Neuigkeiten 2019 / Historie
Andere Neuigkeiten-Seiten  Aktuell  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007  2006  2005  2004  2003


Ambient Waves Festival

Datum: 15.04.2019

Ambient Waves Festival
Freitag, 24. Mai und Samstag, 25. Mai 2019, 20:00–00:00 Uhr
Nazarethkirche, Barbarossastraße 3, 81677 München

Ambient Waves ist das erste Festival seiner Art in München.
Musikalisch knüpft das Festival an eine in den 1970er Jahren in Deutschland entstandene Musikrichtung an, die hauptsächlich mit elektronischen Musikinstrumenten gespielt wurde (Kosmische Musik).
Damals entwickelten Musiker um Klaus Schulze, Edgar Froese (Tangerine Dream) und Kraftwerk im Austausch mit Strömungen der Bildenden Kunst und inspiriert von zeitgenössischen Filmen einen Stil, der Ausdrucksmittel und Errungenschaften historischer Musik mit Einflüssen aus der Popularmusik und den neuen Möglichkeiten elektronischer Instrumente verbindet.
Besonders erfreulich ist deshalb der Auftritt von Thorsten Quaeschning. Er ist Musikalischer Leiter der 1967 von Edgar Froese gegründeten und stilprägenden Band „Tangerine Dream“ und wird im Konzert am 24. Mai als Solist auftreten.

Erstmals werden auch die Pioniere in der Entwicklung und im Bau von Modul-Synthesizern in Deutschland selbst als Künstler auftreten, unter ihnen Dieter Döpfer (Doepfer Musikelektronik), Robert Langer (Tangible Waves), Gert Jalass (Moon Modular) und Gerhard Mayrhofer (Synth-Werk). Ihre Teilnahme zugesagt haben außerdem der international bekannte Sounddesigner Kurt Ader, Richard Aicher und Andreas Merz (Weltklang), die renommierten Musiker Uwe Rottluff (Wellenvorm), Mathias Kettner, Anatol Locker, sowie Christian Seidler, der mit einer Kombination von Synthesizern und Pfeifenorgel einen musikalischen Bezug zum Kirchenraum herstellt.

Auftritte Samstag 25.05.19 ab 20 Uhr
Richard Aicher
Anatol Locker
Dieter Döpfer & Robert Langer
Pause
Christian Seidler (Analogsynthese: Pfeifenorgel und Synthesizer)
Mathias Kettner
Gert Jalass (Moon Modular) | Gerhard Mayrhofer (Synth-Werk) | Andreas Merz
Pause
Kurt Ader (KApro)
Uwe Rottluff (Wellenvorm)

www.ambient-waves-cosmic-music-festival.de


schallwende Schallwende Grillfest

Datum: 11.04.2019

Einen wunderschönen, guten Tag, liebe Mit-schallwenderInnen!

Heute melde ich mich zunächst „nur“ mit brand-heißen Neuigkeiten! Termin und Ort des schallwende-Grillfestes stehen nämlich jetzt endlich fest!!!

Bitte alle Grill- und Live-EM-Interessierten schon mal den 24. August 2019 ganz fest in den jährlichen EM-Event-Kalender eintragen!!!

Aber ... leider kann das Grillfest auch in diesem Jahr nicht in der Essener Gruga stattfinden ... und zwar weil ... Klaus und ich uns am 15. Januar seit morgens um 8:30 Uhr auf 2 Leitungen die Finger wund gewählt haben, doch es gab immer nur „tuuut, tuuut, tuuut“ ..., also ein Besetztzeichen. Und als Klaus nachmittags gegen 15 Uhr endlich mal ein Freizeichen und jemanden an die Strippe bekam, waren alle Termine am Wochenende bis Oktober besetzt!

Ich denke, im nächsten Jahr müssen wir am 15. Januar wohl vor der Orangerie campieren, in der Hoffnung, dann mal wieder einen Grillplatz zu bekommen.

