neue Einträge / HistorieStand: 12.04.2021    Atom Feed
Andere Neuigkeiten-Seiten  2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007  2006  2005  2004  2003

schallwende Schallwende-Aktivitäten

Datum: 12.04.2021

Einen wunderschönen, netten Sonntag, liebe Mit-schallwenderInnen!

In der Hoffnung, dass ihr trotz allen Unbills ein schönes Osterfest hattet, sende ich euch herzliche Grüße verbunden mit einem nach-österlichen Strauß von EM-Neuigkeiten.

Wir bedanken uns schon jetzt für die zahlreichen positiven und schönen Zuschriften, viele aufmunternde Telefonate und begeisterte Rückmeldungen in den Chats zu unserer Premiere der Online-Schallwelle-Preisverleihung am 20.02.2021 ab 19:30 Uhr.

Inzwischen haben wir – Stand 11.04.2021, 16 Uhr – 1759 Aufrufe über YouTube und 914 bei Facebook, also 2673 Aufrufe insgesamt!
Mit solch positiver Resonanz haben wir überhaupt nicht gerechnet. Wir sind schlichtweg überwältigt und gerührt. Diese Superzahlen bestätigen eindrucksvoll, dass sich unser immenser Aufwand gelohnt hat und ihr nicht ganz unglücklich über diese Veranstaltung wart. Trotz aller Mühen muss ich sagen, es hat aber auch unheimlich Spaß gemacht!
Aber natürlich hoffen wir alle, dass wir uns zur Schallwelle-Preisverleihung im nächsten Jahr wieder alle von Angesicht zu Angesicht treffen können. Der Termin für die 14. Preisverleihung steht auch schon fest und ist bereits von der Rohrmeisterei in Schwerte bestätigt. Es ist der 5. März 2022 – natürlich nur, wenn die pandemische Lage es zulässt.

Apropos Preisverleihung ...
Falls ihr die Online-Premiere am 20. März verpasst habt, oder auch das, was euch am besten gefallen hat, nochmals sehen möchtet, könnt ihr sie auch weiterhin jederzeit auf unserem neuen YouTube-Kanal abrufen:
https://www.youtube.com/channel/UC9Z7of0S5aHCLnUUvpu-5pw

Natürlich bleibt das Schallwelle-Preisverleihungs-Video nicht einsam und allein auf unserem YouTube-Kanal, sondern es bekommt bald Gesellschaft von (Kurz)-Konzerten und auch anderen EM-Videos. Klaus, André Matysik und Zoran Velinov arbeiten schon mit Hochdruck daran. Damit ihr wißt, wann es soweit ist, abonniert bitte einfach den YouTube-Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UC9Z7of0S5aHCLnUUvpu-5pw
... dann bekommt ihr bei neu eingestellten Videos sofort automatisch Bescheid!
(Und wenn die Abonnentenzahl von jetzt 88 auf über 100 ansteigt, können wir dem „channel“ auch eine schöne Klartextadresse geben.)

Inzwischen habe ich auch an unsere Musiker den Startschuss für die „schallplatte 24“ gegeben. Sie wird dann irgendwann im Sommer herausgebracht.

Leider wissen wir ja immer noch nicht, ob und wann wir in diesem Jahr unser allseits beliebtes „schallwende-Open Air-Grillfest“ endlich wieder feiern können. Auch mein letzter Anruf vorgestern bei der Gruga brachte kein Licht ins Dunkel. Die Mitarbeiter wissen auch nicht, ob in diesem Jahr die Grillplätze geöffnet werden. Und auch der liebe Bernd Glanemann, bei dem wir 2019 so wunderbar und ausgiebig feiern, musizieren und grillen konnten, kann – Corona bedingt – überhaupt noch nichts planen. Auch da wird unsere Geduld wieder sehr strapaziert.

Doch natürlich wollen wir uns ja alle sicher fühlen, wenn wir wieder gemeinsam zu einem EM-Event gehen. Aber so lange die viel beschworene „Herden-Immunität“ noch nicht um sich greift, wird das wohl auch nix. Klaus und ich hatten großes Glück, wir sind vorgestern mit Biontech / Pfizer von meinem Arzt geimpft worden! Pieks Nummer 2 erfolgt dann Ende Mai.

Ich wünsche euch viel Vergnügen beim Stöbern!
Bitte bleibt uns gewogen, aber vor allem gesund!

Ein herzliches Glück Auf!
Eure Sylvia


Online-Konzert mit Stefan Erbe

Datum: 12.04.2021
Von: Planetarium Bochum

Samstag, 24. April, 20 Uhr

Sound of Sky Macher Stefan Erbe geht auch mit seinem aktuellen Projekt „Serbenity“ wieder einen außergewöhnlichen Weg, denn sein neuestes Album begeht nicht nur musikalisches Neuland, nein, es lässt etwas entstehen, was bisher wenigen Künstlern gelungen ist. „Serbenity“ vermengt die typische Handschrift des Hagener Astromedialisten mit (s)einer innovativen und sehr gelassenen Genre-Expansion klassischer Ambient-Elemente.

Erbes intensive Stil-Erweiterung ist dabei nicht nur einmalig schön, melodisch stimmungsvoll und äußerst tiefenberauschend, sondern erzeugt auch völlig neue Klangwelten.

Die passenden Kuppel-Bilder liefert wie immer Klaus Dieter Unger, der erstmalig zu diesem Sound of Sky Special die neue Planetariums-Projektion einsetzen wird. Gedreht wird mit 8 Kameras, sowohl konventionell als auch in 360° Technik.

