lockt das Planetarium Bochum sein Publikum in ganz andere spacige Sphären. Wie kann man also besser den Mai beginnen, als mit schwingender und tanzbarer Elektronischer Live-Musik, gepaart mit kosmischen Höhenflügen?

Der Eintritt zu diesem extra-ordinären „Maientanz“ kostet 22 €. Karten gibt es über:
mail@planetarium-bochum.de; www.planetarium-bochum.de; Tel.: 0234-51606-0

Ich wünsche allseits einen guten Start in die neue Woche.

Ein herzliches Glückauf und viele Grüße
Eure
Sylvia


schallwende 19. schallwende-Grillfest

Datum: 28.01.2013

Guten Abend, ihr treuen Mit-schallwenderInnen!

Der Termin für das 19. Schallwende open Air – aka Grillfest – in der Essener Gruga ist Samstag, 31. August. Klaus am 15.01. hat zu diesem Termin auch wieder den altbewährten Grillplatz 4 sichern können.

Alles Weitere zu diesem traditionsreichen schallwende-Grillfest bekommt ihr in Kürze. Bitte jetzt schon den 31. August freihalten!

Einen schönen Abend noch, bis demnächst!

Glückauf
Eure
Sylvia


Artikel zur Geschichte der EM

Datum: 28.01.2013
Von: Mario Bolte

Hallo,

zum weitersagen: online gibt's auf amazona.de zwei Artikel zur Geschichte der EM:

http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=3868
http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=4448

Beste Grüße
Mario Bolte


Neues von Christian Francke

Datum: 28.01.2013
Von: Christian Francke

Hallo Schallwender,

bei mir gibt es Neues zu verkünden. Es gibt 3 Wiederveröffentlichungen:
Micro Cosmos, Digitus Tera und Eine Andere Zeit.

Alles erschienen auf meinen Label Electronic Art Records.
http://www.electronic-art-records.de/cd%20mp3.htm

LG aus Berlin
Chris F (Christian Francke)


schallwende Neujahrskonzerte und Schallwelle

Datum: 11.01.2013

Guten Tag, ihr Lieben!

Bitte nicht vergessen: Neujahrskonzert von B, K, S & friends in der Dorfkirche in Moers-Repelen, An der Linde 1, 47445 Moers

Sa. 12.01.
Elektronische Musik pur
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20 Uhr

So. 13.01.
EM mit Gitarre, Geige und Tanz
Einlass: 16:30 Uhr
Beginn: 17 Uhr

AK: 20 €, erm.12 €

So, jetzt wünsche ich euch erst einmal ein tolles Wochenende!

Denkt bitte auch an eure Votings für die Schallwelle-Wahlen: www.schallwelle-preis.de
Die Wahlen enden zum 31. Januar.

Ein herzliches Glückauf und erste sonnige Neujahrsgrüße aus Wattenscheid
Eure
Sylvia


schallwende Bericht über Hello 2013

Datum: 11.01.2013

Einen tollen Bericht mit vielen ausdrucksstarken Fotos von „Hello2013“ findet ihr bei:

www.musikzirkus-magazin.de

1000 Dank dafür an Stephan Schelle!


Neues von The Voyager Project

Datum: 11.01.2013
Von: Thomas C. Brück (The Voyager Project)

Liebe Mit-schallwender!

Der Termin am 17.01.2013 im MTC Köln fällt aus. Der Grund ist nicht klar, ich vermute „Unklarheiten“ zwischen dem Veranstalter und dem Betreiber des MTC.

Der Termin am 22.02.2013 im UpH Essen bleibt bestehen!!! Zu diesem Termin im UpH werde ich primär sehr groovige Tracks aus meinem Repertoire spielen!

Allerbeste und liebe Grüße aus Köln
Thomas C. Brück


Ambient Circle Session

Datum: 11.01.2013
Von: Dieter Herten

Hallo liebe schallwender,

die schöne AC 16 Session ist nun online:

http://www.ambientcircle.de/Ambient_Circle/sessions_podcast/Eintrage/2012/7/14_Session_16.html

Liebe Grüße
Dieter Herten (Dayflight, Troxx)


schallwende Neues von Farfarello

Datum: 11.01.2013
Von: Mani und Ulli (Farfarello)

Liebe farfarelloFreunde,

Weihnachten ist gerade vorbei und das neue Jahr hat schon begonnen. Es wird Zeit das umzusetzen, was man sich in der Sylvesternacht vorgenommen hat. Wir wollen das neue Jahr ganz andächtig begrüßen. In unserem 31. Jahr macht eine ganze Serie von Kirchenkonzerten, allesamt in Ruhrnähe, den Anfang unserer diesjährigen musikalischen Reise:

Sonntag, 13. Januar 2013
schon um 18:00 Uhr in der
Lutherkirche am Stadtpark
Klinikstrasse 10 in 44791 Bochum
mit José Cortijo percussion – Eintritt: VK 18,00 Euro plus Gebühr

Freitag, 18. Januar 2013
um 20:00 Uhr in der
Kirche am Markt
Goethestrasse 2 in 59439 Holzwickede
mit José Cortijo percussion – Eintritt: VK 18,00 Euro plus Gebühr

Freitag, 25. Januar 2013
um 20:00 Uhr in der
evgl. Kirche Werne
Kreyenfeldstr. 32 in 44894 Bochum-Werne
mit José Cortijo percussion – Eintritt: VK 18,00 Euro plus Gebühr

Samstag, 26. Januar 2013
um 20:00 Uhr in der
evgl. Kirche Heven
Steinhügel 38 in 58455 Witten-Heven
mit José Cortijo percussion – Eintritt: VK 18,00 Euro plus Gebühr

Sa. + So., 09. + 10. Februar 2013
jeweils um 20:00 Uhr in der
Ebbergkirche
Kirchstrasse in 58675 Hemer
mit José Cortijo percussion – Eintritt: VK 18,00 Euro plus Gebühr

Tickets bekommt ihr bei den VK-Stellen
und natürlich bei uns unter
info@farfarello.de – farfarelloTickethotline: 0180-5-140014

Liebe Grüße und ein butes neues Jahr
Mani, Ulli
farfarello MusikBüro Leichlingen


Neues von Synth.NL

Datum: 11.01.2013
Von: Michel van Osenbruggen (Synth.NL)

Hi Everyone,

I know I'm a bit late, but I want to wish you all the very best for 2013! I hope all your dreams may come true.

Just before the end of the year I had another meeting with Remy Stroomer to work on our collaboration album called „PrimiTiveS“. Initially this project was planned for 2012, but we didn't make that deadline. We did set another dead line though. The release of this album is planned for the 6th of April during the yearly E-day festival in Oirschot that is organized by my record label Groove Unlimited.

We also worked on the artwork some more and the cover of the album is done now. You can find it on this URL:

http://www.synth.nl/PrimiTiveS

The album will be released by Groove Unlimited and will be for sale as a regular CD and and MP3 and FLAC download. I hope to update my website soon with more news, track names, artwork, sound clips etc soon.

But I thought this was good news to start 2013 with and I wanted to share it with you. We are going to work some more now on the final mixing, mastering etc.

Then another thing I wanted to share with you. I know some of you are synthesizer enthusiasts as well. And this is good news for you:

Those of you who know my music and actually read the text in the booklets of my albums should have seen the name of my good friend Qui Robinez. He is an excellent sound designer and he made a lot of sounds for the Korg M3 and the Access Virus TI that I used in my music. Now he has discovered the Korg Kronos and started to make sounds for that synthesizer. He has some free sounds on his website, but now also started selling some very good premium libraries for the Korg Kronos.

Together we build an online website where you can buy those sounds as immediate downloads. You can preview the sounds in his excellent YouTube clips that are also online so you know what you are buying. Go check his website out and if you own a Korg Kronos do buy the sounds he made. You won't regret it! You can find the website here:

www.quirobinez.nl

Hope to talk to you soon!
Michel, Synth.nl


Neues von Guido Negraszus

Datum: 11.01.2013
Von: Guido Negraszus

Dear music friend

My new album Night Cafe III (Freedom Travellers) is now available for download http://negraszus.com/mp3store.cfm plus (stop the press !!!) a bonus album called Night Cafe III (Call of the Worlds). This bonus album is only available if you purchase the original album on my website http://negraszus.com/home.cfm.

Please read my full press release here: http://negraszus.com/nightcafeiiipressrelease.cfm

After my last newsletter a few people mentioned that they are not into Facebook or Twitter. So I promised them to keep a short email notification for future releases in place. Also, I was able to re-implement my online store http://negraszus.com/mp3store.cfm after reconstruction of my homepage. The transition is now completed. Please have a look at my new website http://negraszus.com/home.cfm if you find the time.

I wish you very Happy New Year!
Musical Wishes!
Guido Negraszus


Alle Angaben ohne Gewähr.
Zusammengestellt und (soweit nicht anders angegeben) erstellt von Sylvia Sommerfeld,
als Webseite aufbereitet von Thomas Conze.