Aber ... schallwende wäre nicht schallwende, wenn wir nicht alles versuchten, dass wir in diesem Jahr endlich wieder unser klingendes Grillfest veranstalten können. Das wäre uns aber trotzdem nicht gelungen, hätten wir nicht Unterstützung von treuen Mitgliedern. Kurzum: Bernd Glanemann, einer unserer Ur-schallwender, hat uns seine Scheune angeboten.

Super, so werden wir in diesem Jahr zum 1. Mal unser beliebtes Grillfest in ländlicher Umgebung begehen und sind auch noch wetterunabhängig!!!

Da nun Termin und Location endlich festgezurrt sind, kann ich jetzt mit der Suche nach Musikern beginnen, die auch mal gern im westfälischen Münsterland live auftreten möchten. Bernds Scheune liegt nämlich ganz idyllisch auf seinem großen Hof in Ahlen in Westfalen. (ca. 20 Minuten Fahrzeit vom Kamener Kreuz)
Adresse, auch für die Navis: Oestricher Landwehr 12, 59227 Ahlen

Bernd garantiert neben vielem anderen ausreichend Parkplätze für Autos und bietet auch genügend Parkplätze für Wohnwagen und Wohnmobile, allerdings keine Stellplätze!!!

Da diese Location auch für uns Neuland ist und auch logistisch eine Herausforderung sein wird, habe ich noch zwei Fragen, bzw. Bitten:

  1. Wer besitzt einen großen Grill, den er für den 24  August ausleihen könnte?
  2. Wer würde sich bereit erklären, schon morgens beim Aufbau zu helfen?

Es wird zwar vieles anders, aber es wird sicherlich gut!!!
Ich bin ganz zuversichtlich, dass wir gemeinsam in diesem Jahr ein super-tolles Grillfest in der Scheune feiern können. Bei gutem Wetter dürfen wir natürlich auch nach draußen auf Bernd und Stefanies Hof ausweichen. Die beiden werden fantastische Gastgeber sein, das verspreche ich euch schon jetzt!

Auf jeden Fall ein ganz dickes Dankeschön an Bernd und Steffi für ihre Bereitschaft, gemeinsam mit und für schallwende das diesjährige Grillfest zu stemmen!

So, das waren die ersten heißen Neuigkeiten zum Grillfest. Weiteres Interessantes rund um die Elektronische Musik, erfahrt ihr dann morgen! Bis dahin eine schöne, entspannte, sonnige Zeit.

Eure
Sylvia, Glück auf!


schallwende Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 26.02.2019

Ein herzliches Gück Auf!

Nun ist die 11. Schallwelle-Preisverleihung auch schon wieder Geschichte. Es war ein toller Abend, es gab ein volles Haus, zufriedene Gäste, zahlreiche Emotionen und viel gute Musik.

Zu allererst ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die am 16.2. in der Rohrmeisterei waren und diesen Abend zu dem gemacht haben, der er war ...

Dann 1000 Dank an alle, die im Internet ihre Stimme(n) abgegeben und somit gewählt haben. Ohne eure Abstimmung hätte es keine Wahl gegeben! Danke!

Auch von hier aus nochmals eine Mega-Dankeschön an alle Mitwirkenden, allen voran dem emsigsten Stefan Erbe, den ich kenne. 12 Stunden „unter Strom“, Volldampf und mit Vollgas – der perfekte Technikguru halt und auch als Stage-Manager gibt es wohl keinen Besseren. Chapeau vor dieser rekordverdächtigen Höchstleistung, lieber Stefan!

Ein großer Dank gebührt auch „meiner“ Jury, die sich inzwischen auch als Orga-Team bewährt hat. Danke Jungs, ohne euch wäre dieser Abend nicht möglich gewesen!

Ein herzliches „Merci“ an den lieben Tom, besser bekannt als „the Voice“, für die erfrischenden Moderationen an meiner Seite. You have done a very good job!

Aber natürlich haben auch die performenden Musiker eine Gala-Vorstellung gegeben. Begonnen hat Klaus Buntrock mit seiner genau abgestimmten tollen Musik zu seinen wunderschönen Gemälden. Und als Zugabe holte Klaus noch seinem Bruder Martin Buntrock mit auf die Bühne, um gemeinsam einen Terra-Klassiker zu spielen. Das Video davon gibt's als Video des Monats zu sehen.