Gestreamt wird am Samstag, den 24.04.2021 um 20:00 Uhr auf unserem YouTube sowie Facebook Kanal (jeweils als Videopremiere, der Youtube-Link wird noch bekannt gegeben).

Der Zugang für ZuschauerInnen ist kostenlos. Zusätzlich haben wir uns für ein „Pay-What-You-Want“ Prinzip entschieden, wobei das gesammelte Geld vollständig an den auftretenden Künstler geht. Wir möchten damit die Möglichkeit bieten, AkteurInnen der Kunst- und Kulturszene mit einer Spende in diesen Krisenzeiten zu unterstützen.

https://www.planetarium-bochum.de/de_DE/erbe-serbenity


Konzert mit Bernd Scholl wird verschoben

Datum: 31.03.2021
Von: Bernd Scholl

Liebe Freunde der Bernd Scholl Music,

leider hat sich die Lage der Corona-Pandemie noch nicht so wesentlich verbessert, dass Konzerte wieder möglich sind. Daher muss ich leider meine für Sonntag, 18. April 2021 geplanten Konzerte absagen. Ich möchte euch aber auch gleich einen neuen geplanten Konzerttermin bekanntgeben.

Bernd Scholl „Mystic Voyage... and other Stories“ – Concerts in the Cave
Sonntag, 13. März 2022 – 17 Uhr und 20 Uhr (zwei Konzerte !) Eintritt: 18,– € (ermäßigt 16,– €)
Kartenreservierung: E-Mail: timokremerius@web.de / Tel.: 02104-44520
Café Neandertal No.1, Neandertal 1, 40699 Erkrath

Bereits gekaufte und reservierte Eintrittskarten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit ! Ich hoffe es ist Euch möglich, auch den neuen Konzerttermin wahrzunehmen.

Im ersten Teil meiner geplanten Konzerte steht das Jubiläumsalbum „Mystic Voyage“ (2000 - 2020(+2) im Vordergrund. Mit „...and other Stories“ geht der Blick im zweiten Konzertteil aber auch nach vorne. So hat eine neue, bisher unveröffentlichte Komposition Live-Premiere. Weiterhin werden lange nicht gespielte, aber auch bekannte und beliebte Titel zu hören sein. Optisch unterstützt wird das Konzert wieder durch die hervorragenden Naturaufnahmen des Fotografen Klaus M. Weber auf Großbildleinwand.

Bernd Scholl – Switzerland Live – EP

...im Rahmen der „Mystic Voyage“ Albumveröffentlichung führte mich eine Konzert-Tour im Mai 2000 zur Eröffnung des Synthesizermuseums „Synthorama“ nach Luterbach in die Schweiz. Dort wurde mein Konzert mitgeschnitten und die Aufnahmen „schlummerten“ bis heute im Archiv. Aufgrund des „20(+2) Anniversary“ von „Mystic Voyage“ erinnerte ich mich an die Aufnahmen und habe sechs Titel des damaligen Konzertes – die noch nicht in Live-Versionen vorliegen – ausgewählt, für diese EP überarbeitet und die „Switzerland Live“ Tapes zusammengestellt. Die EP in jedem Download-Shop – weltweit – erhältlich.

http://www.musikzirkus-magazin.de/dateien/Pages/CD_Kritiken/elektronik/bernd_scholl_swizerland_live.htm
https://www.bscmusic.com/de/cd_shop/39868792/bernd_scholl_switzerland_live.htm

Ich würde mich freuen, wenn wir uns bei meinem Konzert im März 2022 wiedersehen.

Ich wünsche Euch „Frohe Ostern“ und bleibt gesund !

Mit besten Grüßen
Bernd Scholl
https://myspace.com/schollberndmusic
https://www.bscmusic.com/de/artist_zone/126/scholl_bernd.htm
https://open.spotify.com/artist/6wUq6qAYqA2AopnsMjXusi


schallwende Video der Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 20.03.2021

Einen schönen guten Tag liebe Mit-schallwenderInnen!

Heute am Samstag, 20. März 2021 ist es soweit.
Die Schallwelle-Preisverleihung startet um/ab 19:30 Uhr!
Hier ist der Link zu unserem YouTube-Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UC9Z7of0S5aHCLnUUvpu-5pw
Freut euch auf das abendfüllende Video der Peisverleihung:
https://youtu.be/vWAqaa6DovU
Chatten, Kommentieren, Abonnieren, Weiterleiten, Verlinken, Weitersagen erwünscht! Wer mag, kann sich beim Online-Chat mit den anderen Zuschauern austauschen.
(Die Schallwelle-/schallwende-Crew mischt auch mit.)
Bei der YouTube-Premierenvariante kan mann nicht vorspulen aber zurück und eine Pause einlegen.
Ab ca. 22:35 Uhr steht das Video dann ganz normal zur Verfügung (mitsamt der Kapitelsteuerung), auch der Chat ist noch einsehbar!

Wenn es etwas Neues gibt, werden wir euch weiter auf dem Laufenden halten.
schallwelle-preis.de
Wir freuen uns über jeden Besuch!

Ein herzliches Glück Auf!
Eure Sylvia


schallwende Neues zur Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 17.03.2021

Einen schönen guten Tag liebe Mit-schallwenderInnen!