IcingWolf, alias Monika Freerk, unser Neuling des vergangenen Jahres, gab ein beachtenswertes Live-Debüt und wurde auch dafür kräftig im Netz gefeiert.

Last, but not least eroberte dann das deutsch-niederländische Dreigestirn die Bühne. Fränky Dorittke heizte zunächst mit seinen „feuer-sprühenden“ Gitarren-Soli die Stimmung im Saal an, bevor Harold van der Heijden und Ron Boots Schlagzeug und Keyboards zum Klingen brachten. Das Trio fetzte in alt-bewährter Manier bis das Publikum tobte.

Der Höhepunkt des Abends kam dann zu später Stunde mit dem Konzert von Harald Grosskopf! Unser Ehrenpreisträger zeigte sich am 16.2. in Bestform, sodass es keiner Erklärung mehr bedurfte, warum gerade er den Ehrenpreis fürs Lebenswerk bekam. Zu Haralds großer Überraschung und Freude haben ihm keine geringeren als seine beiden langjährigen Weggefährten Axel Heilhecker und Manuel Göttsching diesen Preis überreicht. Gemeinsam wurde in Erinnerungen geschwelgt, die teilweise auch mit Videos verdeutlicht wurden. Zu vorgerückter Stunde ging dieser schöne Abend dann zu Ende.

Einen ausführlichen Bericht zu der Veranstaltung findet ihr hier:
http://www.hippiesland.de/festivalbericht_schallwelle2019
Herzlichen Dank an Harald Gramberg für diese äußerst gelungene Retrospektive auf die Preisverleihung!

Hier nun die Gewinner:

Der eigene Weg:

  1. Gunnar Spardel (Hamburg, jetzt Boston, USA)
  2. Kellerkind Berlin (Christian Gorsky)
  3. Kurt Ader

Neulinge:

  1. Zeitfaktor (Daniel Plöhn)
  2. Giant Skeletons (Nico Walser)
  3. Ansgar Stock (9 Jahre, jüngster Teilnehmer alle Zeiten)

CDs / Alben:

  1. Jean Michel Jarre: Equinoxe Infinity
  2. Johannes Schmoelling & Rob Waters: The Immortal Tourist
  3. Bernd-Michael (Bernie) Land: Farben

Musiker:

  1. Tangerine Dream
  2. Jean Michel Jarre
  3. Bernd-Michael (Bernie) Land

Ehrenpreis fürs Lebenswerk:
Harald Grosskopf

Detailliertere Infos und alle Ergebnisse der Schallwelle-Preisverleihung am 16. Februar in der Rohrmeisterei in Schwerte gibt es via: schallwelle-preis.de.
Dort findet ihr alles Wissenswerte und auch super Fotos von Klaus-Ulrich Sommerfeld, Christian Meier und Wolfram Spyra!
Klaus hat sie Freitag und Samstag hochgeladen. So sind am Samstag noch etwa 40 weitere Fotos dazugekommen. Ein erneutes Anklicken lohnt sich!

So, ihr Lieben. ich wünsche euch eine angenehme Woche und den Jecken unter uns schon jetzt eine tolle Karnevalszeit!
Herzliche Grüße, bis demnächst
Eure
Sylvia


Electric Cafe Ruhr

Datum: 26.02.2019

Samstag, 16.03.2019, ab 20 Uhr, Eintritt frei
Kreativquartier Eisenheim, Fuldastraße 6, 46117 Oberhausen

Auch 2019 geht es weiter mit dem Treffpunkt für Synthie-Fans und Live-Musiker aller Regionen der elektronischen Klangwelt.
Performance, Jam-Session und Musiker-Stammtisch.
Alle Beteiligten kreieren ein neues, unberechenbares Ganzes. Irgendwo zwischen 70er-Krautrock, 80er-Elektronik Klängen, Synthie-Pop und den verschiedenen Spielarten des Techno verläuft der Spannungsbogen für alle Freunde der stromgestützten Sounds.