Nun lüfte ich auch das Geheimnis um den 5. Konzert-Act auf der Online-Schallwelle-Preisverleihung:
Es ist kein Geringerer als Der Spyra! Wolfram hat uns einen Ausschnitt aus einem seiner letzten Live-Performances in 2020 für diese Online-Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Dafür auch dir ein dickes Dankeschön, lieber Wolfram!

Summa Summarum kommt ihr nun in den Genuss von 5 – in Worten fünf – Kurz-Konzerten zur 13. Schallwelle-Preis-Verleihung.
Damit ihr nicht nochmal in den letzten Newsartikeln wühlen müsst, hier noch einmal die fünf Konzert-Acts in alphabetischer Reihenfolge:

Na, wenn das allein nicht schon Grund zum Reinschauen ist, dann weiß ich es nicht!
Aber ... die Hauptacts bei jeder Preisverleihung sind ja nun mal die PreisträgerInnen.
Und wer diese Glücklichen sind, das erfahrt ihr am Samstag, 20. März um 19:30 Uhr auf unserem neuen Schallwelle YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC9Z7of0S5aHCLnUUvpu-5pw
Über schallwelle-preis.de bekommt ihr auch zeitnah den entsprechenden Link zur 1. Online-Preisverleihung der Schallwelle.

Ich verspreche euch Hoch-Spannung, hervorragende Musik, gute Laune, aufgeregte Moderatoren und Laudatoren, glückliche, überraschte Gewinner und aufgeräumte Gesprächspartner, ergo: eine abendfüllende Veranstaltung. Also fast alles, wie bei den bisherigen zwölf Preisverleihungen. – Nur müsst ihr jetzt leider unter anderem auf vertraute Gespräche mit den Musikern und Organisatoren, sowie auf das leckere Essen und das Ganze „live on stage“ verzichten.
Aber, wie ich schon sagte: Das Wichtigste sind unsere PreisträgerInnen – und die haben Einiges zu sagen – auch online – das ist hiermit ganz fest versprochen!

Dafür aber könnt ihr das Ganze total entspannt zu Hause genießen, könnt Pausen einlegen, wann und wie oft ihr wollt. Das Video läßt sich vor- und zurückspulen, ihr könnt es euch kapitelweise darbieten lassen und auch später ein schönes Konzert noch einmal ansehen und -hören. Es fehlen nur noch eure Lieblingsgetränke und -snacks; aber davon habt ihr ja sicherlich selbst genug zu Hause!

Wir hören und seh'n uns am kommenden Samstag, dem 20. März um 19:30 Uhr auf unserem neuen Schallwelle YouTube-Kanal.
schallwelle-preis.de

Ciao, bye-bye, Tot Ziens und Tüss bis dahin!
Ein herzliches Glück Auf!

Eure Sylvia


schallwende Neues zur Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 12.03.2021

Einen schönen guten Tag liebe Mit-schallwenderInnen!

Es geht abermals um unsere 1. Online-Schallwelle-Preisverleihung.
Jetzt und hier eine weitere Bekanntmachung!

Freut euch auf ein Konzert mit Stefan Erbe.

Es bleibt spannend! Das letzte musikalische Schmankerl bekommt ihr demnächst hier von mir.

Ich wünsche Euch schon jetzt ein nettes Weekend. Lasst euch nicht vom Sturmgebraus Klaus wegpusten.
Bis zum nächsten Mal. Alles Gute, bitte bleibt wachsam, zuversichtlich und vor allem gesund!
Ein herzliches Glück Auf!
Eure Sylvia


Ausstellung zur Geschichte der EM

Datum: 12.03.2021
Von: Stephan Feinen

Hallo Zusammen,

unter https://artsandculture.google.com/project/music-makers-and-machines
gibt es eine Online-Ausstellung zur Geschichte der EM:
Music, Makers & Machines“ – A brief history of electronic music
Jede Menge Infos zur Entwicklung der EM.
Es gibt auch virtuelle Synthesizer zum Ausprobieren.

Gruß
Stephan

Auf: Antenne Düsseldorf
https://www.antenneduesseldorf.de/artikel/duesseldorf-virtuelle-ausstellung-ueber-elektronische-musik-889863.html

Düsseldorf wird weltweit als eine der wichtigsten Stationen in der Entwicklung der elektronischen Musik gesehen – und seit heute (10. März 2021) ist das in einer virtuellen Ausstellung auch sichtbar. Sie heißt „Music, Makers & Machines“.
Mehr als 50 Partner aus 15 Ländern haben daran mitgearbeitet, unter anderem auch „Düsseldorf Tourismus“.
Virtuelle Besucher klicken und scrollen sich in der Ausstellung durch wichtige Clubs, Studios und Instrumente.
Unsere Stadt gilt als eine der Wiegen elektronischer Musik und ist mit sechs Beiträgen vertreten – das legendäre Kling-Klang-Studio von Kraftwerk am Mintropplatz, der frühere Altstadt-Club „Creamcheese“ als Treffpunkt der Kreativen oder auch der noch heute bestehende „Salon des Amateurs“ am Grabbeplatz haben ihre Auftritte. Die Ausstellung ist kostenlos über einen Link oder eine App zu entdecken.

Weitere Infos:
Die ganze Ausstellung „Music, Makers & Machines“ auf Google Arts & Culture:
https://g.co/musicmakersmachines
sowie in der kostenlosen Google Arts & Culture App für Android und iOS.