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/electriccaferuhr/


E-Day 2019

Datum: 26.02.2019
Von: Ron Boots

April 6th The Enck!

Something special this year a co-op from great EM musicians todate!

Thorsten Quaeschning and friends.

Wolfram Spyra – His brilliant release Dunst still resonates through the EM Scene. Now he is the headliner of the Afternoon!!

Stephan Whitlan – one of the most musical and virtuous musicians we have in our music scene!! A great performer and artist!

RHEA – Fantastic Space music from Belgium!

Ticket sales for E-Live 2019.
I hope that those who are certain they are coming will order their tickets soon!
Advanced booking and payment:
30 Euro
Box-Office:
39 Euro

We think again a great line up with fantastic artists that will take us to musical highs.!! Don't miss it!!

Online Tickets:
https://shop.groove.nl/e-day-festival-2018
Transfer it to our Rabo Bank account:
11.37.11.557 of Ron Boots.
IBAN: NL78RABO0113711557
BIC: RABONL2U

Für Deutsche:
Zahlung: Raiffeisenbank
Empfänger: Groove Unlimited, Best, NL
Kontonr. des Empfängers: DE83370694122803700012
Institut des Empfängers: Raiffeisenbank Heinsberg
BIC: GENODED1HRB
BLZ des Empfängersinstituts: 37069412

For Belgium:
Fortis Bank, Belgie
Agentschap Hamont 41280.5
Accountnr.: IBAN: BE15001379731030
Ron Boots / Groove Unlimited, Best, NL

Do I get a „real“ ticket?
We don't send „real“ tickets.
After the payment is received your name is added to a list.
This list is ready at the box-office on the day.
Before that you will receive a confirmation by Email.
Please take that confirmation with you on the day.


Sound of Sky

Datum: 26.02.2019
Von: Stefan Erbe

Baltes und Erbe gehen auf Tour
Vorverkauf gestartet

Die ersten Termine für 2019 stehen schon fest. Zwei Pregigs begründen mit „Live-Aufnahmen“ das neue Album, das ihre Premiere wieder einmal im Bochumer Planetarium feiern wird. Der VVK für das Event in der Sternwarte ist gestartet.
Achtung: begrenzte Plätze – wieder nur 50 Tickets!
Tickets und Infos zum Ablauf etc. gibt es bei: www.erbemusic.com

Termine:
04.05. Sternwarte Hagen
18.05. ATT-Essen
20.07. Planetarium Bochum


Interview mit Michael Rother

Datum: 26.02.2019

Krautrock-Pionier Michael Rother: „Grönemeyer war unser Psychotherapeut
http://www.spiegel.de/kultur/musik/michael-rother-groenemeyer-war-unser-psychotherapeut-a-1252924.html


schallwende Schallwelle-Preisverleihung

Datum: 30.01.2019

Ein herzliches Glück auf, ihr treuen Mit-schallwenderInnen!
So, inzwischen müsstet ihr alle gut im Jahr 2019 angekommen sein – hoffentlich bei bester Gesundheit!

Nach dem musikalischen Feuerwerk, das Tangerine Dream am 30. Dezember im Planetarium Bochum abgebrannt haben, waren wir froh, Silvester ganz in Ruhe verbringen zu können. Die beiden Konzerte waren einfach atemberaubend und wohl kaum noch zu toppen! Auch jetzt, fast einen Monat später, bekomme ich immer noch Gänsehaut, wenn ich nur daran denke.
2× „proppenvolle Kuppel“ und 2× „standing Ovations“ am Ende der Konzerte – unglaublich, aber wahr!!! So eine Begeisterung habe ich noch nie im PlaBo erlebt – und ich bin vielmals im Jahr dort. Wir Fans haben „unsere Mandarinen Träumer“ frenetisch gefeiert!