Hierzu ein kurzes YouTube-Video:
https://www.youtube.com/watch?v=BaHcgypQZfk


Von: Volker Rapp

https://www.zeit.de/kultur/musik/2021-03/music-makers-machines-virtuelle-ausstellung-elektronische-musik/komplettansicht


Von: Lothar Westen

Hallo liebes schallwende-Team,
auf der Website von WDR 3 gibt es ab heute eine ausführliche Online-Berichterstattung über das WDR-Studio Elektronische Musik:
https://www1.wdr.de/kultur/musik/wdr-studio-elektronische-musik-google-100.html

Einen schönen Tag und herzliche Grüße
Lothar Westen


Dokumentation über das Duo Software

Datum: 12.03.2021
Von: Peter Mergener (Software)

Liebe EM-Fans,
ich habe eine kleine Software Doku zusammengestellt, die wie ich finde, recht schön geworden ist:
https://www.youtube.com/watch?v=UoQTeac19d0

Viel Freude beim Ansehen und -Hören!
Liebe Grüße
Peter Mergener


Fernsehaufzeichnung vom Konzert The Wall

Datum: 12.03.2021
Von: Thomas Conze

Hallo liebe Musikfreunde!

In Arte wurde am 12. Februar eine Aufzeichnung des berühmten Konzertes „The Wall“ mit Roger Waters und Freunden gezeigt.

Diese Fernsehsendung (110 Minuten) ist immer noch in der Mediathek zu finden:
https://www.arte.tv/de/videos/089990-000-A/roger-waters-the-wall-live-in-berlin/

Die Variante mit Bildgröße 640×360 und Dateigröße 715 MB ist zu finden unter:
https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/089000/089900/089990-000-A_HQ_0_VO_05591504_MP4-800_AMM-PTWEB_1UeadDk7ML.mp4

Viele Grüße, bis bald
Thomas Conze


schallwende Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 06.03.2021

Einen schönen guten Tag liebe Mit-schallwenderInnen!

Heute melde ich mich mal wieder mit einigen Neuigkeiten aus unserer kleinen, aber feinen „EM-Familie“.
Zunächst verrate ich euch weitere Künstler, die unsere Online-Schallwelle-Preisverleihung mit einem kleinen Konzert veredeln.
Es sind keine Geringeren als John Kerr und Ron Boots mit einigen musikalischen Freunden.
Ron hat uns freundlicherweise Ausschnitte vom umjubelten 2016er-Konzert in Oirschot zur Verfügung gestellt. Eine super Idee, wie ich finde! Schließlich bleibt damit die Erinnerung an John Kerr lebendig, der ja auch 2013 Schallwelle-Ehrenpreisträger war.

Die Vorbereitungen zur Online-Preisverleihung laufen übrigens auf Hochtouren. Wenn alles weiterhin so prima klappt, wie wir es uns vorstellen, dann können wir diese Veranstaltung etwa Mitte März „online“ stellen.
Den genauen Zeitpunkt bekommt ihr natürlich zeitnah und exklusiv auf diesem Wege von mir genannt.

Ein nettes Wochenende und bis zum nächsten Mal. Alles Gute, bitte bleib zu Hause, (wenn möglich) zuversichtlich und vor allem gesund!

Ein herzliches Glück Auf!
Eure Sylvia


Sound Quest Fest

Datum: 06.03.2021
Von: Thomas Conze

Hallo liebe Leute!

Aus dem Musik-Podcast „Syndae“ von Stefan Schulz habe ich erfahren, daß eine dreitägige Musikveranstaltung geplant ist, bei der viele Musiker auftreten. Es ist das „Sound Quest Fest“, das normalerweise in Arizona stattfindet. Da solche Live-Veranstaltungen auch dort zur Zeit nicht möglich sind, findet das Event diesmal als Youtube-Stream statt, und zwar vom 26. bis 28. März 2021.

Viele Informationen dazu findet man auf der Webseite:
soundquestfest.live

Viele Grüße, bis bald.
Thomas Conze


schallwende Online-Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 22.02.2021

Einen schönen guten Tag liebe Mit-schallwenderInnen!

https://youtu.be/xCSC795pe3A
So könnte es aussehen bei der Online-Schallwelle-Preisverleihung.
Zum Hineinschnuppern hier das Intro; freut Euch auf die Online-Veranstaltung auf YouTube ca. Mitte März.
Abonnieren, Weiterleiten, Verlinken, Weitersagen erwünscht!

Wenn es etwas Neues gibt, werden wir euch weiter auf dem Laufenden halten.
schallwelle-preis.de
Wir freuen uns über jeglichen Besuch von Euch!

Ein herzliches Glück Auf!
Eure Sylvia


Radiosendung über Michael Rother

Datum: 14.02.2021

Einen schönen guten Tag liebe Mit-schallwenderInnen!

heute bekommt ihr wieder einen besonderen Newsletter. Es geht um unseren neuen Schallwelle-Ehrenpreisträger Michael Rother.

Heute machte mich unser langjähriger Mit-schallwender Rudi Melchert auf Folgendes aufmerksam: Der Südwest-Rundfunk befasst sich heute Abend in einem „Special“ mit Michael. Und zwar heute, am 14. Februar 2021 um 23:03 Uhr bis 24 Uhr auf SWR2 in der Sendung: Musikpassagen.

Zur SWR2-Radio-Seite:
https://www.swr.de/swr2/musik-jazz-und-pop/michael-rother-ein-krautrocker-der-ersten-stunde-und-sein-leben-danach-swr2-musikpassagen-2021-02-14-100.html

Das Live-Hören klappt auch mit der ARD-Audiothek:
https://www.ardaudiothek.de/sender/swr/swr2
oder auch:
https://beta.ardaudiothek.de/sender/swr/swr2

Der Radio-Stream ist erreichbar unter:
http://swr-swr2-live.cast.addradio.de/swr/swr2/live/mp3/256/stream.mp3

Das Manuskript zur Sendung lässt jetzt schon lesen bzw. auch downloaden:
https://www.swr.de/swr2/musik-jazz-und-pop/michael-rother-ein-krautrocker-der-ersten-stunde-und-sein-leben-danach-swr2-musikpassagen-2021-02-14-102.pdf

Musikstücke, die gespielt werden:

Ich wünsche heute um 23:03 Uhr viel Freude beim Hören und Genießen mit Michael Rother und morgen einen unfallfreien Einstieg in eine hoffentlich rutschfreie Woche.

Bis zum nächsten Mal alles Gute, bitte bleibt zu Hause (wenn möglich) und gesund!

Ein herzliches Glück Auf!
Eure Sylvia


Video vom Konzert mit Bernd-Michael Land

Datum: 11.02.2021
Von: Claus Jahn

Neues Jahr, neues Glück! Wir sind ja alle ganz schön genervt von der Corona-Pandemie, und ein wirkliches Ende scheint ja auch nicht in greifbare Sicht zu gelangen. Ich war im März 2020 mit Bernd-Michael Land sozusagen mittendrin, als wir während unserer geplanten 4 Tage mit Liveauftritten für die Luminale, dem Festival der Lichtkultur, traurig zusehen mussten, wie die schon aufgebauten Strahler und Effektgeräte in der Frankfurter Innenstadt nach und nach wieder in die LKW zurückgeladen wurden. Unser Konzert in der tollen urigen Fabrik in Sachsenhausen wurde dann auch auf nur 2 Tage gekürzt. Und dennoch – wir hatten es für eine kurze Krise gehalten. Geht sicher bald vorbei, dachten wir damals.

Mittlerweile dürfte uns allen klar sein, welche schrecklichen Auswirkungen die Krise für viele Berufstätige hat, besonders für Gastronomie, Hotels, Restaurants, einfach überall wo vorher viele Menschen zusammen waren, geht im Moment gar nichts. Künstler, die von der Kunst leben, haben plötzlich keine Einkünfte mehr. Manch einer wird die Krise sicher nicht ohne große Verluste überstehen. Das ist natürlich auch für Liveauftritte bitter, die jetzt praktisch nicht möglich sind. Ihr als ebenso beliebte Musikveranstalter wisst sicher genau was ich meine.

Umso mehr muss man daher die wenigen Möglichkeiten nutzen und schätzen, die sich dennoch bieten. So habt ihr vielleicht mitbekommen, dass Bernd-Michael Land und ich am 16.01.2021 die Gelegenheit hatten, unser Projekt „Hyperreale Reflexion 4th Movement“ erneut live zu präsentieren, und zwar auf einer der schönsten Bühnen des Landes, in der Open Stage Halle in Rodgau.

Bernd konnte auch hier mit seinem beeindruckenden Set, bestehend aus dem Haken Continuum, sowie einem seiner vielen Modularsysteme brillieren und hat die Musik hervorragend und mit begeisternder Performance rübergebracht. Eine besondere Gelegenheit, insbesondere für mich, dass dieses Livekonzert, zwar ohne Publikum, dafür aber mit dem wirklich sehr professionellen Fernsehteam des regionalen Fernsehsenders OF-TV hervorragend aufgezeichnet und mitgeschnitten wurde. Die anderthalbstündige Aufführung, die im Gegensatz zu anderen Konzerten dieser Art auch das Visual ins Zentrum rückt, läuft derzeit immer mal wieder im OF-TV als Wiederholung. Ur-Aufführung war am 30.01.2021.

Augenblicklich steht das Konzert in wirklich sehr guter Qualität auf einem Youtube-Stream des OF-TV zur Verfügung, den ich euch gerne mal mitteilen möchte:
https://youtu.be/R3BUjiE0sKQ
Ich weiß selbst nicht, ob der Link demnächst wieder verschwindet. Vielleicht könnt ihr unseren Klubmitglieder diesen Link mal mitgeben, da viele jetzt Zeit haben, und das Konzert auch extra gemacht wurde für Fans der Musikkunst, die sonst kaum noch Möglichkeiten haben, eine Liveveranstaltung mit guter elektronischer Musik mitzuerleben. Zumal es auch noch völlig kostenlos ist.

Ja, ich habe mein Musikarchiv komplett neu aufgebaut und meine musikalischen Werke sind wieder online. Jetzt mit dem Künstlernamen ZeeJay.
Auf meiner rundumerneuerten offiziellen Webseite halte ich Interessierte auf dem Laufenden über Film-, aber auch über Musikprojekte. Auch ihr seid dazu herzlich eingeladen:
Offizielle Webseite: clausjahn-music.de
Bandcamp-Seiten: zeejay.bandcamp.com
Sowie ganz neu: Kooperationsseite mit dem talentierten und keineswegs unbekannten Hans-Dieter Schmidt (derzeit nur ein Track, aber das wird mehr werden):
zeejay-to-imla.bandcamp.com
Aktuelle Neuveröffentlichung auf meiner Seite ist das Album „Fragments“ mit coolen neuen Ohrwürmern aber auch etwas Ambient. [...] Ich denke, die Freude am Musikzieren hört man an den sehr verschiedenen Stücken dieses Albums heraus. Es ist auch bald in allen Stores und Streamingdiensten gelistet:
https://zeejay.bandcamp.com/album/fragments

Ich weise auch ausdrücklich darauf hin, dass ich wie immer all meine Liebe und Energie in die Kompositionen gesteckt habe, und alles selbst mache, vom Rhythmus über Bassstrukturen wie auch die eingängigen Melodien. Fertigloops meide ich und Schnellschüsse, nur um die Musikbibliothek zu füllen, liegt nicht in meiner Natur.