Hoshiko, Thorsten und Ulrich „mussten“ mehrere Zugaben geben. Doch ich denke, es war für TD absolut kein Muss, sondern ihnen ein besonderes Bedürfnis, ihrem Publikum zu danken, das förmlich aus den Sitzen gerissen wurde. Smiley
Dieser 30.12. abends und auch der Beginn des Silvestermorgens 2018 bleibt wohl unvergessen!
Nochmals auch von mir ein Dank an Hoshiko Yamane, Thorsten Quäschning und Ulrich Schnauss! Ihr wart sensationell und musikalisch auf einem anderen Stern, denn ihr habt außerirdisch gespielt!
Kansha, danke und thank you!

Die Nominierten für den Schallwelle-Preis sind mittlerweile auch ermittelt und auch persönlich eingeladen worden. Bleibt nun zu hoffen, dass auch möglichst viele den Weg nach Schwerte finden werden. Es sieht richtig gut aus! Bis einschließlich zum 8. Februar könnt ihr noch Tickets zum schallwende-Vorzugspreis von 28 € erwerben, eure Begleitungen müssen aber den „normalen“ Eintrittspreis von 32,50 € zahlen! – Noch sind einige Plätze frei.
ticket@schallwelle-preis.de

Der diesjährige Ehrenpreisträger Harald Grosskopf wird zum Dank auch live on stage auf der Preisverleihung zu sehen und zu hören sein!!!

Da das Platzangebot in der Rohrmeisterei begrenzt ist, gibt es auch nur noch wenig Raum für Stände. Interessenten melden sich bitte umgehend über: schallwende@web.de – Der Standpreis beträgt 52 €.

Detailliertere Infos zur Schallwelle-Preisverleihung am 16. Februar in der Rohrmeisterei in Schwerte gibt es via: www.schallwelle-preis.de
Dort findet ihr alles Wissenswerte!

So, ihr „Getreuen“, ich wünsche euch eine angenehme Woche und kommt gesund und munter in den Februar.

Herzliche Grüße, bis spätestens zur Schallwelle-Preisverleihung
Eure
Sylvia


schallwende Reaktion auf Schallplatte 20

Datum: 30.01.2019
Von: Kurt Lachmann

hallo sylvia und klaus,
zunächst danke für die zusendung der cd, passend zum fest.

ein lob den musikern für ihre arbeit, ein lob den juroren für die gelungene auswahl. nach meinem geschmack gehört die ausgewählte musik mit zum besten, was je für die „schallplatte“ ausgesucht wurde. deshalb habe ich die scheibe gleich mehrmals in den player geschoben und genossen. gerade recht zu weihnachten. danke für das tolle hörerlebnis.

allerdings finde ich auch, dass der Bezug zum vorgegebenen thema musikalisch teilweise kaum oder gar nicht zu erkennen ist. nun gut, künstlerische freiheit eben. das ändert aber nichts daran, dass mir ausnahmslos alle stücke gut bis sehr gut gefallen. und auf jeden fall sollte die „idee“ einer themenvorgabe auch künftig gelten.

in diesem sinne wünscht noch frohe restweihnachten und alles gute für 2019
kurt lachmann


Neues von Brainwork

Datum: 30.01.2019
Von: Uwe Saher (Brainwork)

Liebe Musikfreunde,
die neue Brainwork-CD „Back to the Roots II“ ist ab sofort lieferbar.
Es ist diesmal, wie der Titel schon sagt, waschechte „Berliner Schule“.
Und es ist eine echte CD, keine CDR !

Reinhören kann man hier:
http://www.brainwork.net/bwcds/19_bttrII/bttrII.html

Viel Spaß, elektronische Grüße
Uwe Saher


Radiosendung über Düsseldorf und Kraftwerk

Datum: 30.01.2019
Von: Manfred Hochhardt

Hallo,
am 20.01.19 lief auf Deutschlandfunk Kultur eine Sendung über Düsseldorf und Kraftwerk.

Hier gibt's die Sendung als audio und pdf:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/wiege-eines-weltsounds-durch-duesseldorf-auf-kraftwerks.942.de.html?dram%3Aarticle_id=438817


Alle Angaben ohne Gewähr.
Zusammengestellt und (soweit nicht anders angegeben) erstellt von Sylvia Sommerfeld,
als Webseite aufbereitet von Thomas Conze.