So ihr Lieben, genug der eigenen Sache. Jetzt bin ich mal sehr gespannt wie die Schallwelle-Wahl ausgeht.
Bleibt gesund und haltet die Ohren steif.
Claus Jahn.


schallwende Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 08.02.2021

Guten Abend, liebe Mit-schallwenderInnen!

Inzwischen ist der erste Monat im Jahre 2021 schon wieder um und wir sind immer noch im Lockdown, was wohl auch noch einige Zeit so bleiben wird. Nächsten Mittwoch, also am 10.2., sind wir dann vielleicht dahingehend etwas schlauer.

Aber ich denke, bis es wieder Live-Konzerte geben wird, das wird auf jeden Fall noch dauern. Drum mussten wir ja auch die geplante Schallwelle-Preisverleihung am Ende des Monats in der Rohrmeisterei in Schwerte schon längst canceln. Aber ...

Das Schallwelle-Organisations-Team arbeitet – gemeinsam mit Stefan Erbe – schon mit Hochdruck an der Verwirklichung einer Online-Preisverleihung, die circa Mitte März stattfinden wird. Da es für uns alle Neuland ist und eine absolute Premiere sein wird, müssen wir uns erst in alle Gepflogenheiten einarbeiten, was so manches Mal auch ziemlich tricky ist. Stefan übernimmt wieder die gesamte (Video-)Technik, was natürlich ebenfalls sehr, sehr viele Stunden Arbeit bedeutet. Außerdem muss das Ganze ja auch noch coronakonform ablaufen, was noch zusätzliches Planen bedeutet.

Drum können wir euch leider immer noch nicht den genauen Termin der Online-Premiere mitteilen. – Doch eines haben wir schon: einen eigenen youtube-Kanal für die Schallwelle, der allerdings momentan noch nicht befüllt ist. Auch daran arbeitet Klaus und ich denke, irgendwann in der nächsten Woche gibt es dort dann auch schon die ersten Infos. Wenn das soweit ist, bekommt ihr – selbstverständlich – sofort Bescheid.
Habt also bitte noch ein wenig Geduld mit uns! – Danke!

Bitte schön gesund und uns gewogen bleiben!

Bis zum nächsten Mal, ein herzliches Glück Auf!
Eure Sylvia


Kirchenkonzert in Repelen wird verschoben

Datum: 08.02.2021
Von: Detlef Keller

Liebe Freundinnen und Freunde von BK&S and Friends!

Zunächst wünschen wir allen ein frohes und vor allem gesundes Jahr 2021.
Dass unser aller Leben im Augenblick nicht so verläuft, wie wir es uns wünschen, ist unumstritten – aber leider auch nicht zu ändern.
Das gleiche gilt nun auch für unser geplantes Konzert am 20.2.2021:
Es wird nicht stattfinden können!
... auch das ist nicht zu ändern!
Aber:
Wir wollen noch in 2021 für Euch die Dorfkirche Repelen mit elektronischen und akustischen Klängen füllen und mit dem gewohnt stimmungsvollen Licht!
Und nicht erst 2022!
Optimistisch wie wir nun mal sind, haben wir uns dafür einen passenden Termin ausgesucht:
der 02.10.2021 (wenn die Luft bis dahin rein ist)

Zum 16ten Mal heißt es dann in der Repelener Dorfkirche:
Elektronik trifft Akustik!
Die Dorfkirche Repelen war immer etwas Besonderes für uns.
Und es war von Jahr zu Jahr immer etwas anders.
Darum wird es 2021 mal ganz anders werden – so wie „früher“:
Nur 1 Tag, am 2. Oktober und ohne Gastmusiker!
Broekhuis, Keller & Schönwälder werden mit ihren Elektronischen Klängen den Auftakt machen.
Nach ca. 45 Minuten gibt es dann das schon kultige Konzert zusammen mit unseren akustischen Freunden Raughi Ebert und Thomas Kagermann.
Dazu natürlich wie immer der ausdrucksvolle Tanz von Eva Kagermann
Wie in den 15 Jahren zuvor wird die Dorfkirche durch die stimmungsvolle Lichtinstallation von André Löbbert verzaubert.
Wir starten um 19:30 Uhr (Einlass jeweils ab ca. 19 Uhr).
Die Eintrittspreise 2021:
Vorverkauf 22 Euro, Abendkasse 25 Euro
Ermäßigte Karten für Schüler, Studenten und Menschen mit Handycap gibt es jeweils für 20 Euro.
Die für das ausgefallene Konzert 2020 erworbenen Eintrittskarten behalten wie versprochen ihre Gültigkeit.
(bitte nicht wundern: wir verwenden aus Kostengründen die unbenutzten 2020er Karten!)
Es wird keinen von uns begleiteten Gottesdienst am Sonntag nach dem Konzert geben.
Der Online-Vorverkauf startet, sobald wir sicher sein können, dass unser Konzert am der 2.10. stattfinden wird!

Vielen Dank für Ihre und Eure Treue und fürs Verständnis!!
Liebe Grüße und bitte gesund bleiben oder werden!
Detlef Keller
Im Namen von BK&S


Neues von Brainwork

Datum: 08.02.2021
Von: Uwe Saher (Brainwork)

Liebe Musikfreunde,

in meiner Funktion als Elektrotechniker habe ich ein „optisches Theremin“, das so genannte „Optomin“ entwickelt.
Im Gegensatz zum bekannten „Theremin“ hat das „Optomin“ 16 verschiedende Wellenformen! Im Moment stehen zwei Exemplare zum Verkauf zur Verfügung.
Hier gibt es ein Demo:
http://www.brainwork.net/optomin/optomin.htm

Bei Interesse eine kurze Mail an mich!
nc-saheruw@netcologne.de

Elektronische Grüße
Uwe Saher (Brainwork)


Krautrock Special

Datum: 08.02.2021
Von: Lambert Ringlage

Hallo,

im neuen Eclipsed Heft geht das Krautrock Special weiter.
Neben einigen anderen Interviews (mit Michael Rother etc.) ist auch ein Interview mit Klaus Schulze dabei.

Viele Grüße
Lambert


Veröffentlichungen zum Gedenktafel-Event in Berlin

Datum: 08.02.2021
Von: Bernd Kistenmacher

Liebe Freunde und Mitstreiter,

es ist an der Zeit für ein paar kleine Weihnachtsgeschenke, die natürlich das Event vom 4. Dezember 2020 betreffen.

Wer es noch nicht mitbekommen haben sollte, hier der Link zu dem nun Online gestellten Interview im Berliner Tagesspiegel:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/tangerine-dream-wer-ist-das-eine-gedenktafel-fuer-das-vergessene-elektronik-beat-studio-/26680740.html

Meinen ganz herzlichen Dank nochmals an Lutz Röhrig für den tollen Beitrag auf der Zeit-für-Berlin Website:
https://www.zeit-fuer-berlin.de/electronic-beat-studio/

Und hier ist er nun: der Film zum Event. Ganz frisch auf YouTube: https://youtu.be/tFOurvw8tp8
Ich hoffe, dass er Euch gefällt. und natürlich wäre es toll, wenn ihr diese Erinnerung teilt und in der ganzen Welt verbreitet.

Ansonsten wünsche ich Euch ein friedliches Weihnachtsfest und ein gutes, neues Jahr. Bleibt gesund
Herzlich
Bernd Kistenmacher

Kontakt:
Bernd Kistenmacher
Musikproduktion
Forststrasse 21
12163 Berlin
phone: 030-89733290
Website: www.berndkistenmacher.com
Blog: www.bernd-kistenmacher.blogspot.com


schallwende Schallwende-Aktivitäten

Datum: 24.10.2020

Einen gesunden Tag, liebe Mit-schallwenderInnen!

Kurz vor Oktobers Ultimo habe ich drei Neuigkeiten in eigener Sache, zwei gute, aber leider auch eine schlechte. Diese trüben Tage möchte ich doch zunächst mit „good News“ etwas aufhellen!

Als kleine Entschädigung für all die schallwende-Aktivitäten, die seit März Corona bedingt am Boden liegen und leider abgesagt werden mussten und müssen, haben wir uns überlegt, in diesem Jahr noch eine „schallplatte 23“ für euch und alle anderen schallwender*innen herauszubringen!
Dazu werde ich umgehend die Musiker anschreiben und sie um einen tollen Titel bitten. Die GEMA möchte dann auch wieder ein Genehmigungsformular ausgefüllt bekommen. Montag werde ich dann bei der Plattenfirma ein Angebot einholen und Ron Boots fragen, ob er auch für die „sp23“ wieder das Mastering macht, das er ja nun schon etliche Jahre exzellent ausgeführt hat.
Udo Passenberg, unser inzwischen auch schon langjähriger Garant für superbes Cover-Design, hat in der Corona-Zeit schon fürs nächste Jahr vorgearbeitet und ein tolles Cover für die kommende „sp23“ entworfen. Klasse, dass wir es jetzt schon verwenden können!
Natürlich möchten wir auch weiter die gewohnt außerordentliche Qualität beibehalten und das benötigt auch Zeit!
Wir hoffen trotzdem, dass jetzt auch alles klappt und ihr das „tolle musikalische Meisterwerk“ noch in diesem Jahr in euren Player legen könnt. Also bitte Däumchen drücken!

Außerdem planen wir auch noch einen weiteren „schalldruck“ in diesem Jahr herauszugeben. Falls ihr mitarbeiten möchtet: Eure Beiträge sind immer herzlich willkommen!
Es besteht auch immer noch die Möglichkeit für euch als Mitglied, kostenlose Kleinanzeigen zu schalten, z. B. suche / biete / tausche etc. ...

So, das war der erfreuliche Teil dieses Newsletters ... und jetzt müsst ihr ganz stark sein, denn es folgt die nächste Konzertabsage.

Aufgrund der Pandemie sind ja schon deutschland- und europaweit viele Veranstaltungen ausgefallen. Natürlich war und ist unsere kleine, aber feine EM-Welt auch davon betroffen (z. B. Kraftwerk zum Beethoven-Jahr in Bonn ...)
Vor allem wegen der starken Anstiege der Infektionen hier im Ruhrgebiet und im benachbarten Ausland, machen wir uns Sorgen auch um eure Gesundheit. Aber damit sind wir ja nicht allein!
Donnerstag rief die Planetariumsleiterin Frau Professor Dr. Hüttemeister an. Sie legte uns die Pläne für die voraussichtlichen Wiedereröffnung nach dem Umbau am 15.12.2020 dar.
www.planetarium-bochum.de
Stand 22.10.2020, 16 Uhr:
Frau Hüttemeister ist sich überhaupt noch nicht sicher, ob sie nach der offiziellen Schlüsselübergabe mit dem Oberbürgermeister am 15. Dezember wieder fürs Publikum öffnen oder Live-Konzerte veranstalten darf.
Zur Zeit (Samstag, 24.10., 18 Uhr) liegt der Inzidenz-Wert hier in Bochum bei 116,34! Leider ist diese bedrohliche Tendenz stets steigend und nicht sinkend!
Falls das PlaBo überhaupt nach dem 15.12.2020 geöffnet werden kann, dürften insgesamt – inklusiv der Planetariums-Crew und Musiker – nur 50 Personen in die Kuppel! – Was also tun?
Daraufhin habe ich sofort ein längeres Telefongespräch mit Ron Boots geführt. Wir beide sind aufgrund der großen Gefährdungslage sowohl hier, als auch in den Niederlanden und Großbritannien, übereingekommen, „Hello 2021“ unter diesen Umständen zu canceln. Ian Boddy hätte nach heutigem Stand eh das Vereinigte Königreich nicht verlassen dürfen ...
Ich hatte den Eindruck, dass Frau Hüttemeister froh war, dass Ron und ich so entschieden haben. Sie stellte mir aber sofort in Aussicht, dass das Konzert „Phase 3“ im nächsten Jahr sobald wie möglich nachgeholt werden kann! Wann, das weiß aber nur Corona!
Wie das mit den bereits bestellten und auch bezahlten Tickets gehandhabt wird, ist noch nicht endgültig geklärt. Der dafür zuständige PlaBo-Mitarbeiter, Herr Mittring, wird sich darum kümmern. Wir als schallwende e. V. haben damit direkt nichts zu tun.
Sobald ich aber Nachricht über die Modalitäten bekomme, teile ich sie sofort mit!

Tja, so traurig sieht die momentane Realität leider aus! Es gab in diesem Jahr statt der geplanten mindestens fünf schallwende-Veranstaltungen leider nur zwei:
Am 18. Januar die drei „Space-Konzerte“ in den Güterhallen in Solingen mit Volker Rapp, Klaus Buntrock und Phase 6 und die 12. Schallwelle-Preisverleihung in der Rohrmeisterei in Schwerte am 29.02.2020.

Ihr könnt euch aber schon einmal auf die kommenden Wahlen für den Schallwelle-Preis freuen!
Ab dem 15. Dezember könnt ihr bis zum 15. Januar eure Stimmen abgeben.
Details findet ihr wie immer auf: schallwelle-preis.de
Alfred, Thomas und Klaus haben schon kräftig vorgearbeitet, so dass ihr dann nur noch ganz entspannt eure Kreuzchen machen könnt.

Hoffentlich können wir euch mit der fürs Jahresende geplanten „sp23“ und dem „schalldruck“ für die aus(ge)fallen(d)en Live-Veranstaltungen etwas entschädigen!
Ich werde natürlich auch nach wie vor Infos und alles Wichtige rund um die EM-Szene für euch sammeln und zeitnah verschicken! I will do my very best!
Wir hoffen auf euer Verständnis, aber unser aller Gesundheit hat oberste Priorität!

Ein herzliches, aber dieses Mal auch schmerzliches Glück Auf bis zum nächsten Mal
Eure Sylvia


Neues von Mellowjet

Datum: 08.10.2020
Von: Bernd Scholl (Moonbooter)

Liebe Freunde der Elektronischen Musik,
die Show geht weiter! Nach langen Monaten der Zwangspause erscheint nun heute und endlich ein neues Album, auf das schon viele von Euch gewartet haben:

Wellenfeld – The Journey of Voyager 1

Das Album wurde bereits Anfang des Jahres angekündigt. Nach den massiv eingebrochenen Verkaufszahlen haben wir uns entschlossen, ein paar Monate abzuwarten, um zu sehen, wie sich die Lage entwickeln wird. Diese Zeit ist nun vorbei, und wir blicken erwartungsvoll auf die nächsten Monate. Weiterhin wird es ein neues Album von Otarion und auch von mir geben.

Das ursprünglich geplante MellowJet-Collective Konzert wurde nach 2021 verschoben.
Corona-bedingt können wir die derzeit noch gültigen Mindestabstände mit 6 Musikern auf der sehr kleinen Bühnenfläche nicht einhalten.

Den verfügbaren Termin wollte ich nicht platzen lassen: Deswegen spiele ich selbst (moonbooter) und alleine ein Konzert.

Electronic Music 5
moonbooter „from past to future“
14. November 2020 19:30 Uhr
Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde, Münster, Germany

Ich hoffe Ihr seid alle bisher unbeschadet durch die letzten Monate gekommen ... bleibt gesund!
Euer
Bernd moonbooter Scholl



Alle Angaben ohne Gewähr.
Zusammengestellt und (soweit nicht anders angegeben) erstellt von Sylvia Sommerfeld,
als Webseite aufbereitet von Thomas Conze.

Atom Feed Atom Feed